The Motley Fool
Werbung

McDonald’s-Aktie: Wer hätte das wohl gedacht?

Foto: The Motley Fool.

Es gibt nicht wenige Branchen, die unter der Corona-Pandemie bis heute mächtig leiden müssen. Unter anderem auch der gesamte Gastronomiebereich. Doch während viele Restaurants die Krise sehr stark zu spüren bekommen, hält sich im Fast-Food-Segment der Schaden noch in Grenzen. So ist zwar auch der Branchenprimus McDonald’s (WKN: 856958) von den Restaurantschließungen betroffen, aber die Schäden sind trotzdem durchaus überschaubar.

Dies hat natürlich viel mit der Beliebtheit und dem Bekanntheitsgrad des großen Burgerbraters zu tun. Außerdem hat man mit seinen McDrive-Schaltern natürlich einen großen Wettbewerbsvorteil. Aber auch McDonald’s hat natürlich im letzten Jahr unter einem Rückgang seines Geschäfts leiden müssen. Doch die Aktie hat trotzdem die letzten zwölf Monate eine gewisse Stärke bewiesen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Schauen wir also einmal auf die aktuelle Situation, die letzten Geschäftszahlen und natürlich auch auf die Aktie von McDonald’s. Denn diese ist von ihrem absoluten Höchststand wieder etwas zurückgekommen und könnte dadurch für Investoren derzeit vielleicht als interessant erachtet werden.

Blicken wir auf die Zahlen

Obwohl es auf dem Heimatmarkt USA im vierten Quartal zu einer starken Erholung kam, hat die Corona-Krise McDonald’s weiter belastet. Dies hat vor allem mit den erneuten Corona-Lockdowns in Europa zu tun. Dem Konzern zufolge gab es dadurch hauptsächlich in Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien deutliche Geschäftseinbußen.

Und so sank der Umsatz in den letzten drei Monaten des vergangenen Jahres gegenüber dem Vorjahresquartal um 2 % auf 5,3 Mrd. US-Dollar. Für das Gesamtjahr sehen wir hier sogar im Vergleich zu 2019 einen Umsatzrückgang von 10 % auf 19,2 Mrd. US-Dollar. Noch ein wenig schlechter sieht es beim Nettogewinn aus.

Dieser fiel im abgelaufenen Quartal mit 1,38 Mrd. US-Dollar um 12 % niedriger aus. Und für das gesamte Geschäftsjahr 2020 schlägt hier mit einem Nettoergebnis von 7,32 Mrd. US-Dollar ein Minus von 19 % zu Buche. Und so erklärte Konzernchef Chris Kempczinski, dass das Jahr 2020 wohl als eines der herausforderndsten in der Geschichte von McDonald’s in Erinnerung bleiben wird.

Wie reagierte die Aktie?

Trotz der nicht gerade berauschenden Ergebnisse musste die McDonald’s-Aktie aber kaum Federn lassen. Aktuell notiert sie mit 207,84 US-Dollar (29.01.2021) quasi auf demselben Niveau wie vor der Bekanntgabe der Zahlen. Und auch wenn man sich den Kursverlauf der letzten zwölf Monate anschaut, kann man erkennen, dass die Papiere sehr gut durch die Corona-Krise gekommen sind.

Sie verloren zwar im März 2020 auch massiv an Wert, doch legten sie anschließend eine grandiose Aufwärtsbewegung hin, die am 15.10.2020 mit einem Kurs von 229,64 US-Dollar sogar in einem neuen Allzeithoch gipfelte. Derzeit ist die Aktie von McDonald’s aber wieder fast 10 % günstiger zu haben. Hier könnte es also eventuell nach einer guten Chance für Investoren aussehen.

Denn wenn sich in diesem Jahr die Situation in Sachen Corona-Pandemie endlich entspannen sollte, dann ist wohl auch wieder von einem regen Besucherandrang in den Fast-Food-Restaurants auszugehen. Und in diesem Bereich ist McDonalds nun einmal die unangefochtene Nummer eins.

Wenn also dieses Jahr Umsatz und Gewinn dadurch wieder etwas zulegen können, sollte sich dies möglicherweise auch durchaus positiv auf den weiteren Kursverlauf der McDonald’s-Aktie auswirken. Wer genauso denkt, könnte die Papiere also eventuell einmal etwas genauer unter die Lupe nehmen.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Andre Kulpa besitzt Aktien von McDonald’s. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!