The Motley Fool
Werbung

250 Euro passives Einkommen: Basics, Vermögensaufbau & Möglichkeiten

Foto: Getty Images

Möchtest du ein passives Einkommen von 250 Euro aufbauen? Idealerweise im Monat? Falls ja, kannst du eine Menge mit diesem Betrag anfangen. Die Rentenlücke kann damit zumindest ein kleines bisschen kompensiert werden. Oder auch ein Teil deiner Kosten im Alltag bezahlt werden.

Was du auch immer mit 250 Euro pro Monat anfangen möchtest, das ist im Endeffekt deine Sache. Hier ist, was du für einen solchen Betrag benötigst, wie du ihn erreichst. Und auch, welche weiteren Möglichkeiten sich mit 250 Euro pro Monat passives Einkommen ergeben.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

250 Euro passives Einkommen: Die Basics!

Um eines sehr klar zu formulieren: Auch ein passives Einkommen von 250 Euro pro Monat ist alles andere als ein kleines Ziel. Jeder Foolishe Investor weiß, dass es sich dabei im Endeffekt um 3.000 Euro pro Jahr handelt, die man als Investor erreichen möchte. Wenig ist das ohne Zweifel nicht.

Wer eine Entnahmerate oder Dividende von durchschnittlich 3 % auf sein Vermögen erhält, der wird 100.000 Euro Vermögen für ein solches passives Einkommen benötigen. Bei 4 % sind es immerhin noch 75.000 Euro und bei 5 % noch 60.000 Euro. Wobei man sich bewusst sein sollte, dass die Chancen und Risiken bei höherer Dividendenrendite möglicherweise ungünstiger werden.

Trotzdem zeigen diese Werte, dass die meisten Investoren ein solches passives Einkommen aufbauen können. Egal ob mit Dividendenaktien, ETFs oder auch anderen Möglichkeiten. Die Ziele sind über einige Jahre bis Jahrzehnte durchaus realistisch.

So baust du dir die Einkünfte auf

Eine zweite spannende Frage ist jetzt natürlich, wie man sich ein solches passives Einkommen aufbauen kann. Kleiner Hinweis vorab: Das mag variieren, je nachdem, wie viel Zeit, Einsatz und Rendite du einplanst. Gehen wir bei der Rendite jedenfalls eher konservativ von 5 % pro Jahr aus. Das kann man als Investor im Zweifel mithilfe von Reinvestitionen und einem minimalen Dividendenwachstum hinbekommen.

Unter dieser Prämisse und wenn wir von dem Betrag von 100.000 Euro über einen Zeitraum von 15 Jahren ausgehen, so stellen wir fest, dass man monatlich doch eine ganze Menge bezahlen muss. Es sind 376 Euro pro Monat. Mit mehr Rendite oder einem längeren Zeitraum kann man diesen Wert natürlich noch steigern. Für 75.000 Euro wären 282 Euro pro Monat nötig, für 60.000 Euro ca. 225,60 Euro pro Monat. Wobei das natürlich bloß Orientierungshilfen sind.

Ist dein Rechenbeispiel nicht dabei? Kein Problem. Ein Sparplanrechner wird dir mit Sicherheit helfen können, zu deinen Konditionen deinen Vermögensaufbau zu berechnen.

250 Euro passives Einkommen: Das sind die Möglichkeiten!

Allerdings ist es auch wichtig, welche Möglichkeiten durch ein passives Einkommen von 250 Euro pro Monat existieren. Um das vielleicht vorwegzunehmen: Wir beschäftigen uns im Folgenden damit, wie du dein passives Einkommen konsequent erweitern kannst.

Im Endeffekt erhältst du die Möglichkeit, weitere 3.000 Euro pro Jahr zu investieren. Bei einer Dividendenrendite von 3 % pro Jahr entspricht das einem Wert von 90 Euro pro Jahr oder weiteren 7,50 Euro pro Monat. Bei 4 % sind es 120 Euro pro Jahr beziehungsweise 10 Euro pro Monat und bei 5 % Dividendenrendite 150 Euro oder 12,50 Euro pro Monat. Das ist wirklich bemerkenswert.

Vielleicht sollte man als Foolisher Investor daher ab dem Zeitpunkt der Zielerreichung fragen, was sonst noch möglich ist. Ein passives Einkommen von 250 Euro pro Monat muss schließlich nicht der Endpunkt sein.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming.

Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen ist in den Augen unserer Analysten eine Top-Gaming-Empfehlung, und könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. In unserem Bericht möchten wir dir gerne alle Einzelheiten über diese Top-Empfehlung an die Hand geben.

Klick hier, um den Bericht herunterzuladen – und wir verraten dir den Namen dieser Top-Empfehlung … komplett kostenfrei!

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!