The Motley Fool

Was hat Zoom bloß mit den 1,75 Mrd. US-Dollar vor?

Foto: Getty Images

Die Zoom-Aktie (WKN: A2PGJ2) gehört weiterhin zu den Profiteuren der Corona-Krise. Als Unternehmen, das Videobesprechungen ermöglicht, liefert Zoom einen wertvollen Beitrag, um die Auswirkungen der Pandemie so gut es geht zu begrenzen. Wirklich spannend, auf welche Lösungen wir inzwischen zurückgreifen können, um selbst dem Social Distancing Herr zu werden.

Aber das ist ein anderes Thema. Ein weiteres, das die Zoom-Aktie derzeit beschäftigt, ist eine Kapitalerhöhung. Schauen wir im Folgenden daher einmal, was Foolishe Investoren wissen müssen. Sowie in einem zweiten Schritt, was das Management wohl mit diesem Geld vorhaben könnte.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Zoom-Aktie: Kapitalerhöhung!

Wie du möglicherweise bereits weißt, hat das Management hinter Zoom inzwischen eine Kapitalerhöhung vorgenommen. Dabei sind bis jetzt 5,15 Mio. weitere Zoom-Aktien ausgegeben worden, und das zu einem Ausgabepreis von 340 US-Dollar pro Stück. Damit hat Zoom ca. 1,75 Mrd. US-Dollar an frischem Kapital generiert.

Ist der Zeitpunkt dafür günstig gewesen? Schwierig zu sagen. Einige Kritiker verweisen darauf, dass die Zoom-Aktie seit ihrem Rekordhoch zwischenzeitlich ca. 40 % an Wert eingebüßt hat. Trotzdem konnte die Zoom-Aktie im letzten Jahr deutlich zulegen und sich vervielfachen. Das können wir auch anhand der Marktkapitalisierung weiterhin erkennen: Das US-Unternehmen wird schließlich mit einem Börsenwert von ca. 102,5 Mrd. US-Dollar bepreist. Wenig ist das nicht. Und, positiv: Dadurch dürfte die Verwässerung kaum ins Gewicht fallen.

Trotzdem sollten sich Foolishe Investoren gerade jetzt eine Frage stellen: Was bezweckt das Management von Zoom mit dieser Kapitalerhöhung? Gute Frage! Dem wollen wir jetzt im Folgenden noch einmal etwas näher auf den Zahn fühlen.

Welchen Zweck hat Cash?

Zoom ist natürlich weiterhin eine rasante Wachstumsaktie und einen übergeordneten Zweck können wir ziemlich einfach herauslesen: das Wachstum zu halten. Beziehungsweise potenzielle Wettbewerbsvorteile auszubauen. Und den zukünftigen Erfolg zu sichern. Allerdings ist das sehr abstrakt und 1,75 Mrd. US-Dollar sind eine Menge Cash. Entsprechend heißt eine weiterführende Frage: Wie genau wird das wohl passieren?

Grundsätzlich gibt es mehr als eine Möglichkeit: Zoom könnte so beispielsweise in einen Zukauf investieren. Wobei das aktuell potenziell schwierig ist. Die Bewertungslage im Markt ist hoch. Digitale Unternehmen bereits ambitioniert bepreist. Das haben wir beispielsweise bei der Übernahme von Slack gesehen, wo definitiv kein Betrag von 1,75 Mrd. US-Dollar gereicht hätte, um hier mitzumischen.

Möglicherweise kann Zoom auch organisch weiter wachsen. Der Videodienst ist nicht die einzige Lösung, um in Zeiten des Social Distancing wertvolle Mehrwertservices zu bieten. Grundsätzlich könnte der Markt noch weitere Chancen eröffnen, die das US-Unternehmen ergreifen kann.

Wichtig ist bloß eines: Dass das Management nicht auf dem Cashberg sitzen bleibt, sondern langfristig orientiert Mehrwerte schafft. Für ein junges, wachsendes Unternehmen sollte eher der Cash begrenzt sein. Und nicht die Möglichkeiten, wie man diesen einsetzen kann.

Zoom-Aktie: Es geht um den Wachstumskurs!

Gerade mit Blick auf eine Börsenbewertung von über 100 Mrd. US-Dollar können wir an dieser Stelle ein wichtiges Zwischenfazit ziehen: Zoom muss beweisen, dass das Wachstum gehalten werden kann. Mit den 1,75 Mrd. US-Dollar besitzt das Management eine Menge Möglichkeiten. Foolishe Investoren sollten schauen, wie die Verantwortlichen hinter der Aktie diese ausspielen.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Zoom Video Communications.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!