The Motley Fool

1 Grund, der für die TUI-Aktie sprechen könnte, 2 dagegen!

Foto: Getty Images

Die TUI-Aktie (WKN: TUAG00) ist ein heiß diskutiertes Papier in diesen Tagen. Es gibt auch viele Schlagzeilen, die sich mit den Anteilsscheinen intensiver auseinandersetzen. Für Foolishe Investoren ist das von der Nachrichtenlage her jedenfalls ein tolles Umfeld: Eine fundierte Meinung kann sich damit eigentlich jeder bilden.

Wenn du mich fragst, gibt es derzeit einen Grund, der für die TUI-Aktie sprechen könnte. Allerdings zwei dagegen. Lass uns das im Folgenden einmal etwas näher beleuchten. Sowie schauen, was prägend für eine Investition sein sollte … oder eben auch dagegen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

TUI-Aktie: Turnaround-Potenzial?

Eines lässt sich jedenfalls nicht leugnen: Die TUI-Aktie könnte ein Turnaround-Potenzial beinhalten. Wenn wir einen Blick auf den Aktienkurs von derzeit knapp über 4 Euro riskieren, erkennen wir: Die Anteilsscheine notieren in der Nähe ihres Tiefs.

Eine bessere Nachrichtenlage könnte der TUI-Aktie Auftrieb verleihen. Fortschritte beim Impfen, Öffnungen von Reisegrenzen, ein besserer Sommer oder auch die Möglichkeit, dass der Alltag zur Normalität zurückfindet: Das könnte der Aktie einen Aufwärtsimpuls verleihen. Wie gesagt: Leugnen lässt sich das nicht.

Aber ist das der Grund, um langfristig und unternehmensorientiert auf die TUI-Aktie zu setzen? Es gibt jedenfalls auch Gründe, die gegen eine Investition sprechen, die wir uns ebenfalls im Folgenden etwas näher ansehen wollen.

Signifikante Verwässerung

Ein erster Grund, der jetzt gegen eine Investition in die TUI-Aktie sprechen könnte, sind die signifikanten Verwässerungen. In einem Verhältnis von 29 zu 25 haben unter anderem die Staatsbeteiligung und die Kapitalerhöhung eines Großinvestors jetzt die Aktienlage verwässert. Das heißt, die Besitzverhältnisse haben sich verschoben. Und die bisherigen Aktien sind im großen Stil weniger wert geworden. Beziehungsweise verbriefen einfach weniger am Gesamtkonzern.

Verwässerungen können positiv sein. Vor allem, wenn es darum geht, neue Wachstumsmärkte mit finanziellen Mitteln zu erschließen. In diesem Fall dienen die Verwässerungen und die liquiden Mittel jedoch dem Überleben des Reiseunternehmens. Das ist ein ganz anderes Verhältnis. Wobei Investoren fragen müssen: Was wiegt mehr? Die Turnaround-Chance oder aber die kritische unternehmensorientierte Ausgangslage?

Dagegen: Hoch verschuldetes Unternehmen

Neben der Verwässerung ist außerdem Teil der Realität bei der TUI-Aktie, dass der Reisekonzern hoch verschuldet ist. Mehrere Milliarden Euro stecken an Krediten und Liquiditätshilfen in der Bilanz. Es ist eben nicht alles bloß über Kapitalerhöhungen zu lösen gewesen.

Das heißt: Unternehmensorientiert lassen sich Investoren auf einen Mix ein, der auf absehbare Zeit von Schulden und dem Rückzahlen der Fremdmittel geprägt sein wird. Gewinne für Investoren? Womöglich erst einmal Mangelware. Das zeigt ebenfalls, in welcher Ausgangslage sich die TUI-Aktie derzeit befindet. Selbst Foolishe Investoren, die sich als hartnäckige Contrarians definieren, werden womöglich einen langen Atem benötigen. Beziehungsweise Geduld, bis etwas für die Investoren abfallen wird.

TUI-Aktie: Deine Wahl

Im Endeffekt ist es daher natürlich deine Wahl, ob du auf die TUI-Aktie setzen möchtest oder aber nicht. Ein Turnaround-Potenzial lässt sich beim Aktienkurs nicht leugnen. Wenn sich die Nachrichtenlage bessert, könnte das den Anteilsscheinen zumindest Auftrieb verleihen.

Trotzdem ist TUI ein Krisenunternehmen, das Fremdmittel zum Überleben benötigt. Die Kapitalerhöhung mit einem deutlich fallenden Aktienkurs ist bloß der jüngste Beweis dafür, dass das derzeit prägend für das Unternehmen ist.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!