The Motley Fool
Werbung

In diesem Pandemie-Film wären Zoom und Beyond Meat Superhelden

Foto: The Motley Fool

Wie einzelne Menschen haben auch Unternehmen auf die Herausforderungen der COVID-19-Pandemie auf unterschiedliche Weise reagiert. Da sich das Jahr 2020 dem Ende zuneigt, wollen wir uns diesem Thema widmen, denn die globale Gesundheitskrise war das bestimmende Thema des Jahres.

Setz deinen Hut als Casting Director auf. Wenn du die Schauspieler für einen Film aussuchen würdest, in dem öffentliche Unternehmen die Hauptfiguren sind, welche würdest du als Superhelden und Schurken besetzen?

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Dieser Artikel behandelt mein Casting für die Superhelden (Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung von mindestens 10 Milliarden US-Dollar). Zwei der Helden mit Umhang wären Zoom Video Communications (WKN:A2PGJ2) und Beyond Meat (WKN:A2N7XQ).

Zoom: kostenlose Meeting-Minuten

Der Videokonferenzpezialist Zoom hat durch die Pandemie großen Rückenwind bekommen. Wir können nicht mit Sicherheit wissen, wie schnell es wachsen würde, wenn es die Krise nicht gegeben hätte, aber diese Zahlen sollten dir eine gute Vorstellung geben: Im dritten Quartal 2020 stieg der Umsatz von Zoom um 367 % und der bereinigte Gewinn pro Aktie stieg im Jahresvergleich um 1.000 % stark an. Im vierten Quartal 2019 (dem letzten Quartal, das nicht von der Pandemie betroffen war) stiegen der Umsatz und der  bereinigte Gewinn pro Aktie im Jahresvergleich um 78 % bzw. 275 %.

Zugegeben, es ist einfacher, großmütig zu sein, wenn die Pandemie dem eigenen Geschäft großes Wachstum beschert hat. Allerdings hätte das Top-Management nicht so großzügig sein müssen, wie es bei der Bereitstellung von kostenlosen Meeting-Minuten für Schulen und Einzelpersonen war. Im März hat Zoom das Zeitlimit von 40 Minuten für seine kostenlosen Konten für K-12-Schulen in den Vereinigten Staaten und in anderen Ländern entfernt. Und das Unternehmen hat das Zeitlimit für Einzelpersonen an bestimmten Feiertagen aufgehoben.

Abgesehen vom Faktor Menschlichkeit war es aus langfristiger Sicht klug, einen kurzfristigen Rückgang der Gewinne zu erleiden, indem man kostenlose Meeting-Zeit zur Verfügung stellte. Zoom hat sich damit eine immense Menge an Wohlwollen bei Kunden und potentiellen Kunden verdient. Aber ich glaube trotzdem nicht, dass alle Management-Teams, deren Unternehmen es sich leisten konnten, so großzügig gewesen wären. Es gibt eine Menge kurzfristigen Fokus und ungezügelte Gier in den Chefetagen.

Ist die Zoom Aktie jetzt ein Kauf? Ja. Und nein, es ist noch nicht zu spät. Während das Unternehmen sicherlich einiges an Geschäft verlieren wird, sobald die Pandemie vorbei ist, sollte das nicht so bedeutend sein, zumindest über eine kurzfristige Perspektive hinaus. Die Krise hat den Trend zur Heimarbeit beschleunigt, und es gibt kein Zurück mehr. Darüber hinaus hat sie auch den gesamten ansprechbaren Markt erweitert, da einige Unternehmen neue Anwendungen für die Dienste von Zoom entdeckt haben.

Der Preis der Aktie ist in diesem Jahr enorm gestiegen (451 % bis zum 24. Dezember), selbst nach dem jüngsten großen Rückgang. Daher ist es für Investoren wichtiger als sonst, mit einem guten Durchschnittskosteneffekt seine Position aufzubauen. Wenn du in einem bestimmten Intervall (z. B. vierteljährlich) den gleichen Betrag investierst, wirst du nicht riskieren, alle deine Aktien zu einem Preis zu kaufen, der sich als ein mittel- oder langfristiger Höchststand herausstellt.

Beyond Meat: großartige Arbeit

Beyond Meat, der führende Hersteller von pflanzlichen Fleischersatzprodukten, hat sowohl Vor- als auch Nachteile durch die Pandemie erfahren. Während die Krise seinem Einzelhandelskanal geholfen hat, hat sie das Food-Service-Geschäft geschmälert, das Restaurants und andere gastronomische Betriebe beliefert.

Im zweiten und dritten Quartal stieg der Umsatz im Einzelhandel um 101 % im Jahresvergleich, während der Umsatz im Foodservice um 49 % fiel. Der Gesamtumsatz für die beiden Quartale zusammen stieg im Jahresvergleich um 31 %.

CEO Ethan Browns sagte bei den Telefonkonferenzen bezüglich der vielen staatlich verordneten Teil- oder Vollschließungen seiner Foodservice-Kunden: “Das ist das Blatt, das uns gegeben wurde, und wir werden damit umgehen, so gut wir können.” Tatsächlich hat das Unternehmen eine enorme Leistung vollbracht, indem es schnell Ressourcen aus dem Foodservice-Geschäft in das Einzelhandelsgeschäft umgeschichtet hat, als Stay-at-home-Bestellungen und temporäre Geschäftsschließungen im März einen Großteil der USA betrafen. Dies war eine riesige Anstrengung.

Darüber hinaus habe ich nicht ein einziges Mal davon gelesen, dass Brown seiner Frustration über die Maßnahmen zum Schutz der öffentlichen Gesundheit Luft gemacht hat, indem er sich über Staaten oder Regierungsbehörden beschwert hat, wie es die Leiter einiger anderer großer öffentlicher Unternehmen getan haben.

Außerdem hat das Unternehmen kurz nach Beginn der Pandemie zugesagt, mehr als 1 Million Beyond Burgers zu spenden. Das Feed A Million+ Versprechen beinhaltet die Spende seiner Produkte an Tafeln im ganzen Land und “die Zusammenarbeit mit Partnern, um gespendete Beyond Meat-Mahlzeiten zuzubereiten und an Krankenhäuser, Gemeindezentren und andere Organisationen an vorderster Front zu liefern.”

Die Aktien sind im Jahr 2020 bis zum 24. Dezember um 80,7 % gestiegen. Würde ich die Aktie von Beyond Meat jetzt kaufen? Ich werde erst noch abwarten. Das Unternehmen ist der Marktführer in einem schnell wachsenden Markt und gewinnt weiterhin Marktanteile. Meine Hauptsorge bezieht sich auf den Wettbewerb: Wird Beyond Meat in der Lage sein, sich gegen die zunehmende Konkurrenz zu wehren, ohne seine Gewinnmargen zu sehr zu opfern? Wenn du glaubst, dass die Antwort auf diese Frage ja lautet, dann könntest du in Erwägung ziehen, diese Aktie zu kaufen.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unser Top Small Cap für 2021, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 43 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Dieser Artikel wurde von Beth McKenna auf Englisch verfasst und am 28.12.2020 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Beyond Meat,und Zoom Video Communications.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!