The Motley Fool

5 Aktien, die 2021 zu Wohlstand führen könnten

Foto: Getty Images

Der Aktienmarkt hat uns 2020 verwöhnt. Klar, es gab den schnellsten Rückgang von 30 % in der Geschichte. Aber im bisherigen Jahresverlauf ist der S&P 500 um 15 % gestiegen (Stand: 18. Dezember). Das ist ein überdurchschnittlich gutes Jahr für den Gesamtmarkt, aber die Renditen der einzelnen Aktien waren durchwachsen. Und einige von ihnen wurden innerhalb weniger Monate tatsächlich zu riesigen Gewinnern. Die machen Hoffnung und Lust auf 2021.

Hinter den fünf Aktien in diesem Artikel stecken Unternehmen, die großartige Kaufgelegenheiten fürs Jahr 2021 sind. Um es klar zu sagen: Ich weiß nicht, wie gut die Renditen allein im nächsten Jahr sein werden – ein einziges Jahr macht einen selten reich. Aber das kommende Jahr ist ein großartiger Zeitpunkt, um diese Aktien langfristig zu kaufen. 

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2021 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

1. Etsy: Noch nie da gewesene Akzeptanz

Für das Nischen-E-Commerce-Unternehmen Etsy (WKN: A14P98) war 2020 sensationell. In einer rasanten Abfolge von Ereignissen wurde COVID-19 zur Pandemie erklärt, Gesichtsmasken wurden als mildernde Maßnahme angepriesen und Etsy hatte plötzlich mehr Nachfrage nach handgefertigten Gesichtsmasken, als es überhaupt erfüllen konnte.

Die Plattform erlebte in diesem Jahr eine noch nie da gewesene Akzeptanz. Das Management mobilisierte bestehende Verkäufer, um sich auf Gesichtsmasken zu konzentrieren. Über 60.000 davon folgten dem Aufruf. Da die Verkäufer mehr Wert aus der Plattform schöpften, begannen sie, mehr Werbung mit Etsy Ads zu schalten. Das ließ diese Umsatzquelle auf ein Allzeithoch steigen. Darüber hinaus ist die Zahl der aktiven Käufer im Jahr 2020 im Vergleich zum Vorjahr um 55 % gestiegen. Es gibt eine gute Mischung aus Erstkunden und früheren Nutzern, die auf die Plattform zurückkehren.

Dank mehr Etsy-Verkäufern gibt es mehr hochwertiges Inventar auf der Plattform. Dies zieht mehr Käufer an, was wiederum mehr Verkäufer anzieht und so weiter. Kurz gesagt, Etsy hat sich im Jahr 2020 zu einer der wichtigsten E-Commerce-Plattformen entwickelt.

In den ersten drei Quartalen 2020 ist der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 102 % gestiegen. Das Unternehmen wird im Jahr 2021 wahrscheinlich nicht mehr so stark wachsen wie in diesem Jahr. Das könnte einige Investoren nervös machen. Aber meiner Meinung nach ist Etsy gerade zu einem starken E-Commerce-Player geworden, mit dem man auf absehbare Zeit rechnen muss. Das macht die Aktie zum Kauf, auch wenn sie im bisherigen Jahresverlauf bereits um über 300 % gestiegen ist.

2. Roku: Ein uneingeschränkt frohes neues Jahr

Die Streaming-Plattform Roku (WKN: A2DW4X) ist ein weiterer Börsenliebling aus dem Jahr 2020. Die Aktie ist im bisherigen Jahresverlauf um rund 150 % gestiegen. Laut Daten von eMarketer vom September werden Kabel-, Satelliten- und Telekom-TV-Anbieter in diesem Jahr voraussichtlich 6,6 Millionen Abonnenten verlieren, so viele wie noch nie in einem einzigen Jahr. Immer mehr Menschen wenden sich Plattformen wie Roku zu. Die Wachstumsrate des Unternehmens spiegelt dies wider. Im dritten Quartal erreichte Roku 46 Millionen aktive Konten, ein Zuwachs von 43 % im Vergleich zum Vorjahr.

Roku-Nutzer haben allein im dritten Quartal satte 14,8 Milliarden Stunden an Inhalten gestreamt. Das sind 3,5 Stunden pro Nutzer und Tag.

Seit dem 17. Dezember ist HBO Max für Roku-Nutzer verfügbar. Das ist eine große Sache, da nun alle wichtigen Streaming-Kanäle auf der Plattform des Unternehmens verfügbar sind. Meiner Meinung nach werden dadurch mögliche Reibungsverluste reduziert: Zuvor haben die Kunden gezögert, da sie nicht alle Programme abrufen konnten. Das Problem ist nun beseitigt. Es würde mich nicht überraschen, wenn das Nutzerwachstum von Roku im Jahr 2021 mit dem von 2020 mithalten kann.

3. Ollie’s: Weiterhin schnelle und profitable Expansion

Der Discounter Ollie’s Bargain Outlet Holdings (WKN: A14WW1) hat ebenfalls ein großartiges Jahr 2020 hinter sich. Aber das Unternehmen erlebte nicht unbedingt eine erhöhte Akzeptanz wie Etsy, Roku und (wie wir gleich sehen werden) Square (WKN: A143D6). Ollie’s war einfach in der Lage, offen zu bleiben, als andere Läden geschlossen wurden. Das führte zu einem robusten Umsatzwachstum. In den ersten drei Quartalen 2020 stieg der Umsatz von Ollie’s im Jahresvergleich um 19 %, was zu einem operativen Leverage und einem überdurchschnittlichen Gewinn führte.

Derzeit wird die Ollie’s-Aktie relativ günstig mit dem 24-Fachen des nachlaufenden Gewinns gehandelt. Das liegt daran, dass die Investoren wahrscheinlich besorgt sind, dass die Umsätze im Jahr 2021 zurückgehen. Ich stimme zu, dass der COVID-19-Schub wahrscheinlich nur vorübergehend war. Aber das Unternehmen wird durch die Eröffnung neuer Filialen weiterhin ein generelles Umsatzwachstum erzielen. Ollie’s hat derzeit nur 389 Filialen, aber es will allein im Jahr 2021 50 bis 55 neue Standorte eröffnen. Und wenn man bedenkt, wie viele Einzelhandelsinsolvenzen es im Jahr 2020 gab, könnte es eine Menge attraktiver Standorte geben.

Darüber hinaus ist die Gewinnmarge von Ollie’s attraktiv, selbst wenn das Umsatzwachstum stagniert. Das verschafft dem Management eine Menge Bargeld, um die Aktionäre zu belohnen. Zum Beispiel hat das Unternehmen gerade ein neues Aktienrückkaufprogramm im Wert von 100 Millionen USD genehmigt. Angesichts dessen könnte jetzt ein guter Einstiegspunkt für langfristige Investoren sein.

4. Square: Eine übersehene Aktie

Das Fintech-Unternehmen Square hat zwei Geschäftsbereiche, und die Seite mit der Cash App ist im Jahr 2020 rasant gewachsen. Wegen des Coronavirus war Square perfekt positioniert, um diese Chance zu nutzen. Im dritten Quartal 2020 stieg der Umsatz des Cash-App-Segments (ohne den ergebnisneutralen Bitcoin-Umsatz) um 174 % im Vergleich zum Vorjahr. Die täglich aktiven Nutzer haben sich fast verdoppelt. Diese unglaubliche Akzeptanz ist der Grund, warum die Square-Aktie im Jahr 2020 um fast 300 % gestiegen ist.

Die Gewinne der Cash App sind wahrscheinlich dauerhaft. Die Kunden haben erlebt, wie bequem moderne Fintech-Lösungen sein können. Aber Square hat nicht nur während der Pandemie gewonnen, sondern kann auch danach weiterwachsen. 

Square bedient zudem viele kleine und mittelständische Unternehmen, die von der Pandemie mit am stärksten betroffen sind. Der Umsatz des Unternehmens stieg dort im dritten Quartal trotz der schwierigen Umstände um 5 % im Vergleich zum Vorjahr. Dies ist zum Teil darauf zurückzuführen, dass die Software von Square Unternehmen bei der Entwicklung von Omnichannel-Strategien (Kombination von Online- und stationären Geschäften) geholfen hat, um während der Betriebsunterbrechungen alles am Laufen zu halten. 

Wenn das Coronavirus besiegt ist, sollten Unternehmen wieder florieren, wovon Square profitiert. Und wenn neue Unternehmen entstehen, wette ich, dass sie auf Square setzen werden. Kurz gesagt, ich wette, dass das Cash-App-Segment seine Nutzer behält und das Händlersegment ansteigt. Das macht 2021 wieder zu einem großartigen Jahr für Square.

5. Criteo: Endlich bessere Aussichten?

Zu guter Letzt hat das Ad-Tech-Unternehmen Criteo (WKN: A1W5UR) die günstigste Bewertung der Aktien auf dieser Liste. Offenbar glauben die Investoren nicht, dass das Geschäft aufgrund der Unsicherheit mit dem Browser-Cookie von Drittanbietern florieren wird. Ad-Tech-Unternehmen liefern ihren Kunden einen Mehrwert, indem sie gezielte, relevante Werbung für die breite Bevölkerung anzeigen. Aber das hängt von Browser-Cookies von Drittanbietern ab und es besteht die Möglichkeit, dass diese komplett verschwinden könnten.

Investoren glauben nicht, dass Criteo ein überlebensfähiges Geschäft in einer Post-Cookie-Welt hat. Dieser pessimistische Ausblick bedeutet, dass die Criteo-Aktie unter dem 12-Fachen des geschätzten Gewinns gehandelt wird. Damit ist sie eine spottbillige Value-Aktie.

Allerdings hat ein anderes Ad-Tech-Unternehmen, The Trade Desk, kürzlich eine Lösung namens Unified ID 2.0 auf den Markt gebracht. Das ist eine Lösung für eine Welt ohne Cookies, die nicht proprietär ist. Das Unternehmen hofft, dass es zum Industriestandard für das Sammeln von Daten auf eine Art und Weise wird. In der Tat haben Criteo und andere bereits unterschrieben. Jeff Green, CEO von The Trade Desk, sagte: „Ich glaube fest daran, dass Unified ID 2.0 im nächsten Jahr die kritische Masse und die Akzeptanz erreichen wird.“

Im besten Fall könnte Unified ID 2.0 Criteo den Rahmen bieten, um in den kommenden Jahren zu florieren. Das würde der Aktie einen Aufwärtstrend bescheren. Im schlimmsten Fall wird Unified ID 2.0 nicht so gut sein wie angekündigt und Criteo wird sich nach etwas anderem umsehen. Aufgrund der günstigen Bewertung und der anhaltenden Profitabilität glaube ich nicht, dass Criteo weit fallen kann. Wenn es gut läuft, geht das Wachstum weiter. Dieses günstige Chance-Risiko-Szenario macht die Aktie zu einer lohnenswerten Wette für das Jahr 2021.

Zusammenfassung

Diese fünf Aktien allein machen einen in den nächsten zwölf Monaten vielleicht nicht reich. Lebensverändernde Renditen brauchen oft Jahre, wenn nicht Jahrzehnte. Aber ich glaube, dass Etsy, Roku, Ollie’s, Square und Criteo gute Aktien sind, um eine bereichernde Reise im Jahr 2021 zu beginnen.

Wem das zu risikoreich erscheint, da sich der Markt auf Allzeithochs befindet, findet auch sicherere Wetten. Doch so oder so sollte man eher jetzt als demnächst einsteigen.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

The Motley besitzt und empfiehlt Aktien von Etsy, Ollie's Bargain Outlet Holdings, Roku, Square und The Trade Desk und empfiehlt Aktien von Criteo. Jon Quast besitzt Aktien von Roku und Square. Dieser Artikel erschien am 21.12.2020 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!