The Motley Fool

TUI oder BioNTech – welche Aktie ich heute eher kaufen würde

Trivago Sanofi Gerresheimer Corona zweite Welle Aktien Sonderangebot zweiter Lockdown Börse Crash Delta-Variante
Foto: Getty Images

BioNTech (WKN: A2PSR2) und TUI (WKN: TUAG00) – zwei Aktien, zwei völlig unterschiedliche Reaktionen auf den Ausbruch des Coronavirus! Während die TUI-Aktie auf Jahressicht über 60 % verlor, steht bei der BioNTech-Aktie ein Plus von knapp 169 % (Stand: 17.12.2020).

Da wir uns von der Entwicklung der Vergangenheit nichts kaufen können, stellt sich die Frage: Welche der beiden Aktien ist heute der bessere Kauf – die TUI-Aktie oder die BioNTech-Aktie?

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

TUI-Aktie oder BioNTech-Aktie: Das Geschäftsmodell

Lass uns mit einem Blick auf das Geschäftsmodell beginnen, welches ist zukunftsfähiger? TUI bietet als integrierter Reiseveranstalter Pauschalreisen, Individual-Reisen, Kreuzfahrten, Flüge und viele weitere Dienstleistungen rund ums Thema „Urlaub und Reisen“ an. Klar – derartige Dienste werden auch zukünftig gefragt sein, daran besteht für mich kein Zweifel.

Doch ist das Geschäftsmodell von TUI wirklich das beste, um in die Tourismus-Branche zu investieren? Ist der „Alles-aus-einer-Hand“-Ansatz der richtige? Zwar verfügt TUI mit seiner bekannten Marke durchaus über einen nennenswerten Wettbewerbsvorteil. Trotzdem war das Geschäft von TUI auch vor Corona schon nicht sonderlich lukrativ.

Im Geschäftsjahr 2019 erwirtschaftete man eine operative Marge von rund 4 % – das ist ein extrem niedriger Wert. Der „Alles-aus-einer-Hand“-Ansatz schafft also keinen Mehrwert entlang der Wertschöpfungskette. Es scheint, als ob Unternehmen, die sich auf eine Sache spezialisiert haben, deutlich besser funktionieren: Airlines wie Ryanair, Kreuzfahrtkonzerne wie Carnival oder Hotelketten wie Hilton – sie alle haben vor Corona deutlich höhere Margen als TUI erwirtschaftet.

Für mich war das Geschäftsmodell von TUI daher auch vor Corona schon nicht sonderlich attraktiv – und die mit dem Virus einhergehende steigende Verschuldung macht die Sache nicht besser. Auf den Punkt gebracht: Ich glaube nicht, dass das Geschäftsmodell von TUI zukünftig ein besonders lukratives sein wird.

Ganz anders sieht die Sache bei BioNTech aus. Das in Mainz ansässige Biotech-Unternehmen hat sich dem Kampf gegen den Krebs verschrieben. Mit neuen Ansätzen und Technologien möchte man die Krebsbehandlung auf neues Niveau heben. Sollte das klappen, verfügt man über ein hochinteressantes „Produkt“, das auf der ganzen Welt reißenden Absatz finden würde.

Wie fähig dieses Unternehmen ist, zeigt der aktuelle Corona-Impstoff: Das Team von BioNTech schaffte es, als erstes einen Impfstoff auf den Markt zu bringen – eine großartige Leistung! Genauso stelle ich mir ein zukunftsträchtiges Geschäftsmodell vor: Eine fähige Mannschaft arbeitet an der Lösung eines großen Problems.

Fazit: Während TUI mit seinem Geschäftsmodell deutlich hinter spezialisierten Unternehmen zurückbleibt, ist BioNTech gerade dabei, zwei der größten Probleme unserer Zeit zu lösen: Man kämpft gegen die Ausbreitung des Coronavirus – und gegen Krebs. Wenn es um das Geschäftsmodell geht, hat daher in meinen Augen ganz klar die BioNTech-Aktie die Nase vorne.

TUI   0 : 1   BioNTech

TUI-Aktie oder BioNTech-Aktie: Das Unternehmen hinter der Aktie

BioNTech verfügt nicht nur über ein äußerst vielversprechendes Geschäftsmodell, sondern auch über zwei leidenschaftliche Vorstandsmitglieder – nämlich die Eheleute Uğur Şahin und Özlem Türeci. Sie haben das Unternehmen gegründet und arbeiten leidenschaftlich an der Vision von BioNTech.

Genau solch ein Management wünsche ich mir bei meinen Investments: Sie „leben“ für die Produkte, die ihr Unternehmen herstellt, sind mit ihm verwurzelt und haben „Skin in the Game“ (Şahin besitzt rund 18 % aller BioNTech-Aktien). Kurz und knapp – Daumen hoch für das BioNTech-Management!

BioNTech-Aktie

Quelle: Getty Images

Etwas anders sieht die Sache bei TUI-CEO Friedrich Joussen aus. Vor seinem Engagement bei TUI war er mehrere Jahre für den Kommunikationsdienstleister Vodafone tätig. Dort durchlief er verschiedene Managementpositionen, bis er im Jahr 2012 schließlich bei der TUI landete.

Sowohl seine Tätigkeit bei Vodafone als auch sein aktueller Job bei TUI sind eindeutig langfristiger Natur. Joussen ist also scheinbar kein Manager, der von Bord springt, wenn der Wind mal rauer weht. Das ist absolut positiv zu bewerten und spricht für ihn – und trotzdem handelt es sich bei ihm meiner Meinung nach mehr um einen Manager als um einen Gründer mit großen Visionen, „Skin in the Game“ und einer echten Bindung zum Unternehmen.

Deshalb geht auch dieser Punkt an BioNTech – und da dieses Duell nur über drei Runden geht, ist es damit eigentlich schon entschieden …

TUI   0 : 2   BioNTech

TUI-Aktie oder BioNTech-Aktie: Die Bewertung

Man muss wahrlich kein Börsenguru sein, um zu erahnen, dass die BioNTech-Aktie aktuell eher teuer und die TUI-Aktie eher günstig zu haben ist. Die Dimensionen sind allerdings durchaus bemerkenswert – derzeit ist BioNTech an der Börse rund 7,5-mal so viel wert wie TUI.

BioNTech TUI
Marktkapitalisierung 20,5 Mrd. Euro 2,7 Mrd. Euro
Kurs-Umsatz-Verhältnis (ttm) 152,2 0,3

Quelle: YAHOO!Finance, Stand: 17.12.2020

Nicht schlecht für ein Unternehmen, das vor einem Jahr praktisch nur Insider kannten! Auch beim Blick auf’s Kurs-Umsatz-Verhältnis wird schnell klar: TUI sieht extrem günstig aus, während BioNTech im Vergleich dazu extrem teuer erscheint. Dieser Punkt kann daher nur an TUI gehen.

TUI   1 : 2   BioNTech

Mein Fazit in einem ungleichen Duell

Alle unternehmensspezifischen Punkte sprechen in meinen Augen ganz klar für die BioNTech-Aktie – entsprechend bewertet der Markt diese beiden Aktien auch! TUI ist extrem niedrig bewertet, bei BioNTech ist genau das Gegenteil der Fall. Müsste ich mich für eine der beiden Aktien entscheiden, dann würde ich mich für die BioNTech-Aktie entscheiden.

Denn wie sagte Börsenlegende Warren Buffett einst so schön:

Es ist besser, ein hervorragendes Unternehmen zu einem guten Preis zu kaufen als ein gutes Unternehmen zu einem hervorragenden Preis.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Unsere Top Small Cap für 2021, die viele unserer Analysten begeistert, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Prävention noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Das zeigen die starken Zahlen dieser Top-Empfehlung:

  • seit 2016 jährliches Umsatzwachstum von 58 %
  • der operative Cashflow hat sich seit 2019 verachtfacht
  • eine spektakuläre Übernahme für 6,5 Mrd. USD sichert weiteres Wachstum

In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir diese Top Small Cap – jetzt hier komplett kostenlos abrufen!

Thomas Brantl besitzt Aktien von Ryanair. The Motley Fool empfiehlt Carnival.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!