The Motley Fool
Werbung

Der 80,8-%-Kurssprung in zwei Wochen! Ist das die neue deutsche Corona-Aktie?

Foto: Getty Images

Etwas mehr als einen Monat ist es her, dass der deutsche Biotech-Konzern BioNTech (WKN: A2PSR2) die Finanzmärkte mit der hohen Wirksamkeit eines Impfstoffkandidaten überraschen konnte.

Während der Impfstoff in einigen Ländern bereits zugelassen und eingesetzt wird, sorgt bereits das nächste Unternehmen aus Deutschland für eindrucksvolle Schlagzeilen. Denn das bayerische Unternehmen Formycon (WKN: A1EWVY) könnte langfristig wesentlich zur Eindämmung der COVID-19-Pandemie beitragen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Studienergebnisse im Detail

Da der potenzielle Wirkstoff „FYB207“ von Formycon auch bei Mutationen des Coronavirus wirken sollte, könnte Formycon für die Behandlung des Coronavirus noch zu einem wichtigen Spieler avancieren. Während das Prinzip eines Impfstoffs so funktioniert, dass der menschliche Körper Antikörper produzieren soll, funktioniert die Behandlung von Formycon anders. Spannend ist, dass man sich hierbei eine Gewohnheit von Coronaviren zunutze macht.

Denn Coronaviren docken meist an einem Enzym an der Oberfläche von menschlichen Zellen an, dem Angiotensin-konvertierenden Enzym 2 (ACE2). Über diese „Tür“ gelangt das Virus in die Zelle und kann sich von dort wiederum auf andere Zellen ausbreiten. Durch die Behandlung Formycons wird jedoch das ACE2-Protein mit einem Teil von menschlichen Antikörpern verknüpft. Vereinfacht könnte man also sagen, dass die beliebte Eintrittstür von Coronaviren nun von einem Türsteher bewacht wird.

Folglich könnte die Behandlung sowohl als Präventivmedikament als auch zur Stabilisierung von akut erkrankten Personen eingesetzt werden. Denn im Falle einer bereits erfolgten Infektion könnte das modifizierte ACE2-Protein die Coronaviren an einer zunehmenden Replikation hindern. In der Folge könnte das Immunsystem von selbst eine schnellere Stabilisierung erreichen.

Explosive Kursbewegung

Wenn man bedenkt, dass es derzeit kein wirksames Medikament zur Behandlung einer COVID-19-Infektion gibt, ist es nur allzu verständlich, dass der Kurs bei der Veröffentlichung der Studiendaten regelrecht explodiert ist.

Denn die Behandlung könnte nach der Zulassung zum einen dazu beitragen, COVID-19-Viren einzudämmen. Zum anderen ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass das Medikament auch gegen die gesamte Familie der Coronaviren wirksam ist.

Wenn man bedenkt, dass es bereits im Jahr 2003 einen Ausbruch von SARS-CoV gab, ist es durchaus vorstellbar, dass in Zukunft weitere Mutationen und Ausbrüche von Coronaviren folgen könnten. Daher könnte Formycons Medikament für die Menschheit noch sehr wichtig werden.

Bewertung

In Anbetracht der Kursgewinne der vergangenen zwei Wochen sollte klar sein, dass die Anteilsscheine von Formycon nichts für Schnäppchenjäger sind. Denn für gewöhnlich sind mehrwöchige Korrekturbewegungen nach vergleichbaren Kursgewinnen keine Seltenheit.

Verschärft wird das Problem einer schwierigen Wertfindung auch dadurch, dass Formycon über keine wesentlichen Umsatzerlöse bzw. Gewinne verfügt. Wenngleich das Finanzjahr 2018 mit Umsatzerlösen von 43 Mio. Euro und einem Nettoergebnis von 7,1 Mio. Euro positiv zu beurteilen ist, konnte das Finanzjahr 2019 nicht mit dem Vorjahr mithalten.

Somit sollte klar sein, dass die Formycon-Aktie eine Wette auf die Zulassung eines ersten Medikaments gegen COVID-19 ist. Sollten zukünftige klinische Studien enttäuschen, besteht damit jedoch massives Rückschlagspotenzial. Im Falle einer Zulassung wären die Kursgewinne der vergangenen Wochen wohl nur ein kleiner Vorgeschmack auf mögliche Kursvervielfachungen.

Nichtsdestotrotz bleibt die Aktie ein hochriskanter Titel. Solltest du daher Interesse an einer Investition in Formycon haben, würde ich dir auf jeden Fall empfehlen, dass du dein Risiko aktiv steuerst. Demnach sollte die Positionsgröße auf keinen Fall zu groß gewählt werden. Denn ob auch die weiteren klinischen Daten zu FYB207 den Ansprüchen der Gesundheitsbehörden entsprechen, steht derzeit noch in den Sternen.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Michael besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!