The Motley Fool
Werbung

Die Zalando-Aktie steigt 2020 um 86,5 %: Hier sind 3 weitere Erkenntnisse!

Foto: Peter Roegner

Die Zalando-Aktie (WKN: ZAL111) hat im Börsenjahr 2020 definitiv eine starke Entwicklung gezeigt. Alleine mit Blick auf den Aktienkurs kletterten die Anteilsscheine von 45,40 Euro auf das derzeitige Kursniveau von 84,28 Euro (16.12.2020, maßgeblich für alle aktuellen Kurse und Kennzahlen). Das entspricht einem Plus von sehr soliden 86,5 % seit Jahresbeginn.

Allerdings ist das nicht das Einzige, was wir aus diesem fulminanten Börsenjahr 2020 mitnehmen sollten. Hier sind jedenfalls drei weitere Erkenntnisse, die ich aus den vergangenen fast zwölf Monaten mitnehme, die für die künftige Investitionsthese entscheidend werden könnten.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Zalando-Aktie: Zyklisches Geschäftsmodell?

Für unsere erste Erkenntnis werden wir zunächst an den Jahresanfang und den Beginn der COVID-19-Epidemie springen. Hier hat sich möglicherweise abgezeichnet, dass hinter der Zalando-Aktie ein zyklisches Geschäftsmodell stecken könnte. Trotz des Megatrends E-Commerce.

Mit Blick auf das erste Quartal kletterte der Umsatz um lediglich fast rund 10 % und auch das Gross Merchandise konnte lediglich um 14 % zulegen. Eine deutlich schwächere Dynamik, die wir in dieser Zeit gesehen haben. Wobei das Management hier auf einen COVID-19-Effekt verwiesen hat.

Welche Bewandtnis hat das für die weitere Wachstumsgeschichte? Nun, der Modeversandhandel könnte anfällig für Wirtschaftskrisen sein. Kleidung ist nicht so essenziell wie andere Dinge des täglichen Bedarfs. Eine wichtige Erkenntnis, die möglicherweise auch die zukünftigen Quartale und Jahre prägen könnte. Foolishe Investoren sollten sich daher vielleicht auf etwas Zyklizität beim Wachstum einstellen.

Trend ist stärker als der Zyklus

Was wir jedoch auch aus dem Börsenjahr 2020 mitnehmen können, ist, dass der derzeitige Trend hin zum E-Commerce deutlich stärker ist als eine möglicherweise zyklische Ausrichtung, die wir zum Jahreswechsel gesehen haben. Das Umsatzwachstum lag im dritten Quartal schließlich wieder bei deutlich stärkeren 21,6 %. Das Gross Merchandise Volume konnte sogar um 29,9 % steigen. Kennzahlen, die wir von der intakten Wachstumsgeschichte ebenfalls mitnehmen sollten.

Das könnte dafürsprechen, dass sich der Trend weiterhin zum E-Commerce bewegt. Der stationäre Handel hat es im Moment außerdem erneut schwer aufgrund des Lockdowns. Möglicherweise werden weitere Einzelhändler diese Phase nicht überleben. Das könnte dafürsprechen, dass sich weitere Anteile auf den Onlinehandel konzentrieren werden, was weiteres Wachstum ermöglicht.

Der Trend könnte daher stärker sein als ein zyklisches Geschäftsmodell. Zumindest für den Moment, wo sich weitere Marktanteile verschieben. Spannend, welche Entwicklung das Jahr 2020 hier insgesamt gezeigt hat.

Zalando-Aktie: Weiterhin günstige Bewertung?

Obwohl die Zalando-Aktie in diesem Jahr einen regelrechten Senkrechtstart hingelegt hat, könnte die Bewertung weiterhin preiswert sein. Mit einem zuletzt ausgewiesenen Quartalsumsatz von ca. 1,85 Mrd. Euro und einer aktuellen Marktkapitalisierung von 21,3 Mrd. Euro liegt das Kurs-Umsatz-Verhältnis bei 2,9. Das sieht nicht zu teuer für eine Wachstumsgeschichte im E-Commerce-Markt aus.

Auch die Marktkapitalisierung allgemein könnte noch weiteres Potenzial versprechen. Zalando könnte zu einem führenden, zumindest europäischen Modeversandhändler heranreifen. Für diese Vision dürfte mittel- bis langfristig ein höherer Börsenwert angebracht sein.

Auch spannend für 2021?

Keine Frage: Das Börsenjahr 2020 ist einerseits gemischt gewesen, andererseits jedoch auch überaus erfolgreich. Es hat sich möglicherweise ein leicht zyklisches Geschäftsmodell herauskristallisiert. Aber auch ein starker Megatrend, der durch COVID-19 möglicherweise noch beschleunigt wird. Im Bekleidungsmarkt spielt sich schließlich ebenfalls mehr online ab.

Die fundamentale Bewertung ist durch das deutliche Kursplus um 86,5 % zwar gestiegen. Allerdings könnte die Ausgangslage weiterhin attraktiv sein. Die Zalando-Aktie besitzt jedenfalls noch Potenzial und Raum, um weiter wachsen zu können. Das kann einen näheren Blick durchaus verdient haben.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Vincent besitzt Aktien von Zalando. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Zalando.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!