The Motley Fool

Gazprom-Aktie & Nord Stream 2: Bauarbeiten bestätigt, was folgt jetzt?!

Foto: Gazprom

Gazprom (WKN: 903276) und Nord Stream 2 sind ein Zweiklang, der schon einige Male die Börsenwelt geprägt hat. Vor allem in den letzten Wochen und Monaten gab es viele Schlagzeilen zu dem Thema. Egal ob zu den US-Sanktionen oder auch zum innerpolitischen Widerstand oder zu sonstigen Querelen. Die umstrittene EU-Pipeline polarisiert definitiv.

Es schien sich jedoch der Tenor abzuzeichnen, dass die Fertigstellung von EU und Russland weiterhin gewünscht sei. Womöglich auch, um sich von einem extraterritorialen Eingriff über US-Sanktionen abzugrenzen. Das könnte Nord Stream 2 möglicherweise ein wenig in die Karten gespielt haben.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (plus 6.878%), Tesla (plus 10.714%) oder MercadoLibre (plus 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Jetzt gibt es jedenfalls finale Schlagzeilen, die zeigen: Der Bau geht weiter! Schauen wir im Folgenden daher einmal, was Foolishe Investoren wissen sollten.

Bestätigt: An Nord Stream 2 wird wieder gearbeitet!

Wie jetzt auch von offizieller Seite im Kontext von Gazprom und Nord Stream 2 bestätigt worden ist, sind die Bauarbeiten wieder aufgenommen worden. Demnach sagte ein Sprecher, dass das russische Verlegeschiff Fortuna die Bauarbeiten wieder aufgenommen habe. Damit beginnt die Phase, womit die restlichen ca. 75 Kilometer der Pipeline fertiggestellt werden könnten. Definitiv spannend!

Wobei es im Moment augenscheinlich um ein ca. 2,6 Kilometer langes Teilstück in dänischen Hoheitsgewässern zu gehen scheint. Trotzdem ist das nach knapp über einem Jahr ein wichtiger Schritt, der zeigt: Der Bau und die Fertigstellung der EU-Pipeline gehen weiter. Jetzt auch offiziell.

Allerdings hat sich bereits im Vorfeld abgezeichnet, dass es beim Bau weitergehen wird. Unter anderem Schiffsdaten haben das Ausrücken der Verlegeschiffe nahegelegt. Genauso wie eine indirekte Bestätigung von OMV-Chef Rainer Seele, der davon berichtete, dass die Finanzinvestoren vom Weiterbau unterrichtet worden seien. Zum Ende des Jahres scheint daher ein neues, spannendes Kapitel rund um Nord Stream 2 bevorzustehen.

Das bleibt trotzdem wichtig

Mit dem Bau sind allerdings nicht alle Probleme rund um Nord Stream 2 gelöst. Die Fertigstellung ist zwar eine bauliche Voraussetzung für die Inbetriebnahme. Allerdings gibt es auch weitere „Baustellen“ wie die Zertifizierung und die Versicherung des Projektes. Hier könnten ebenfalls die US-Sanktionen ansetzen und solche Unternehmen in den Fokus rücken.

Insgesamt könnte spannend werden, wie die USA durch diese Neuigkeiten und der Wiederaufnahme des Baus reagieren werden. Möglicherweise geht damit auch das Säbelrasseln in eine neue, heißere Phase. Wobei es ein russisches Schiff ist, das die Bauarbeiten fortsetzt. Russland hat bereits klargestellt, sich nicht von den Sanktionen beirren zu lassen.

Auch unter US-Präsident Biden könnte vielleicht mehr Diplomatie und eine Konsensfindung möglich werden. Fest steht damit: Langweilig wird es jedenfalls nicht im Kontext von Gazprom und Nord Stream 2.

Nord Stream 2: Bestätigt, was wir schon wussten!

Bei Gazprom und Nord Stream 2 hat sich damit jetzt eigentlich bloß bestätigt, was wir schon gewusst haben: Die Bauarbeiten gehen weiter. Spätestens seit der indirekten Bestätigung durch OMV-Chef Seele ist dieser Schritt klar gewesen. Die Quelle war als unmittelbar beteiligtes Unternehmen schließlich sehr zuverlässig.

Die bauliche Fertigstellung dürfte damit final angegangen werden. Allerdings ist das nicht das einzige Problem, das Nord Stream 2 besitzt. Es bleibt daher spannend in dieser Causa.

Wasserstoff, Solar, Elektroautos – unsere Top-Investmentideen

Starkes Wachstum kann Aktien zu fantastischen Investments machen. Deswegen ist es so wichtig, dass ein Unternehmen von strukturellem Wachstum profitiert. Genau das ist aktuell bei Erneuerbaren der Fall.

Hier gibt es riesige Zukunftschancen. Wir haben uns deshalb nach unseren besten Investmentideen umgeschaut. Tesla kennt jeder, aber diese drei Aktien dürften überraschen.

Du kannst unseren kostenlosen Spezialreport „3 Aktien für die Zukunft neuer Energien“ hier anfordern.

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!