The Motley Fool

2 positive und 1 negative Nachricht für die BYD-Aktie!

Foto: Getty Images

BYD (WKN: A0M4W9)-Aktien sind in den vergangenen zwölf Monaten bereits um über 359 % (08.12.2020) gestiegen. Am meisten profitiert hat davon wie so oft Warren Buffetts Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2), denn sie ist bereits seit 2008 beteiligt.

Derzeit gibt es in der Tat sehr viele positive Nachrichten rund um die BYD-Aktie. Hier sind zwei der wichtigsten News.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

1. China-Absatz brummt wieder

Während viele Wirtschaftsräume noch immer stark unter dem Coronavirus leiden, hat China die Krise bereits weitgehend überwunden. Das Land zählt bis heute 4.753 Todesfälle in Verbindung mit COVID-19 (09.12.2020). Von diesem Umstand profitiert die chinesische Wirtschaft und BYD.

So konnte der Auto-Absatz im November 2020 um starke 30,6 % gesteigert werden. Während von den Fahrzeugen mit neuen Antrieben (New energy vehicle) gegenüber dem Vorjahresmonat ganze 137,9 % mehr verkauft wurden, sank der Verkauf von Verbrennern um 9,4 %. Dabei wurde der Absatz der rein elektrisch angetriebenen Autos sehr stark von 8.000 auf 18.220 Wagen gesteigert.

Seit Jahresanfang 2020 sieht das Bild allerdings etwas anders aus. Von Januar bis November 2020 liegt der gesamte Autoabsatz noch 11,37 % unter den Vorjahreszahlen. Fahrzeuge mit neuen Antrieben liegen aufgrund der Flaute im Frühjahr 2020 noch immer 25,67 % unter dem Vorjahresergebnis, während von den Verbrennern 3,96 % mehr abgesetzt werden konnten.

Die Zahlen zeigen ganz klar, dass BYD derzeit an Wachstumsdynamik gewinnt, sodass wahrscheinlich bald neue Absatzrekorde aufgestellt werden.

2. BYD kooperiert mit Canadian Solar

Canadian Solar (WKN: A0LCUY) baut Solarparks, für die es Energiespeicher benötigt, um auch bei ungünstigen Wetterbedingungen oder in der Nacht Strom bereitstellen zu können. Für das 100-MWac-Mustang-Solarkraftwerk in Kings County (Kalifornien) stellt BYD nun ein 75-Megawatt- oder Vier-Stunden-Energiespeichersystem mit 300 Megawatt-Stunden zur Verfügung.

Der Solarpark ging bereits im August 2016 ans Netz, sodass es sich um eine Nachrüstung handelt. Im Mai 2019 wurde er durch Goldman Sachs (WKN: 920332) übernommen. Canadian Solar fungiert jedoch weiterhin als Systemintegrator.

Dazu BYDs Nordamerika-Präsidentin Stella Li: „Wir freuen uns, mit der Realisierung dieses groß angelegten Solar-Energiespeicherprojekts beginnen zu können, das von Canadian Solar mit unserer firmeneigenen Batterietechnologie vollständig entwickelt und integriert wird. Die Einführung und Integration der BYD-Batterien wird die Nutzung der Solarenergie verbessern und unseren weltweit adressierbaren Markt in der Solarindustrie sinnvoll erweitern.“

BYD wird seinen Cube-Pro-Speicher einsetzen, der über eine 80 % höhere Energiedichte als vorherige Generationen und über ein flüssigkeitsgekühltes Batteriesystem verfügt.

1. UBS ist besorgt

Trotz aller operativ sehr guten Nachrichten werden Analysten und Investoren angesichts des bereits sehr stark gestiegenen Kurses langsam nervös. Zuletzt hat der Vermögensverwalter UBS (WKN: A12DFH) sein Rating mit der Begründung einer Überbewertung von „Neutral“ auf „Verkaufen“ gesenkt.

UBS ist über den weiteren Absatz des Han-Modells und über einen möglicherweise eskalierenden Wettbewerb besorgt. Darüber hinaus könnte Teslas (WKN: A1CX3T) Model 3 in China für weitere Konkurrenz sorgen.

Fazit

BYD wird in diesem Jahr seinen Gewinn kräftig steigern können. Dennoch sind die Ergebnisse bereits im Kurs eingepreist und die Aktie ist aktuell überbewertet.

Unsere 3 Top-Aktien für den Boom neuer Energien

Erneuerbare boomen weltweit, und Staaten wollen aktuell mit Konjunkturpaketen der Branche noch mehr Schub geben. Wir stehen vor Jahrzehnten an beeindruckendem Wachstum.

Davon werden einige Unternehmen enorm profitieren. Wir haben uns nach Top-Aktien umgeschaut, die bei Wasserstoff, Solarenergie und Elektroautos die Nase vorn haben. Es sind Aktien, die nicht jeder auf dem Radar hat, aber das muss nicht lange so bleiben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „3 Aktien für die Zukunft neuer Energien“ jetzt an!

Christof Welzel besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Tesla und empfiehlt die folgenden Optionen: Long January 2021 $200 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), Short January 2021 $200 Put auf Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Short December 2020 $210 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien).

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!