The Motley Fool
Werbung

Dividenden-Wachstumsmodell

Foto: Getty Images

Dividendenaktien haben eine lange Erfolgsgeschichte als ausgezeichnete Investitionen, egal ob du dein Vermögen vermehren oder eine stetige Einkommensquelle möchtest. Aber die Zahlung einer Dividende ist nur der Anfang: Die besten Dividendenaktien sind die Unternehmen, die über viele Jahre und sogar Jahrzehnte ein Dividendenwachstum erzielen können.

Aber manchmal reicht es nicht aus, einfach nur eine Dividenden-Aktie auszusuchen, sie zu kaufen und auf das Beste zu hoffen. Für Investoren, die bereit sind, ein bisschen mehr Zeit zu investieren und sichergehen wollen, dass sie Dividendenaktien kaufen, die ihren Erwartungen entsprechen, können die Recherchen für das Dividendenwachstum sehr weit gehen. Mit anderen Worten, du solltest ein paar Modelle erstellen, um festzustellen, ob eine Aktie deinen langfristigen Dividendenerwartungen entspricht und ob der Preis, den du zahlst, angemessen ist.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Sehen wir uns das Modellieren des Dividendenwachstums genauer an und wie es dir helfen kann, besser zu investieren.

Was ist das Dividendenwachstumsmodell?

Das Dividendenwachstumsmodell ist eine mathematische Formel, mit der Investoren einen angemessenen fairen Wert für die Aktie eines Unternehmens auf der Grundlage der aktuellen Dividende und des erwarteten zukünftigen Dividendenwachstums bestimmen können. Die Grundformel für das Dividendenwachstumsmodell lautet wie folgt:

Kurs = Aktuelle jährliche Dividende ÷ (gewünschte Rendite – erwartete Dividendenwachstum)

Diese Formel kann ein hilfreiches Werkzeug sein, um zu bestimmen, wie ein fairer Preis für eine Aktie auf der Grundlage verschiedener möglicher Ergebnisse aussehen würde. Die Investoren müssen jedoch verstehen, dass eine Menge Annahmen in ein Modellierungstool wie dieses einfließen. Eine gängige Praxis ist zum Beispiel, das jüngste historische Dividendenwachstum eines Unternehmens als erwartete zukünftige Wachstumsrate zu verwenden, und das kann in der Realität funktionieren oder auch nicht.

Ein aktuelles Beispiel aus der realen Welt, bei dem diese Methode zu sehr unterschiedlichen Ergebnissen führt: der Fall von Coca-Cola (WKN:850663) und Wells Fargo (WKN:857949). Von 2015 bis 2019 hat Wells Fargo seine Dividende mehr als doppelt so stark erhöht wie Coca-Cola:

KO DIVIDENDEN. DATEN VON  YCharts

Anfang 2020 wurden die Aktien beider Unternehmen zu ähnlichen Preisen gehandelt, zwischen 53 und 55 US-Dollar pro Aktie, während Wells Fargo die höhere Dividende zahlte und die höhere Wachstumsrate bei der Dividende in letzter Zeit hatte.

Dann kam die Coronavirus-Pandemie und die globale Rezession. Wells Fargo hatte zu kämpfen und wurde von den Regulierungsbehörden gezwungen, seine Dividende zu kürzen, um das Kapital zu erhalten, während sich Coke im Vergleich dazu relativ gut gehalten hat:

KO DATEN VON YCHARTS

Die Lektion: In der Realität funktionieren Annahmen nicht immer, und oft aus Gründen, die du einfach nicht vorhersehen kannst (wie eine globale Pandemie). Infolgedessen kann das Modell des Dividendenwachstums ein nützliches Instrument sein, um verschiedene Szenarien durchzuspielen – auch solche mit niedrigen Renditen – aber es ist kein Ersatz für den Aufbau eines diversifizierten Portfolios von Unternehmen, die nicht den gleichen wirtschaftlichen oder branchenspezifischen Risiken ausgesetzt sind.

Dieses Beispiel erinnert auch daran, dass Modelle für Dividendenwachstum am besten mit Unternehmen wie Coca-Cola funktionieren, einem Dividenden-Aristokraten, der seine Dividende seit fast sechs Jahrzehnten jedes Jahr erhöht.

Andere Dividendenmodelle

Während die Verwendung des Dividendenwachstumsmodells ein praktischer Weg sein kann, verschiedene Szenarien durchzuarbeiten, um zu bestimmen, ob der aktuelle Preis einer Aktie einen fairen Wert darstellt, gibt es andere Formeln, die du verwenden kannst, um den Wert der zukünftigen Cashflows eines Unternehmens zu modellieren. Diese werden oft mit einer Kapitalkostenanpassung verwendet, um den Wert dieser zukünftigen Cashflows zu diskontieren.

Das Gordon-Wachstumsmodell

Das Gordon-Wachstumsmodell ist ein Mittel zur Bewertung einer Aktie, das vollständig auf den zukünftigen Dividendenzahlungen eines Unternehmens basiert. Dieses Modell geht von einigen Annahmen aus, einschließlich der Rate des zukünftigen Dividendenwachstums eines Unternehmens und deiner Kapitalkosten, um zu einem Preis für eine Aktie zu gelangen.

Die Zahl, die die Formel generiert, ist vollständig das Produkt der zukünftig erwarteten Dividenden eines Unternehmens, wobei die anderen Aktiva eines Unternehmens oder seine Fähigkeit, Kapitalwachstum zu generieren, kein Gewicht haben. Auch wenn dies sicherlich seine Grenzen hat, kann das Gordon-Wachstumsmodell ein nützliches Instrument für Investoren sein, die Dividenden gezielt als eine zuverlässige Einkommensquelle betrachten.

Variationen des Gordon-Wachstumsmodells

Zwei gebräuchliche Varianten, die das Gleiche tun – eine Aktie vollständig nach zukünftigen Dividenden bewerten – sind das Ein-Perioden-Dividenden-Discountmodell und das Mehr-Perioden-Dividenden-Discountmodell. Während das Gordon-Wachstumsmodell eine einfache Formel zur Bewertung einer Aktie auf der Grundlage zukünftiger Dividenden nach Bereinigung um die Kapitalkosten ist, wenden diese beiden Varianten eine komplexere Formel zur Bewertung von Dividenden über einen bestimmten Zeitraum an.

Die Dividendenmodellierung kann bei der Bewertung einer Aktie hilfreich sein, aber sie ist stark von Annahmen abhängig

Es gibt die Berechnungen, und es gibt das, was in der realen Welt passiert. Mit anderen Worten, verstrick dich nicht zu sehr in den Versuch, bei deiner Modellierung präzise zu sein; die zusätzliche Zeit, die du in den Versuch investierst, perfekte Berechnungen zu erhalten, wird das Endergebnis in der realen Welt nicht verbessern.

Ein besserer Ansatz ist es, sich mit deinen Prognosen konservativ zu verhalten. Je optimistischer deine erwarteten Raten des Dividendenwachstums sind, desto höher ist der „faire Wert“, zu dem du kommst; wenn ein Unternehmen dein erwartetes künftiges Dividendenwachstum nicht erreicht, könnten deine künftigen Erträge beeinträchtigt werden. Die wichtigste Lektion: Sei konservativ in deinen Erwartungen und akzeptiere die Tatsache, dass deine Modellierung nur ein hilfreicher Teil des breiteren Rahmens ist, aus dem sich deine Investitionsstrategie zusammensetzt.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Unsere Top Small Cap für 2021, die viele unserer Analysten begeistert, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Prävention noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Das zeigen die starken Zahlen dieser Top-Empfehlung:

  • seit 2016 jährliches Umsatzwachstum von 58 %
  • der operative Cashflow hat sich seit 2019 verachtfacht
  • eine spektakuläre Übernahme für 6,5 Mrd. USD sichert weiteres Wachstum

In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir diese Top Small Cap – jetzt hier komplett kostenlos abrufen!

Dieser Artikel wurde von Jason Hall auf Englisch verfasst und am 26.11.2020 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können. besitzt Aktien von Wells Fargo. The Motley Fool besitzt keine der genannten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!