The Motley Fool
Werbung

Folge diesem Warren Buffett Ratschlag und werde Millionär!

Foto: The Motley Fool

Warren Buffett ist wahrscheinlich einer der bekanntesten Großinvestoren am Kapitalmarkt. Mit einem von Forbes geschätzten Vermögen von rund 86,7 Mrd. US-Dollar (Stand: 02.12.2020) gehört der Chef der Investment-Holding Berkshire Hathaway (WKN: 854075) sogar zu den vier reichsten Menschen der Welt.

Oftmals sind solche Personen durchaus mit negativer Kritik behaftet, denn wer reich ist, hat auch viele Neider. Bei Warren Buffett kann man dem aber nicht zustimmen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Großinvestor mit Personenkult

Warren Buffett genießt trotz seiner Tätigkeit als Investor einen durchaus guten bis sehr guten Ruf in der Öffentlichkeit. Es hat sich sogar ein großer Personenkult um ihn entwickelt.

Der Rummel kommt dabei nicht von ungefähr, denn der milliardenschwere Investor fing einmal genauso klein an, wie viele Fools es heute noch sind. Dies allein ist schon ein Grund dafür, ihm gut zuzuhören.

Gut zuhören kann man bei Warren Buffett durchaus, denn er redet viel und er ist alles andere als medienscheu. Lasst uns heute einmal einen beliebten Ratschlag von Warren Buffett genauer analysieren, um etwas daraus zu lernen.

Warren Buffett Ratschlag

Konkret geht es um das folgende Zitat: „Be fearful when others are greedy and greedy when others are fearful.“ Übersetzt bedeutet es, dass man ängstlich sein soll, wenn andere gierig sind und gierig sein soll, wenn andere ängstlich sind. Es ist ein Zitat, das man schon häufiger mal auf Fool.de lesen konnte

Im Kern kann man diese Aussage auch als ein Aufruf zum antizyklischen Investieren interpretieren. Man soll demnach gegen den Markt schwimmen und in gewissen Situationen genau das tun, was andere nicht machen.

Wo ist der Herdentrieb?

Bezogen auf die heutige Kapitalmarktsituation könnte man das Zitat so interpretieren, dass man sich nicht an Spekulationen mit Wachstumsunternehmen beteiligen sollte. Auch könnte die Spekulation mit Bitcoins oder Gold als Herdentrieb ausgelegt werden.

Komischerweise hatte Warren Buffett in diesem Jahr selbst in ein Unternehmen aus dem Gold-Sektor investiert. Es war mit Barrick Gold (WKN: 870450) ein kanadisches Unternehmen, welches sich auf die Exploration von Gold fokussiert – ein Minenbetreiber also.

Mit einer Marktkapitalisierung von 43,4 Mrd. US-Dollar (Stand: 02.12.2020) gehört das Unternehmen mit Abstand zu den größten börsennotierten Playern der Branche.

Ein Investment in Barrick Gold muss dabei kein Widerspruch sein, denn Warren Buffett könnte seiner Regel trotzdem treu geblieben sein. Warum? 

Barrick Gold ist kein direktes Investment in Gold. Vielmehr ist Gold ein wichtiger Treiber des Unternehmens: Steigt der Goldpreis, so werden auch die von Barrick Gold geförderten Edelmetalle deutlich mehr wert.

Schaut man sich weiter die aktuellen Bewertungen der zwei größten Goldförderer an, so lässt sich hier alles andere als eine Überbewertung feststellen – sofern man davon ausgeht, dass die Nachfrage nach Gold sowie dessen Preis hoch bleibt.

Warren Buffett Ratschlag: Ein bedeutender Treiber für die Performance

Ich persönlich glaube, dass der Warren Buffett Ratschlag ein bedeutender Treiber für die Performance sein kann. Ihm zu folgen bedeutet natürlich auch immer etwas Mut zu haben, denn eine andere Meinung zu besitzen, kann manchmal sehr schmerzhaft sein.

So muss man als antizyklischer Investor vielleicht über viele Jahre Verluste aussitzen, um am Ende doch Recht zu bekommen.

Genau das ist etwas, was viele Investoren heute nicht mehr können: Zeit haben, um Investitionen einfach laufen zu lassen. Sie stehen oftmals so unter dem Druck ihrer Geldgeber, dass sie schnell eine gute Performance zeigen müssen. Da liegt es natürlich nah, das Geld dort zu investieren, wo die Preise gerade steigen. 

Gemäß dem Herdentrieb könnten das heute digitale Währungen, Wachstumsunternehmen, Stay-at-Home Aktien sowie nachhaltige Aktien sein. Am Ende sollte aber ein tiefer Blick in die Einzelunternehmen für mehr Erkenntnisse sorgen.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Frank Seehawer besitzt Aktien von Berkshire Hathaway. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Berkshire Hathaway (B-Aktien) und empfiehlt die folgenden Optionen: Long January 2021 $200 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), Short January 2021 $200 Put auf Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Short December 2020 $210 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien).

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!