The Motley Fool
Werbung

Wenn du jetzt 2.500 Euro in die Coca-Cola-Aktie investierst, kannst du das erwarten!

Foto: flickr/Elvis Fool

Mit 2.500 Euro könnte man eine Menge machen. Man kann das Geld sparen oder verjubeln. Oder auch in seinen Vermögensaufbau oder starke Dividendenaktien investieren. Coca-Cola (WKN: 850663) wäre so eine Option, bei der man als Investor von der operativen Entwicklung eines bekannten und markenstarken Unternehmens partizipieren kann.

Was passiert allerdings, wenn man jetzt 2.500 Euro in die Aktie von Coca-Cola investieren würde? Eine Antwort ist schnell gefunden: Bei einem momentanen Aktienkursniveau von 44,18 Euro (27.11.2020, maßgeblich für alle Kurse und Kennzahlen) erhält man die Möglichkeit, 56 Anteilsscheine an dem US-amerikanischen Getränkekonzern zu ergattern. Allerdings beinhaltet eine Investition von Coca-Cola mehr als bloß das. Schau am besten selbst:

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Coca-Cola: Viel Qualität und Turnaround-Option!

Grundsätzlich erhält jeder Investor, der jetzt 2.500 Euro in Coca-Cola investiert (oder auch einen anderen Betrag) eine Aktie, die vor Qualität nur so strotzt. Hinter Coca-Cola steckt einer der zuverlässigsten Dividendenaristokraten, aber dazu gleich etwas mehr. Das wiederum ist das Ergebnis eines sehr defensiven, markenstarken Geschäftsmodells.

Coca-Cola besitzt schließlich nicht nur die gleichnamige braun-schwarze Brause, sondern mit Sprite, Fanta, MezzoMix und weiteren Marken ein qualitativ hochwertiges Portfolio, das weder aus Supermärkten noch aus Restaurants wegzudenken ist. Letzteres ist auch der Grund, weshalb die Aktie gegenwärtig etwas schwächelt. Die Nachfrage in Restaurants ist durch COVID-19 schließlich etwas eingebrochen.

Das bedeutet allerdings auch, dass Coca-Cola eine attraktive Turnaround-Option mit einer Menge Qualität sein könnte. Im dritten Quartal brachen die Umsätze zwar erneut um 9 % im Jahresvergleich ein, das Ergebnis je Aktie ging um 33 % auf 0,40 US-Dollar zurück. Trotzdem ist und bleibt Coca-Cola ein Name, auf den man langfristig orientiert bauen kann. In Restaurants und Schnellimbiss-Buden sind die Limonaden schließlich auch künftig kaum wegzudenken.

Coca-Cola: Ca. 78 Euro Dividende

Wer jetzt außerdem 2.500 Euro in die Coca-Cola-Aktie investiert, der kann je Anteilsschein Pi mal Daumen umgerechnet mit einer Dividende von 1,39 Euro rechnen (1,64 US-Dollar pro Jahr). Das heißt, auf Basis von 56 Coca-Cola-Aktien wird man ca. 78 Euro Dividende innerhalb eines Jahres ergattern können. Ein ziemlich attraktiver Wert.

Der außerdem in Stein gemeißelt erscheint. Coca-Cola ist nicht nur ein Dividendenaristokrat, sondern mit seinem inzwischen 58-jährigen Lauf mit stetigen Dividendenerhöhungen sogar ein Dividendenkönig. Das ist ein starker Indikator dafür, dass die Ausschüttungen auch weiterhin konstant bleiben dürften. Zumal Coca-Cola mehr als eine Krise innerhalb dieses Zeitraums gemeistert hat und auch COVID-19 bis jetzt operativ stark übersteht. Wobei die Dividende zumindest näherungsweise vom Ergebnis je Aktie gedeckt bleibt.

Sollte mittel- bis langfristig der Lauf an moderaten Dividendenerhöhungen weitergehen, so dürften die 78 Euro Dividende im ersten Jahr erst der Anfang sein. Coca-Cola hat zuletzt allerdings die eigene Dividende bloß um einen Cent pro Jahr und Vierteljahr erhöht. Das heißt, Investoren sollten nicht mit allzu großen Sprüngen bei der Ausschüttung rechnen.

Eine defensive Aktie für 2.500 Euro …?

Die Aktie von Coca-Cola ist daher grundsätzlich immer interessant. Die Marke ist stark, das Portfolio als Getränkekonzern qualitativ diversifiziert. Eine spannende Ausgangslage, die für Foolishe Investoren jetzt interessant sein könnte, wo die Aktie noch unter den Auswirkungen von COVID-19 leidet.

Momentan impliziert das schließlich die Möglichkeit eines Turnarounds. Beziehungsweise die Chance, die Coca-Cola-Aktie mit einer Dividendenrendite von ca. 3,12 % zu ergattern. Ein Wert, den es vor ca. einem Jahr nicht gegeben hätte.

Ist diese Aktie das „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming.

Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen ist in den Augen unserer Analysten eine Top-Gaming-Empfehlung, und könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. In unserem Bericht möchten wir dir gerne alle Einzelheiten über diese Top-Empfehlung an die Hand geben.

Klick hier, um den Bericht herunterzuladen – und wir verraten dir den Namen dieser Top-Empfehlung … komplett kostenfrei!

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!