The Motley Fool

So verlief das 3. Quartal 2020 der Berkshire Hathaway-Aktie! Hat Warren Buffett etwa Apple-Aktien verkauft?

Foto: The Motley Fool

Warren Buffett gilt über viele Jahrzehnte gesehen als der erfolgreichste Investor. So hat er Berkshire Hathaways (WKN: A0YJQ2) Marktwert von 1965 bis Ende 2019 durchschnittlich um 20,3 % oder insgesamt um 2.744.062 % gesteigert. Kein Wunder also, dass ihm viele Anleger folgen.

Nur auf den ersten Blick ein gutes drittes Quartal

Zuletzt berichtete Buffetts Holding Berkshire Hathaway über ihr drittes Quartal 2020. In diesem Zeitraum sank der Umsatz leicht um 3 %, während der Gewinn aufgrund von Aktienkurssteigerungen bei den Beteiligungen um 82,6 % auf 30.413 Mio. US-Dollar stieg.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Der Nettogewinn ist aufgrund der Abhängigkeit von Kursschwankungen wenig aussagekräftig, wie es auch Warren Buffett regelmäßig betont. Bedeutender ist der operative Gewinn. Er fiel hingegen um 32,1 % auf 5.478 Mio. US-Dollar. So musste im Versicherungsgeschäft nach einem Gewinn von 440 Mio. US-Dollar im Vorjahresquartal ein Verlust von -213 Mio. US-Dollar verbucht werden.

Die Investmenterträge der Versicherungen beliefen sich auf 1.015 Mio. US-Dollar und lagen somit 31,6 % unter dem Vorjahresergebnis. Im Bahn-, Versorger- und Energiesegment lief es hingegen mit einer Steigerung des operativen Gewinns um 3,7 % auf 2.742 Mio. US-Dollar besser. Die übrigen Geschäfte leiden immer noch unter der COVID-19-Krise und verloren deshalb 4,4 % auf 2.346 Mio. US-Dollar.

Die Entwicklung seit Jahresanfang

In den ersten drei Quartalen 2020 lag Berkshires Umsatz mit 181.129 Mio. US-Dollar noch 4,3 % unter dem Vorjahr. Der Gewinn erreichte aufgrund der Verluste in der ersten Jahreshälfte 2020 mit 7.123 Mio. US-Dollar nur 13,63 % des Vorjahreswertes. Aber auch hier sind die operativen Gewinne aussagekräftiger. Sie liegen mit 16.901 Mio. US-Dollar noch 14,5 % unter dem Vorjahreswert.

Buffett findet keine Investments

Viel Aufsehen erregt hat Buffetts Rückkauf von Berkshire-Aktien im Wert von 9 Mrd. US-Dollar. Zwar hört sich die Summe gewaltig an, aber bei genauer Betrachtung stellt sie nur einen Bruchteil aller Berkshire-Vermögensgegenstände dar. Selbst der Kassenbestand wird dadurch kaum reduziert.

Seit Jahresanfang 2020 lagen die Aktienrückkäufe bei 16 Mrd. US-Dollar. Sie lassen jedoch darauf schließen, dass Warren Buffett sein Unternehmen derzeit für attraktiv bewertet hält. Wir hatten während der Korrektur bereits darauf hingewiesen. Aber auch heute noch notiert die Aktie bei einem Kurs-Buchwert-Verhältnis von nur 1,32 (10.11.2020).

Anderseits lassen die fehlenden Großeinkäufe darauf schließen, dass Warren Buffett den Markt derzeit für wenig attraktiv bewertet hält. Fallende Kurse wären ihm lieber. Zudem war der Crash im Frühjahr 2020 selbst für Buffett aufgrund der möglichen Pandemieauswirkungen anscheinend zu beängstigend, um ihn für einen Einstieg zu nutzen.

Hat Buffett Apple-Aktien verkauft?

Zwar wird Berkshire Hathaway erst in den kommenden Tagen über seine Transaktionen des dritten Quartals 2020 berichten, aber auch jetzt lässt ein Vergleich der Positionsgrößen schon den Schluss zu, dass Warren Buffett möglicherweise Apple (WKN: 865985)-Aktien im Wert von etwa 5 Mrd. US-Dollar verkauft haben könnte.

So lag der Apple-Positionswert Ende September bei 111,7 Mrd. US-Dollar und Ende Juni 2020 bei 91,5 Mrd. US-Dollar. Auf Basis des Aktienkurses berechnet, könnten etwa 39 Mio. Aktien verkauft worden sein. Auch diese Transaktion wäre nachvollziehbar, denn Apple-Aktien sind derzeit überbewertet. Dennoch würde der Verkauf nur eine kleine Trimmung der aktuellen Position darstellen.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Christof Welzel besitzt Berkshire Hathaway-Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Apple und Berkshire Hathaway (B-Aktien) und empfiehlt die folgenden Optionen: Long January 2021 $200 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), Short January 2021 $200 Put auf Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Short December 2020 $210 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien).

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!