The Motley Fool

Der DAX ist ein Witz! Schau dir besser diese Aktien an

Foto: Getty Images

Der DAX scheint den zweiten Lockdown doch besser zu verkraften, als viele es erwartet hatten. Die Verluste der letzten Oktoberwoche sind so gut wie ausgeglichen (Stand: 05.11.202).

Dass der zweite Lockdown keinen großen Crash zur Folge haben wird, war abzusehen. Die Marktteilnehmer hatten den ganzen Sommer Zeit, sich auf dieses sehr wahrscheinliche Szenario einzustellen. Die wirtschaftlichen Schäden dürften längst eingepreist sein.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Doch auch wenn der DAX letztendlich stabil bleibt, muss die Frage erlaubt sein, warum man so etwas überhaupt besitzen will. In weiten Teilen ist der DAX fundamental nur noch ein Witz.

20 Jahre Zeit und nichts erreicht

„Deutscher Aktienindex“ – das klingt nach hohen Standards, Höchstleistungen und wahrer Größe. Letzteres trifft tatsächlich zu. Im DAX befinden sich ausschließlich die Aktien mit dem höchsten Umsatz und der größten Streubesitz-Marktkapitalisierung.

So weit, so gut! Doch was haben die Großen der Größten über die Jahre geleistet? Um die ganze Wahrheit zu sehen, lohnt sich ein Blick auf den DAX-Kursindex. Bei diesem DAX werden die Dividenden nicht automatisch reinvestiert. Die Kursentwicklung erlaubt uns daher einen einmaligen Blick auf den inneren Zinseszins der DAX-Unternehmen.

Die bittere Wahrheit: Der DAX-Kursindex nähert sich gerade zaghaft dem Niveau an, das bereits um das Jahr 2000 erreicht wurde. 20 Jahre sind vergangen – und irgendwie haben es die DAX-Unternehmen geschafft, einfach nur auf der Stelle zu treten.

Der neue DAX: Pommesbude, Schuhhändler und Cloud-Muffel?

Ein Glück, dass der DAX laufend aufgefrischt wird. Nur noch wenige Gründungsmitglieder sind dem Index erhalten geblieben. Zuletzt musste die Lufthansa-Aktie (WKN: 823212) ihren Stammplatz räumen.

Diese Flexibilität wird vor allem von ETF-Investoren geschätzt. Unternehmen kommen und gehen – so bleibt der Index immer auf dem neuesten Stand. So macht passiv investieren Spaß!

Doch was waren das in letzter Zeit für Neuzugänge? Zahlungsdienstleister Wirecard (WKN: 747206) startete mit Erotik und Glücksspiel. Kurz nach dem DAX-Antritt wurde der Neuzugang zum Totalausfall.

Nachrücker Delivery Hero (WKN: A2E4K4) ist die erste Pommesbude im DAX. Schuhhändler Zalando (WKN: ZAL111) könnte demnächst folgen.

Wo bleibt eigentlich der echte Hi-Tech-Nachwuchs? SAP (WKN: 716460) hätte den DAX von innen heraus auffrischen können. Doch die Cloud-Strategie scheint dem IT-Klassiker wohl doch nicht so leicht von der Hand zu gehen, wie es sich viele Investoren erhofft hatten.

Wer nicht handelt, wird behandelt

Der Deutsche Aktienindex ist leider eine traurige Ausnahme. Die Spitze im marktbreiten US-Index S&P 500 oder im US-Tech-Index Nasdaq 100 besteht fast ausschließlich aus Aktien, nach denen ich mir jederzeit die Finger lecken würde.

Wenn das DAX-Regelwerk nicht das liefert, was man gerne hätte, muss man eben selbst Hand anlegen.

Die CropEnergies-Aktie (WKN: A0LAUP) wird wohl niemals im DAX laden, ist aber trotzdem einen Blick wert ist. Der Rohstoff Ethanol könnte nach wie vor eine Schlüsselrolle beim Klimaschutz spielen.

EvoTec (WKN: 566480) zählt mit einer Marktkapitalisierung von rund 4 Milliarden Euro nicht zu den Größten der Großen. Doch die Biotech-Spezialisten aus Hamburg leisten erstklassige Arbeit, die sich seit Langem auch in der exzellenten Kursentwicklung widerspiegelt.

Wenn ich über die Zusammensetzung des DAX entscheiden dürfte, hätte die TeamViewer-Aktie (WKN: A2YN90) einen festen Platz. Der Börsengang ist zwar noch nicht lange her. Doch spätestens seit der Corona-Pandemie ist klar, dass Fernwartung und Videokonferenzen in jedes Portfolio gehören.

3 Aktien, denen ich allesamt mehr zutraue als den Mitgliedern des deutschen Aktienindex. Ich könnte locker noch 30 weitere nennen. Wer braucht da noch den lächerlichen DAX?

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Stefan Naerger besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Zalando.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!