The Motley Fool

Alibaba oder JD.com? Diese Aktie ist unternehmensorientiert jetzt interessanter!

Alibaba
Foto: Alibaba

Die Aktien von Alibaba (WKN: A117ME) und JD.com (WKN: A112ST) besitzen eine wesentliche Schnittstelle, aufgrund derer sie beide häufig wahrgenommen werden: den E-Commerce. Hinter diesen beiden Namen stecken schließlich zwei der führenden E-Commerce-Akteure im asiatischen Raum. Wenngleich mit einigem Abstand.

Doch welche dieser beiden Aktien ist jetzt aus einem unternehmensorientierten Blickwinkel heraus die spannendere Option? Eine interessante Fragestellung, der wir heute einmal auf den Grund gehen wollen. Wobei der E-Commerce chancenseitig möglicherweise eine kleinere, untergeordnete Rolle spielen wird bei diesen beiden Tech-Konzernen, die bereits viel mehr zu bieten haben.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Alibaba: Platzhirsch in mehr als einer Hinsicht!

Alibaba ist zunächst der unangefochtene Platzhirsch in mehr als einem Bereich: Im E-Commerce liegt der Marktanteil bei ca. 50 %. Auch im Cloud-Segment ist Alibaba führend und im Segment der digitalen Finanzdienstleistungen besitzt Alipay ebenfalls einen mit führenden Anspruch. Wobei Alipay inzwischen zu Ant Financial gehört, wo Alibaba einen Anteil von ca. 33 % besitzt, der jetzt im Rahmen des Börsengangs viel Aufsehen erregt.

Doch damit ist die Chance nicht ansatzweise skizziert: Alibaba ist inzwischen viel mehr als diese drei führenden Trendbereiche. So möchte der Tech-Konzern künftig auch in andere Bereiche expandieren. Unter anderem in der Produktion haben die Chinesen inzwischen damit begonnen, Digitalisierung im asiatischen Raum einkehren zu lassen. Auch Fahrdienstleistungen und selbst klassisch-konservative Geschäftsmodelle wie Energie werden künftig angegangen. Alibaba möchte ein insgesamt führender Tech-Konzern werden, der in quasi allen Bereichen des Lebens seine Finger mit drinhat.

Das zeigt, dass Alibaba selbst jetzt noch viele Wachstumsmöglichkeiten sieht, obwohl drei starke Megatrends schon heute dominieren. Andere Bereiche sollen jedoch noch folgen. Mit einer Marktkapitalisierung in Höhe von ca. 820 Mrd. US-Dollar scheint das Potenzial noch nicht ausgereizt. Speziell wenn Alibaba es schaffen sollte, im asiatischen Raum in fast allen wichtigen Zukunftssegmenten ein führender Akteur zu werden.

JD.com: Allmählich mehr als bloß E-Commerce!

JD.com liegt hingegen noch etwas zurück, und das ebenfalls in mehr als einer Hinsicht: Mit einem Marktanteil von ca. 20 % im asiatischen Raum ist allerdings auch dieser E-Commerce-Akteur eine Macht. Sowie ein Verfolger auf Alibaba, wenn auch mit Abstand. Da JD.com jedoch über eine eigene Logistik und einen eigenen Warenversand verfügt, könnte der Verfolger qualitativ etwas aufholen und möglicherweise leichte Marktanteile gewinnen. Wobei JD.com Alibaba vermutlich niemals wirklich wird einholen können. Muss der Verfolger jedoch auch nicht, um im rasant wachsenden Gesamtmarkt konsequent zu wachsen.

Der Name JD.com steht jetzt jedoch auch für mehr als bloß den E-Commerce ein. Der Verfolger beginnt damit, sich ein zweites Standbein im Cloud-Bereich und im E-Health-Segment aufzubauen. Damit verfolgt JD.com einerseits den Ansatz vieler E-Commerce-Akteure und das Erfolgsrezept von Alibaba, richtet sich jedoch insgesamt auch nach weiteren, höhermargigen Wachstumsmärkten aus.

JD.com wird bedeutend kleiner bewertet als Alibaba: Die derzeitige Marktkapitalisierung beläuft sich auf 126,5 Mrd. US-Dollar, was lediglich einem Sechstel des Börsenwertes von Alibaba entspricht. Damit könnte die Chance möglicherweise etwas größer sein. Vor allem wenn JD.com es schafft, in seinen neuen Wachstumsmärkten auf signifikante Marktanteile zu kommen und das Wachstum zu beschleunigen.

Keine einfache Entscheidung

Keine Frage: JD.com und Alibaba sind zwei innovative, digitale Tech-Konzerne, für die nicht einmal der Himmel das Limit zu sein scheint. Beide expandieren konsequent weiter und in neue Geschäftsfelder. Das könnte das Erfolgsrezept beider Wachstumsgeschichten sein.

Alibaba ist mit seiner klar führenden Position im E-Commerce, in der Cloud und im Bereich der digitalen Finanzdienstleistungen die sicherere Wahl. Hier dürften in Anbetracht des Marktwachstums langfristig solide Renditen auf die Investoren lauern. Das Salz in der Suppe sind die neuen strategischen Imperative, die die Vision hinter der Aktie konsequent erweitern.

Für chancenorientiertere Investoren könnte JD.com vielleicht etwas jünger und dynamischer sein. Sowie am Beginn des Prozesses stehen, das eigene Geschäft auf neuere, höhermargigere Geschäftsbereiche auszubauen. Für mich sind das die eher prägenden Merkmale dieser beiden vermeintlichen E-Commerce-Akteure. Wobei beide langfristig attraktive Chancen beinhalten.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von Alibaba und JD.com. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Alibaba Group Holding Ltd. und JD.com. 

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!