The Motley Fool

5 Dinge, die zu tun sind, wenn der Aktienmarkt volatil ist

Foto: Getty Images

2020 war ein Jahr, das die Wall Street und die Investorengemeinschaft nicht so schnell vergessen werden, und es kaum noch 10 Wochen bis es vorbei ist.

Die Coronavirus-Krankheit hat die Volatilität am Aktienmarkt angeheizt. Im ersten Quartal verlor der Richtwert S&P 500 (WKN: A0AET0) innerhalb von nur 33 Kalendertagen 34 % seines Wertes, wobei der CBOE Volatilitätsindex den höchsten Wert in der Geschichte verzeichnete.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Andererseits wurden wir auch Zeuge einer heftigen Kursrallye. Es dauerte weniger als fünf Monate, bis der S&P 500 alles wiedergewonnen hatte, was verloren gegangen war, und sogar neue Höchststände erreichte. Dies ist der schnellste Anstieg, den wir je gesehen haben, nachdem wir einen Bärenmarkt-Tiefststand erreicht hatten.

Insgesamt hat der S&P 500 in diesem Jahr 12 seiner 15 größten Ein-Tages-Punkt-Zuwächse verzeichnet, sowie 12 seiner 15 größten Ein-Tages-Punkt-Rückgänge.

Anleger sollten die folgenden fünf Dinge tun, wenn die Volatilität an der Börse zuschlägt.

1. Entspann dich – Volatilität ist normal

Das ist leichter gesagt als getan, aber das erste, was Investoren tun sollten, wenn die Volatilität an den Aktienmärkten zunimmt, ist sich zu entspannen. Volatilität ist auf dem Aktienmarkt immer präsent, und was wie wilde Schwingungen aussieht, ist in Wirklichkeit weitaus häufiger, als dir vielleicht bewusst ist.

Der S&P 500 hat seit 1950 38 Korrekturen von mindestens 10 % erfahren d.h. wenn die Volatilität am auffälligsten ist. Das ist im Durchschnitt alle 1,84 Jahre eine zweistellige Korrektur.

Wenn wir kleinere, aber dennoch bemerkenswerte Korrekturen von mindestens 5,8 % einbeziehen, erhöht sich die Häufigkeit. Allein in den letzten 11 Jahren gab es 15 Korrekturen, die von dem fast 6 %igen Rückgang im Jahr 2013, der 34 Kalendertage dauerte, bis zu dem 34 %igen Rückgang im ersten Quartal dieses Jahres, der 33 Kalendertage dauerte, reichten. Wir haben ultrakurze Korrekturen gesehen, wie z. B. den Rückgang um 10,2 % im ersten Quartal 2018, der 13 Kalendertage dauerte, und lange Korrekturen, wie z. B. einen Rückgang um 157 Kalendertage im Jahr 2011, der den S&P 500 um 19,4 % nach unten drückte.

Wir werden nie im Voraus wissen, wann oder warum die Volatilität an den Börsen zuschlagen wird, aber es ist viel zu gewöhnlich, um sich darüber aufzuregen.

2. Überprüfe deine Investitionsthesen

Obwohl du dein Portfolio auch in Zeiten der Stabilität regelmäßig bewerten solltest, ist ein schwankender Markt eine gute Gelegenheit, deine Thesen neu zu bewerten. Mit anderen Worten, stelle dir die folgende Frage: „Sind die Gründe, aus denen ich mich in dieses Unternehmen eingekauft habe, heute noch gültig? In den meisten Fällen wird die Antwort auf diese Frage Ja lauten. Wenn das der Fall ist, brauchst du einen Verkauf nicht in Betracht zu ziehen, wenn auf dem breiteren Markt ein Ausverkauf stattfindet.

Perioden erhöhter Volatilität verändern selten die langfristigen Aussichten eines börsennotierten Unternehmens oder haben einen spürbaren Einfluss auf sein Betriebsmodell. In dem seltenen Fall, dass Perioden erhöhter Volatilität deine Investitionsthese stören, könnte es sich lohnen, deine Position zu verkaufen.

3. Behalte eine langfristige Sichtweise bei

Wenn du innovative oder altbewährte Unternehmen mit einer langfristigen Denkweise kaufst, musst du dich nicht fragen, ob deine  Investition sich in den letzten paar Stunden in Rauch aufgelöst hat.

Der Aktienmarkt erlebt verrückte Schwankungen, weil emotionale Investoren kurzfristige Bewegungen auf dem Markt vorantreiben (das gilt für Wall Street-Profis und Anleger). Emotionale Investitionen führen fast immer dazu, dass der Markt als Reaktion auf Nachrichtenereignisse sowohl nach oben als auch nach unten übertreibt.

Die wichtigste Zahl, die du kennen solltest, ist 38 von 38. Jede der 38 Korrekturen im S&P 500 seit 1950 wurde schließlich (Stichwort!) durch eine Rallye wieder wettgemacht. Mit der Zeit tendiert der Aktienmarkt dazu, zu steigen. Investiere entsprechend.

4. Fang an zu kaufen

Hol deinen sprichwörtlichen Einkaufswagen raus. Da jede breit aufgestellte Marktkorrektur irgendwann wieder ausgeglichen wird, ist jeder merkliche Kursrückgang bei den Aktien eine bewährte langfristige Gelegenheit, um qualitativ hochwertige Unternehmen billig zu kaufen.

So war zum Beispiel die Ohnmacht des S&P 500 im September die perfekte Gelegenheit für mich, Aktien der Apothekenkette Walgreens Boots Alliance (WKN:A12HJF) zu einem KGV von etwa 7 zu erwerben. Walgreens wurde durch die Verlangsamung des Fußgängerverkehrs in seinen Läden und Kliniken als Folge von COVID-19 ausverkauft, aber diese Probleme sollten relativ kurzlebig sein, da sich das Unternehmen anpasst. Walgreens hat sich zum Ziel gesetzt, die jährlichen Betriebskosten bis 2022 um 2 Milliarden US-Dollar zu senken, hat stark in die Digitalisierung investiert und sich mit VillageMD zusammengetan, um an bis zu 700 seiner US-Standorte Gesundheitskliniken mit vollem Service anzubieten.

Wenn die Volatilität zuschlägt, ist es an der Zeit, dass die Investoren zu kaufen beginnen.

5. Marge vermeiden

Die fünfte und letzte Sache ist ziemlich einfach: Vermeide Margenkredite wie die Pest.

Es gibt zwar einige Fälle, in denen Marge unvermeidlich ist, wie z. B. beim Leerverkauf einer Aktie, aber sie in Zeiten erhöhter Volatilität als Hebel einzusetzen, ist so ähnlich, als versuche man sein Glück am Roulettetisch. Die Chancen stehen ganz sicher nicht zu deinen Gunsten. Du schuldest nicht nur Zinsen für das, was du dir geliehen hast, sondern da kurzfristige Bewegungen auf dem Aktienmarkt völlig unvorhersehbar sind, könntest du deine Verluste schnell vergrößern, wenn die Dinge nicht so laufen, wie du willst.

In Zeiten erhöhter Volatilität zu investieren ist ein kluger Schachzug. Stelle nur sicher, dass du es mit Bargeld tust, das du dir leisten kannst, zu verlieren und das du für viele, viele Jahre nicht brauchst.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Dieser Artikel wurde von Sean Williams auf Englisch verfasst und am 21.10.2020 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool hat keine Position in einer der genannten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!