The Motley Fool

Vergiss Enapter! Die Everfuel-Aktie mit Börsengang

Foto: Getty Images

Wasserstoff-Fans aufgepasst, denn bald gibt es eine Everfuel-Aktie! Das norwegische Wasserstoffunternehmen NEL beabsichtigt, zusammen mit der E.F. Holding A/S, Everfuel an die Börse zu bringen. NEL hält 19,9 % Anteile an dem gemeinsamen Unternehmen, während die E.F. Holding bis vor Kurzem noch 80,1 % Anteile innehatte. Zunächst erfolgte eine Privatplatzierung, die Medienberichten zufolge mehrfach überzeichnet war.

Durch die Privatplatzierung haben sich die Anteilsstrukturen verändert. Große Aktienpakete erwarben Saga Tankers, Luxor Capital Group und BankInvest. Die E.F. Holding wird weiterhin 68 % der Anteile an der neuen Everfuel-Aktie halten.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Nachfolgend sehen wir uns Everfuel und den geplanten Börsengang etwas genauer an. Dabei wäge ich auch ab, wie NEL von diesem IPO profitieren könnte und ob Enapter nun in die zweite Reihe unter den Wasserstoffaktien abrutscht.

Everfuel-Aktien: Unternehmen & Börsengang

Everfuel sieht in Wasserstoff den Schlüssel zu einer nachhaltigen Energienutzung. Das dänische Unternehmen möchte seinen Kunden die komplette Lieferkette für Wasserstoff anbieten. Kunden sind beispielsweise Busunternehmen, die ihre Flotte auf Wasserstoff umrüsten möchten. Everfuel kümmert sich dementsprechend um alle nötigen Anschaffungen und bestellt zum Beispiel bei NEL die entsprechende Wasserstofftankstelle.

Für mein Empfinden wird Everfuel daher ein Wasserstoffunternehmen sein, das mehr als Dienstleister auftritt, weniger als Produzent. Laut Unternehmensangaben wartet Everfuel dann eine solche Station und versorgt diese mit grünem Wasserstoff.

In meinen Augen ist das auch eine gute Entwicklung für NEL. Zum einen, da der Wert der Anteile an der Everfuel-Aktie nach dem Börsengang deutlich steigen könnten. Zum anderen, da Everfuel durch den IPO besser kapitalisiert ist und mehr Aufträge annehmen kann. Das hätte wiederum zur Folge, dass auch NEL mit mehr Aufträgen für Wasserstofftankstellen oder Elektrolyseure rechnen könnte.

Der Börsengang soll voraussichtlich am 29.10.2020 am Merkur Market an der Börse Oslo erfolgen. Erst dann können Privataktionäre mit Everfuel-Aktie handeln. Der Ausgabepreis soll bei 22 Norwegischen Kronen, sprich in etwa 2 Euro je Anteil liegen.

Wasserstoffbranche erlebt Hype

Wasserstoff wird zunehmend populärer. Immer mehr Anwendungsfelder scheinen realistisch und werden durch eine steigende Anzahl an Unternehmen erforscht. Für mich wird es daher immer wahrscheinlicher, dass wir eine Zukunft erleben werden, in der die Wasserstoff-Infrastruktur sehr wichtig sein wird.

Mit dieser Annahme bin ich offenkundig nicht alleine, wenn man sich die Kursentwicklungen von Wasserstoffaktien an der Börse ansieht. Erst vor Kurzem ist die S&O Beteiligungsgesellschaft, in die Enapter integriert ist, auf astronomische Höhen geklettert. Enapter entwickelt und produziert Elektrolyseure und konkurriert somit beispielsweise mit NEL.

Auch die wilde Kursentwicklung von Nikola Motors früher in diesem Jahr war meines Erachtens mehr als bedenklich. Offenbar sind viele Marktteilnehmer bereit, mehr oder weniger jeden Preis zu zahlen, wenn es um Wasserstoffaktien geht. Könnte es der Everfuel-Aktie genauso ergehen?

Fazit zum Börsengang der Everfuel-Aktie

Ich denke ja. Wenn du mich fragst, wird die Nachfrage nach der Everfuel-Aktie nach dem Börsengang sehr hoch sein. Der Kurs könnte demnach gleich zu Beginn des Börsendaseins stark steigen.

Meiner Meinung nach sollte man als langfristig orientierter Investor lieber abwarten, bis die heiße Luft wieder aus dem Kurs raus ist. Vor allem gibt es auch nicht wirklich konkrete Zahlen zu den bisherigen Erfolgen von Everfuel.

Man handelt gegenwärtig den Traum einer idealen grünen Wasserstoff-Lieferkette. Everfuel möchte sich nach eigenen Aussagen langfristig aufstellen und Kundenverträge dementsprechend gestalten. Allerdings ist das in meinen Ohren noch viel Zukunftsmusik, weshalb ich die Aktie von Everfuel zunächst von der Seitenlinie aus beobachten werde.

In Wasserstoff zu investieren ist eine hervorragende Idee. Die Nachfrage nach grüner Energie steigt immer weiter und Wasserstoff wird hierbei sicherlich eine wichtige Rolle spielen. Doch wenn man sich mit solchen Zukunftstrends beschäftigt, sollte man sich gut informieren.

Wasserstoff, Solar, Elektroautos – unsere Top-Investmentideen

Starkes Wachstum kann Aktien zu fantastischen Investments machen. Deswegen ist es so wichtig, dass ein Unternehmen von strukturellem Wachstum profitiert. Genau das ist aktuell bei Erneuerbaren der Fall.

Hier gibt es riesige Zukunftschancen. Wir haben uns deshalb nach unseren besten Investmentideen umgeschaut. Tesla kennt jeder, aber diese drei Aktien dürften überraschen.

Du kannst unseren kostenlosen Spezialreport „3 Aktien für die Zukunft neuer Energien“ hier anfordern.

Caio Reimertshofer besitzt Aktien von NEL. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!