The Motley Fool

Sind Small-Cap Aktien riskant?

Foto: Getty Images

Wenn du dir jemals gewünscht hast, in das nächste Amazon zu investieren, sind Small-Cap-Aktien wahrscheinlich eine gute Wahl für dich. Diese Unternehmen sind klein genug, dass sie lebensverändernde Renditen erwirtschaften können, die manchmal um das Hundertfache oder mehr ihres ursprünglichen Wertes steigen, aber dieses Potenzial ist nicht ohne Risiken. Wie jede andere Investition bieten die Small Caps Vor- und Nachteile.

Bevor wir die Vor- und Nachteile von Small-Cap-Aktien untersuchen, solltest du wissen, dass sie im Allgemeinen als Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung (Marktkapitalisierung) von etwa 300 Millionen bis 2 Milliarden US-Dollar definiert werden.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Die Risiken

Small-Cap Aktien können recht volatil sein. Das ist nicht unbedingt ein Problem, aber manche Investoren haben nicht den Magen dafür. Aktien mit großer Marktkapitalisierung tendieren dazu, sich besser zu entwickeln als Aktien mit kleiner Marktkapitalisierung, wenn die Volatilität, gemessen am CBOE Volatilitätsindex, steigt. Die untenstehende Grafik zeigt, dass der Small-Cap-Index Russell 2000 (WKN:592353) auch in Baissephasen weiter fällt, verglichen mit dem Large-Cap-Richtwert S&P 500 (WKN: A0AET0), und dass seine Ausschläge auch größer sind.

RUT DATEN VON YCHARTS

Auch Small-Cap Aktien haben weniger sichere Zukunftsaussichten. Ein kleines Unternehmen hat vielleicht eine tolle Technologie oder ein tolles Produkt, scheitert aber letztendlich, wenn es nicht genug Geld hat, um das Produkt auf den Markt zu bringen und Rendite zu erzielen. Diese Aktien befinden sich in der Regel in einem früheren Stadium ihres Lebenszyklus, was bedeutet, dass sie eher unprofitabel sind. Auch Small Caps tendieren dazu, ihren Wert eher aus ihrem Wachstumspotenzial als aus wertvollen Vermögenswerten oder Gewinnen zu ziehen, aber oft verläuft sich dieses Wachstumspotenzial im Sande.

Auch bei Unternehmen mit geringer Marktkapitalisierung kann es schwierig sein, Dividenden zu finden – obwohl viele dieser Aktien Dividenden ausschütten. Kleinere Unternehmen brauchen in der Regel jeden zusätzlichen US-Dollar, um ihr Geschäft auszubauen, während reife Unternehmen mit zuverlässigen Gewinnströmen oft mehr Geld haben, als sie produktiv einsetzen können.

Schließlich sind Small-Cap-Aktien im Abschwung stärker gefährdet, wie die Coronavirus-Pandemie gezeigt hat. Während der Krise entwickelten sich die Aktien der Small Caps deutlich schlechter als die Aktien der Large Caps, wie oben dargestellt. Kleine Unternehmen verfügen einfach nicht über die gleichen Ressourcen wie größere Unternehmen und sind keine Branchenführer, die unerwartete Krisen leicht überstehen können. Sie können sich nicht so leicht Geld leihen wie große Unternehmen, haben nicht so viel Bargeld zur Verfügung und haben eher einen negativen Cashflow. Daher haben sie eine größere Chance, bei einem Marktcrash bankrott zu gehen.

Die Belohnungen

Das größte Plus der Small-Cap-Aktien ist ihr Wachstumspotenzial. Das Wachstumspotenzial kommt jedoch nicht immer zum Tragen, also wähle deine Small-Cap-Aktien sorgfältig aus. Im Vergleich dazu sind Large-Cap-Aktien durch das Gesetz der großen Zahlen begrenzt. Es ist viel einfacher für ein 1-Milliarden-Dollar-Unternehmen, sich auf 2 Milliarden US-Dollar zu verdoppeln, als für ein 1-Billionen-Dollar-Unternehmen, sich in ein 2-Billionen-Dollar-Unternehmen zu verwandeln. Die Wachstumsraten neigen dazu, sich zu verlangsamen, wenn Unternehmen reifen und größer werden.

Small-Cap-Aktien wachsen häufig schneller als ihre größeren Gegenstücke. Sie bekommen auch weniger Aufmerksamkeit von der Wall Street, da große Investoren, wie Investmentfonds und Pensionsfonds, sich vor allem auf Large Caps konzentrieren. So können wir Kleinanleger oft in Small-Cap-Aktien einsteigen, bevor das große Geld es tut. Und wenn wir gut gewählt haben und die Aktie schnell wächst, wird ihr Kurs einen weiteren Schub bekommen, wenn die Wall Street und die institutionellen Investoren schließlich auf sie aufmerksam werden. Anleger haben auch eine bessere Chance, unterbewertete Edelsteine unter den Small-Cap-Aktien zu entdecken, weil sie von den großen Investoren weniger genau unter die Lupe genommen und gehandelt werden.

Schließlich haben sich Small-Cap-Aktien in Bullenmärkten besser entwickelt als Large-Caps, da sie mehr Wachstumspotenzial haben, wenn sich in starken Volkswirtschaften Gelegenheiten ergeben. Aus diesem Grund kann eine Small-Cap-Aktie zu einer Mid-Cap- oder sogar zu einer Large-Cap-Aktie wachsen, wenn sich das Geschäft gut entwickelt. Zum Beispiel war Etsy (WKN:A14P98) erst 2017 eine Small-Cap-Aktie. Jetzt ist das Unternehmen 15 Milliarden US-Dollar wert und vor kurzem dem S&P 500 beigetreten.

Wo Small-Cap-Aktien in dein Portfolio passen

Die Palette der Small-Cap-Aktien reicht von Value-Aktien über Dividendenzahler bis hin zu Wachstumsaktien. Einige sind zeitlose Unternehmen, während andere erst kürzlich an die Börse gegangen sind. Anleger, die sich für Small-Cap-Aktien interessieren, sollten sich am besten auf Unternehmen konzentrieren, die ein überdimensionales Wachstum erzielen könnten. Dabei handelt es sich um Aktien, die ein hohes Umsatzwachstum aufweisen, relativ jung sind und in einer Branche mit einem großen ansprechbaren Markt mit hohem Wachstumspotenzial wie E-Commerce oder Cloud Computing konkurrieren.

Eine weitere Möglichkeit für Investoren, die sich in einer breiten Palette von Small-Cap-Aktien engagieren wollen, sind Investitionen in einen Indexfonds wie den Vanguard Small Cap Index Fund, (WKN:A1XD74), der eine Kostenquote von 0,17 % aufweist und sowohl aktuelle Small-Cap-Aktien als auch Unternehmen hält, die die 2-Milliarden-Dollar-Marke überschritten haben.

Obwohl Small-Cap-Aktien im Allgemeinen ein größeres Risiko tragen als große Unternehmen, ist dieses Risiko in beide Richtungen begrenzt. Small Caps sinken zwar eher in einer Krise wie der Coronavirus-Pandemie, aber ihr Potenzial in Bullenmärkten macht sie das Risiko wert. Wenn du in der Lage bist, das nächste Amazon zu finden, würde diese Art von Investition Dutzende von potenziellen Verlierern ausgleichen.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

John Mackey, CEO von Whole Foods Market, einer Tochtergesellschaft von Amazon, ist Mitglied des Vorstands von The Motley Fool.

Dieser Artikel wurde von Jeremy Bowman auf Englisch verfasst und am 13.10.2020 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt Aktien von Amazon und Etsy und empfiehlt die folgenden Optionen: Short Januar 2022 $1940 Calls auf Amazon und Long Januar 2022 $1920 Calls auf Amazon. 

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!