The Motley Fool

Tesla, Alphabet und die zwei größten Trends für Aktieninvestoren

Foto: Getty Images

Erfolgreiches Investieren bedeutet, heute schon eine Aktie zu kaufen, die in einigen Jahren dann zu einem höheren Preis gehandelt wird. Also heute schon Geld in Unternehmen zu investieren, die im Laufe der kommenden Jahre mehr und mehr Investoreninteresse auf sich ziehen.

Schauen wir deshalb einmal auf zwei Aktien und zwei Megatrends, die zwar heute schon sichtbar sind, die aber gute Chancen haben, künftig eine noch größere Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen: die Dekarbonisierung und Longevity.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Dekarbonisierung: Eine kohlenstoffneutrale Welt

Blickt man auf die Entwicklung der weltweiten CO2-Emissionen erscheint die Dekarbonisierung unserer Welt ein hoffnungsloses Unterfangen. Angetrieben vom wirtschaftlichen Aufstiegs Chinas stiegen die Emissionen in den letzten Jahren unaufhaltsam. Hofft man weiterhin auf die stetige wirtschaftliche Verbesserung in weiteren Teilen der Welt – beispielsweise dem afrikanischen Kontinent oder Indien –, könnte man für die Zukunft ein noch düsteres Bild erwarten.

Zumindest unter der Annahme, unser vermeintlicher Wohlstand lässt sich nicht auch anders bewerkstelligen. Zumindest die Europäische Union scheint dies nicht so zu sehen und setzt sich das ambitionierte Ziel, im Jahr 2050 die Klimaneutralität erreicht zu haben. In China scheint man kürzlich zu einem ähnlichen Entschluss gekommen zu sein und will die CO2-Neutralität im Jahr 2060 erreichen.

Das mag für viele noch immer nicht schnell genug sein. Bei der erfolgreichen Umsetzung wären diese Ankündigungen aber nichts Geringeres als der Anfang vom Ende des Ölzeitalters. Erreicht man diese Ziele, prognostiziert der britische Mineralölkonzern BP einen Rückgang der weltweiten Ölnachfrage um bis zu 80 %.

Auch wenn es mir als langjähriger und anhaltender Skeptiker der Tesla-Aktie (WKN: A1CX3T) schwerfällt zu sagen, hat es bisher niemand besser geschafft als Elon Musk, die Aufmerksamkeit auf dieses Thema zu lenken. Und im Laufe der Zeit wahnsinnig hat er viele davon überzeugt, dass Tesla der größte Gewinner einer dekarbonisierten Welt sein wird. Und mit steigender Aufmerksamkeit stieg auch der Kurs der Tesla-Aktie.

Natürlich wird es Mr. Musk nicht allein schaffen, die politisch anvisierten Ziele zu erreichen. Denn der Umbau unseres Energie-, Verkehr- und Lebensmittelsystems ist eine gewaltige Aufgabe, die für sehr viele Unternehmen gigantische und langanhaltende Chancen bietet.

Kommen wir trotzdem noch einmal zurück zu Elon Musk. Denn wer beim Gedanken an ihn und SpaceX nun denkt, als interplanetare Spezies lassen wir den ganzen Müll hier irgendwann sowieso einfach hinter uns und machen uns auf zu einer neuen Heimat, der sollte sich für meinen zweiten Megatrend interessieren.

Longevity: Die Verlängerung des Lebens

Denn was nützt es einem, den Weltraum zu erobern und von dort aus dann nur noch kurz den Ausblick auf unsere alte Heimat zu genießen. Sehr wenig, denken sich so einige der reichsten Menschen der Welt und investieren ihre Zeit und ihr Geld in die Verlängerung des Lebens. In kurz und auf Englisch: Longevity.

Das ist eine noch gewaltigere Aufgabe als die Dekarbonisierung. Denn während es bei der Dekarbonisierung darum geht, ein System abzulösen, welches wir in den letzten 150 Jahren aufgebaut haben, geht es bei Longevity um sehr viel mehr. Zu Ende gedacht nämlich darum, dass jeder selbst entscheiden kann, wann er genug hat. Also darum, die seit Anbeginn der Zeit bestehenden biologischen Grenzen aus den Angeln zu heben.

Da Altern nicht als Krankheit eingestuft wird, trägt dazu am Ende jedes Unternehmen bei, welches daran arbeitet, Krankheiten aufzuhalten oder gar ganz zu heilen. Einer der ambitioniertesten und kapitalstärksten Spieler dabei scheint die Alphabet-Tochter (WKN: A14Y6F ) Calico zu sein. Dort versucht man sich an der Grundlagenarbeit und stellt „schwierige Fragen darüber, wie wir altern und welche Krankheiten mit dem Alterungsprozess verbunden sind.“

Erwarte keine schnellen Durchbrüche und so manchen Rückschlag

Sowohl die Dekarbonisierung als auch die Verlängerung des Lebens sind gewaltige Aufgaben. Die nicht überall auf Gegenliebe stoßen werden. Ein alternativer Treibstoff für unsere Wirtschaft bedeutet existenzielle Probleme für die Treibstoff-Zulieferer der Gegenwart und geopolitische Verschiebungen. Longevity ist nur am Rande eine wirtschaftliche, sondern im Kern eine gesellschaftliche und philosophische Fragestellung.

Wir sollten uns also nicht der Illusion einer geräuschlosen Entwicklung hingeben. Wir sollten wilde Diskussionen und viel beachtete Rückschläge erwarten. Wohingegen die kleinen, aber kontinuierlichen Schritte auf dem Weg in diese Richtung weniger Beachtung finden. Bis man sie dann aber irgendwann nicht mehr übersehen kann.

Genau dann könnte es für Investoren aber bereits zu spät sein. Denn wenn dann alle darüber reden, sind die Chancen auf marktschlagende Renditen größtenteils schon wieder vorbei.

In diesem Sinne, auf die Zukunft, erfolgreiches Investieren und Fool on!


Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Offenlegung: Suzanne Frey, Führungskraft bei Alphabet, ist Mitglied im Board of Directors von The Motley Fool. Sven besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Alphabet und Tesla.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!