The Motley Fool

General Mills: Starkes Quartal, Dividendenerhöhung & Co.! Das sollten Fools jetzt wissen!

Foto: Getty Images

Die Aktie von General Mills (WKN: 853862) sorgt in diesen Tagen für ein bisschen Aufregung. Der US-amerikanische Lebensmittelkonzern hat nämlich frische Quartalszahlen präsentiert. Die außerdem noch gut beziehungsweise solide gewesen sind. Aber dazu gleich etwas mehr.

Einen wesentlichen Eckpfeiler dieses Quartalsberichts haben wir dabei schon vorweggenommen: Der US-Konzern wird nämlich die Dividende erhöhen. Statt wie zuvor 0,49 US-Dollar werden künftig 0,51 US-Dollar ausgezahlt. In Anbetracht des konstanten Laufs der letzten Jahre können wir das wohl als Mindestmesslatte für künftige Zahlungen ansehen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Ziemlich viel Bewegung für einen defensiven Lebensmittelkonzern. Aber werfen wir jetzt einen Blick auf das Zahlenwerk, das durchaus einige spannende Einblicke ermöglicht.

General Mills: Die Q1-Zahlen im Blick!

Falls es dich zunächst überrascht: General Mills verfügt über ein abweichend verlaufendes Fiskaljahr. Das bedeutet, dass wir jetzt die Zahlen für das erste Quartal besprechen, nachdem der US-Konzern zum Sommer hin die Ergebnisse seines wirtschaftlichen Gesamtjahres 2020 präsentiert hat.

Wie auch immer: Eine erste wichtige Erkenntnis ist, dass das moderate (oder sogar etwas rasantere) operative Wachstum zuletzt angehalten hat. General Mills konnte den Umsatz im Jahresvergleich um 9 % auf 4,4 Mrd. US-Dollar steigern. Netto und bereinigt lag das Plus sogar bei 10 %, was ein sehr solides Wachstum im ersten Quartal gewesen ist.

Das operative Ergebnis kletterte hingegen um 29 % auf 854 Mio. US-Dollar. Auf bereinigter Basis lag das Plus hingegen bei 22 %. Das Ergebnis je Aktie lag auf verwässerter Basis bei 1,03 US-Dollar je Aktie. Beziehungsweise, bereinigt bei einem Ergebnis je Aktie von 1,00 US-Dollar. Ein paar ziemlich starke Kennzahlen, die General Mills hier präsentieren konnte. Wobei insbesondere das Ergebniswachstum sehr deutlich im Jahresvergleich zulegen konnte.

Einziger Wermutstropfen im Rahmen dieser Quartalszahlen dürfte gewesen sein, dass sich das Management nicht an einen Ausblick gewagt hat. Die aktuelle Situation sei von hoher Unsicherheit geprägt. Allerdings sehe man sich und sein Geschäftsmodell sinngemäß als defensiv an. Die aktuellen Quartalszahlen haben jedenfalls gezeigt, dass General Mills zumindest kurzfristig ein Profiteur gestiegener Nachfrage sein dürfte.

Die fundamentale Bewertung im Blick!

Aber kommen wir jetzt einmal kurz auf die fundamentale Bewertung zu sprechen: Gemessen an einem derzeitigen Aktienkurs von 59,90 US-Dollar (28.09.2020, maßgeblich für alle Kurse) und der neuen Quartalsdividende von 0,51 US-Dollar läge die Dividendenrendite bei 3,40 %. Für einen defensiven Lebensmittelkonzern ist das definitiv interessant. Zumal das Ausschüttungsverhältnis selbst gemessen am bereinigten Ergebnis je Aktie bei 51 % läge.

Sollte General Mills im Gesamtjahr 2021 einen Quartalsgewinn von Pi mal Daumen einem US-Dollar ausweisen, so beliefe sich das Kurs-Gewinn-Verhältnis auf rund 15. Auch das ist ein vergleichsweise günstiger Wert für einen dividendenstarken und zuletzt sogar moderat wachsenden, defensiven Lebensmittelkonzern.

Die derzeitige Unsicherheit und die nicht vorhandene Prognose dürften zwar kurzfristig eine Euphorie-Bremse sein. Letztlich zeigt General Mills allerdings gerade jetzt, dass der Lebensmittelkonzern sich in einer starken operativen Phase befindet. Da gibt es relativ wenig dran zu rütteln.

General Mills: Auf meiner Watchlist weit oben!

Die Aktie von General Mills hat sich daher auf meiner Watchlist weit nach oben manövriert. Vor allem nach diesem starken Quartal. Die Anteilsscheine befinden sich zwar bereits im Portfolio. Eine Aufstockung der Position wird jedoch immer wahrscheinlicher. Vor allem in Anbetracht der Dividendenerhöhung, die nicht nur vom operativen Erfolg stark gedeckt ist. Nein, sondern auch der Beginn eines moderaten Ausschüttungswachstums sein könnte.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Vincent besitzt Aktien von General Mills. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!