The Motley Fool

Marktcrash Nummer 2: Zwei Aktien, die du kaufen kannst, um dein Portfolio zu sichern

Foto: Getty Images

Das letzte Mal, als es einen Marktcrash gab, waren es Bedenken im Zusammenhang mit COVID-19, die die Investoren in Panik versetzten. Seitdem haben sich die Märkte zwar wieder erholt, aber inmitten der Unsicherheit über die Stärke der Wirtschaft und die Möglichkeit einer zweiten Coronavirus-Welle hat man das Gefühl, dass ein weiterer Crash bevorsteht.

Am 28. August veröffentlichte das Forschungsunternehmen Ipsos Daten in seiner Studie „What Worries the World“, und das Coronavirus war für die Amerikaner nach wie vor die größte Sorge. 55 % der Befragten gaben an, dass es ihnen schwer auf der Seele laste – gegenüber 50 % im Monat zuvor. Und 74 % der Amerikaner glauben nicht, dass sich das Land auf dem richtigen Weg befinde. Das sind neun Prozentpunkte mehr als Ipsos die Frage im Juni stellte. Allein diese Gefühle haben die Fähigkeit, Unternehmen und den Gesamtmarkt zu verunsichern.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Die Angst, die die USA und andere Länder der Welt plagt, könnte einen weiteren Absturz auslösen. Aus diesem Grund ist es wichtiger denn je, dein Portfolio zu stabilisieren und in einigen sicheren Aktien Fuß zu fassen. Zwei großartige Aktien, die dir dabei helfen können, genau das zu tun, sind CVS Health (WKN: 859034) und Walmart (WKN: 860853). Hier sind die Gründe, warum sie beide gute Käufe sind.

1. CVS Health

Während eines Marktcrashs stürzen teure Aktien oft ab. Glücklicherweise hat CVS seinen Aktienkurs im Griff und handelt zu einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von fast 9, gegenüber etwas mehr als 17 vor einem Jahr. Das ist ein ziemlich günstiges Vielfaches, wenn man bedenkt, dass das durchschnittliche KGV in der Gesundheitsdienstleistungsbranche bei etwa 20 liegt.

Aber CVS ist nicht nur wegen seines günstigen Aktienkurses ein interessanter Kauf. Es bietet auch eine Reihe von Produkten und Dienstleistungen mit relativ unelastischen Nachfrageprofilen. Der Apothekeneinzelhändler und Krankenversicherer (über Aetna) war einer der wenigen Orte, an denen die Kunden Anfang des Jahres inmitten vom Lockdown einkaufen konnten. CVS bietet auch einen Lieferservice an, sodass Kunden, die nicht in eines seiner Geschäfte gehen können oder wollen, leicht Zugang zu seiner breiten Produktpalette haben.

Am 5. August veröffentlichte das in Rhode Island ansässige Unternehmen seine Ergebnisse für das zweite Quartal, das am 30. Juni endete. Der Umsatz ist mit 65,3 Milliarden US-Dollar um 3 % gegenüber dem Vorjahr gestiegen. In einem Quartal, das von Lockdowns geplagt war, spricht es Bände über die Vielseitigkeit und Widerstandsfähigkeit des Unternehmens, dass es in der Lage war, so starke und solide Ergebnisse zu erzielen.

COVID-19 führte zu weniger bestellten und ausgefüllten Rezepten, da die Patienten Arztbesuche inmitten des Lockdowns verschoben. Es führte aber auch zu einem Rückgang der Kosten im Zusammenhang mit Gesundheitsleistungen. Denn viele Krankenhäuser stellten nicht dringliche und aufschiebbare Operationen während des Berichtszeitraums zurück. Das Segment der Gesundheitsleistungen von CVS verzeichnete ein Betriebsergebnis von 3,1 Milliarden Dollar. Das ist fast das Dreifache des Gewinns von 1,1 Milliarden Dollar, den es im gleichen Zeitraum des Vorjahres erwirtschaftet hatte. Im Vergleich dazu ging der Betriebsgewinn von CVS im Einzelhandel und in der Langzeitpflege mit 933 Millionen US-Dollar um 40 % gegenüber dem Vorjahr zurück. Das Betriebsergebnis des Apothekensegments stieg mit 1,3 Milliarden US-Dollar um bescheidene 6,2 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum an.

Ein weiterer Grund, CVS-Aktien zu kaufen, ist die Dividende des Unternehmens. Obwohl CVS seine Dividendenzahlungen seit mehreren Jahren nicht mehr erhöht hat, bedeuten die aktuellen vierteljährlichen Zahlungen von 0,50 Dollar, dass Investoren, die die Aktie heute kaufen, eine Rendite von 3,5 % erzielen können. Dies liegt deutlich über dem S&P-500-Durchschnitt von etwa 2 %. Mit einer großzügigen Dividendenrendite und seinen jüngsten Finanzberichten hat CVS den Anlegern bewiesen, dass es sich um eine rezessionssichere Aktie handelt, an der man festhalten sollte.

2. Walmart

Walmart ist ein weiteres Unternehmen, das Anfang des Jahres trotz des Lockdowns Kunden bedienen konnte. Und der Einzelhandelsriese bietet seinen Kunden ein noch größeres Produktsortiment zur Auswahl als CVS. Das in Arkansas ansässige Unternehmen veröffentlichte am 18. August beeindruckende Ergebnisse für das zweite Quartal für den Zeitraum bis zum 31. Juli. Der Umsatz in Höhe von 137,7 Milliarden US-Dollar stieg im Jahresvergleich um 5,6 %. Dieses Wachstum wurde von starken E-Commerce-Umsätzen angetrieben, die um 97 % zunahmen.

Die Onlinepräsenz von Walmart wird noch stärker werden, wenn das Unternehmen Walmart+ landesweit einführt. Das neue Angebot, das es mit Amazons Prime-Service aufnehmen will, kostet 98 Dollar pro Jahr und bietet viele Vorteile. Dazu gehören unbegrenzte kostenlose Lieferung und Lieferung am selben Tag für Lebensmittel. Da sich immer mehr Verbraucher dafür entscheiden, zu Hause zu bleiben und online einzukaufen, hofft Walmart+, neue und bestehende Walmart-Kunden für sich zu gewinnen. Der Service wurde offiziell am 15. September eingeführt.

Momentan werden die Aktien von Walmart für das 22-Fache des Gewinns gehandelt, ein gutes Stück höher als CVS. Als Dividendenaristokrat, der seine Dividendenzahlungen 47 Jahre in Folge erhöht, bietet Walmart den Anlegern auch eine solide Auszahlung, die 1,6 % abwirft. Die Größe und Stärke von Walmart machen es zu einem guten Kauf, auf den du dich verlassen kannst, um dein Portfolio für die kommenden Jahre zu stärken.

Welche Aktie ist der bessere Kauf?

Obwohl sich beide Unternehmen in diesem Jahr als widerstandsfähig erwiesen haben und sich finanziell gut entwickelten, haben sich ihre Aktienkurse nicht in die gleiche Richtung bewegt:

Da Walmart Nachrichten rund um seinen Walmart+-Service macht und hervorragende Ergebnisse veröffentlicht, ist es keine Überraschung, dass die Investoren optimistisch sind. Aber wenn man eine Wahl treffen muss, ist CVS das verlockendere Buy-and-Hold mit einer günstigeren Bewertung und einer höheren Dividende.

Corona-Unsicherheiten: Aktienmarktschwankungen als Chance!

Wer richtig vorbereitet ist, für den sind Volatilität und Crashs eine großartige Chance. Es gibt nur ein paar einfache Grundlagen zu beachten.

Welche das sind, findest du in unserem kurzen, übersichtlichen und komplett kostenfreien Sonderbericht.

David Jagielski besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool empfiehlt Aktien von CVS Health.

Dieser Artikel wurde von David Jagielski auf Englisch verfasst und wurde am 20.09.2020 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!