The Motley Fool

3 Aktien, die alle anderen hassen (ich aber liebe)

Foto: Getty Images

Der Aktienmarkt hat sich deutlich erholt, seit die COVID-19-Pandemie die US-Wirtschaft im März lahmgelegt hat. Tatsächlich ist der S&P 500 trotz eines Einbruchs um etwa 40 % an seinem Tiefpunkt in diesem Jahr sogar um 2,5 % gestiegen.

Allerdings haben sich nicht alle Aktien auf diese Weise erholt. Hier sind drei Aktien, bei denen die meisten Anleger pessimistisch scheinen, aber ich mir einen Vorrat davon anlege.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Ikonische Vermögenswerte mit einem Rabatt

Einer der am schlechtesten abschneidenden Real Estate Investment Trusts (REITs) auf dem gesamten Aktienmarkt war in diesem Jahr der REIT Empire State Realty Trust (WKN: A1W6FF) mit Sitz in New York City. Neben dem Empire State Building besitzt das Unternehmen ein Portfolio, das hauptsächlich Büroimmobilien in der Stadt New York umfasst.

Es ist nicht schwer nachzuvollziehen, warum das Unternehmen eine unterdurchschnittliche Performance erzielt hat. Die Büroimmobilien in New York City hatten schon vor der Pandemie mit einem Überangebot und den Auswirkungen der Grundsteuerreform zu kämpfen. Die Kämpfe von Coworking-Bürounternehmen wie WeWork (denen Empire State nicht ausgesetzt ist) trugen zu den Sorgen der Investoren bei.

New York war Anfang dieses Jahres das US-Epizentrum der Pandemie. Viele städtische Büromieter lassen ihre Mitarbeiter immer noch aus der Ferne arbeiten. Und viele Experten gehen davon aus, dass es nach der Pandemie massenhaft Leerstände in Bürogebäuden geben wird. Erschwerend kommt hinzu, dass das Unternehmen gerade eine mehrjährige Renovierung des Empire State Building Observatoriums abgeschlossen hatte. Und das bevor die Pandemie das Unternehmen zwang, dieses zu schließen – da kann man nur von schlechtem Timing sprechen.

Ich glaube jedoch, dass die Befürchtungen in Bezug auf Büroimmobilien übertrieben sind, insbesondere in New York City. Facebook (WKN: A1JWVX) hat gerade einen Mietvertrag über 730.000 Quadratfuß Bürofläche in Manhattan unterzeichnet. Und auch andere Unternehmen erweitern aktiv ihren physischen Fußabdruck in den Städten. Jüngste Umfragen haben gezeigt, dass die meisten Menschen vor Ort in Büros arbeiten wollen, zumindest auf Teilzeitbasis. Es gibt keine Aktie, von der ich während der Pandemie mehr Anteile erworben habe als vom Empire State Realty Trust. Meiner Meinung nach wird sie einer glänzenden Zukunft entgegenstehen, wenn die Pandemie erst einmal hinter uns liegt.

Eine der besten Banken schneidet mit am schlechtesten ab

Banken gehörten während der Pandemie zu den Unternehmen mit der schlechtesten Performance. Und Verbraucherbanken wie die U.S. Bancorp (WKN: 917523) haben am schlechtesten von allen abgeschnitten. Die kurze Erklärung dafür ist, dass es ein enormes Maß an Unsicherheit gibt, wenn es um pandemiebedingte Kreditverluste geht. Und Banken, die auf Verbraucher ausgerichtet sind, verfügen nicht über Investment-Banking-Abteilungen (die in volatilen Märkten besser abschneiden), um Verluste auszugleichen.

Abgesehen davon gibt es absolut keinen Grund, warum die U.S. Bancorp in diesem Jahr 40 Prozentpunkte schlechter abschneiden sollte als der S&P 500. Die Bank hat eine ausgezeichnete Erfolgsbilanz bei der verantwortungsvollen Kreditvergabe und der Vermeidung riskanter Finanzinstrumente vorzuweisen. Während Mitte der 2000er-Jahre fast jede zweite Bank Tonnen risikoreicher derivativer Wertpapiere hielt, konzentrierte sich die U.S. Bancorp stattdessen auf ihr bewährtes Kreditgeschäft. Damit blieb sie während der gesamten Finanzkrise profitabel. Natürlich musste die Bank einen kurzfristigen Coronavirus-Schaden bezüglich ihrer Einnahmen hinnehmen. Doch für geduldige und langfristig orientierte Investoren gibt es keinen Grund, sich um die finanzielle Gesundheit der Bank zu sorgen. Jetzt gäbe es die große Chance, mit einem selten hohen Abschlag in diese historisch teure Bankaktie einzusteigen.

Der physische Einzelhandel ist nicht tot

Ich habe mehrmals gesagt, dass der vermeintliche Niedergang des physischen Einzelhandels übertrieben dargestellt wird. Der stationäre Einzelhandel muss sicherlich einige Veränderungen vornehmen, um sich an die moderne Wirtschaft anzupassen. Doch der Gedanke, dass die Menschen das Haus nicht verlassen wollen, um einzukaufen, nur weil es den E-Commerce gibt, ist für mich absurd. Seit dem Ausbruch der Pandemie habe ich Aktien mehrerer Unternehmen im Bereich der Einzelhandelsimmobilien gekauft. Doch Tanger Factory Outlet Centers (WKN: 886676) scheint mir das beste unbeliebte Schnäppchen auf dem Markt zu sein. Selbst nach dem jüngsten Anstieg ist Tanger immer noch 56 % niedriger als zu Beginn des Jahres.

Einige der Mieter in Tanger sind infolge der Pandemie bankrottgegangen, und es könnte noch mehr Gegenwind geben. Aber für neue Mieter ist es relativ leicht, Verkaufsflächen für einen anderen Zweck umzugestalten und Einkaufszentren um weitere „erlebnisorientierte“ Einzelhandelskomponenten zu erweitern. Diese neuen Anforderungen könnten sich langfristig gesehen sogar positiv auf das Unternehmen auswirken.

Jüngste Zahlen zeigen, dass das Schlimmste für Tanger vorbei ist. Das Unternehmen hat im August 85 % der in Rechnung gestellten Miete eingezogen. Das bedeutet, dass im Wesentlichen alle Mieter, die nicht Insolvenz angemeldet haben, wie vereinbart zahlen. Der Kundenverkehr liegt jetzt bei fast 90 % des Vorjahresniveaus. Am wichtigsten ist, dass Tanger jetzt einen positiven Cashflow hat und über eine Liquidität von mehr als 600 Millionen Dollar verfügt (mehr als seine gesamte Marktkapitalisierung).

Ich liebe diese Aktien, erwarte aber kurzfristig eine gewisse Volatilität

Als Investor, der plant, diese Aktien mindestens für das nächste Jahrzehnt zu halten, bin ich sehr optimistisch für die Zukunft dieser drei Unternehmen. Allerdings mache ich mir keine Illusionen, dass der Weg zu einer großartigen langfristigen Performance ohne Schwierigkeiten verlaufen wird. Alle drei werden wahrscheinlich recht volatil sein, zumal die COVID-19-Pandemie eine andauernde Situation ist und es keine Möglichkeit gibt, die wirtschaftlichen Auswirkungen (wenn überhaupt) auf diese Unternehmen und die US-Wirtschaft als Ganzes vorherzusagen.

Wenn du also ein geduldiger Anleger mit einem relativ hohen Risikoappetit bist, könnten diese Aktien einen genaueren Blick wert sein. Ich habe seit dem Ausbruch der Pandemie Aktien von allen dreien gekauft und ich bin zuversichtlich, dass ich noch in Jahren ungläubig auf die Schnäppchenpreise zurückblicken werde, die ich für sie bezahlt habe.

Corona-Unsicherheiten: Aktienmarktschwankungen als Chance!

Wer richtig vorbereitet ist, für den sind Volatilität und Crashs eine großartige Chance. Es gibt nur ein paar einfache Grundlagen zu beachten.

Welche das sind, findest du in unserem kurzen, übersichtlichen und komplett kostenfreien Sonderbericht.

Randi Zuckerberg, eine ehemalige Direktorin für Marktentwicklung und Sprecherin von Facebook und Schwester von dessen CEO, Mark Zuckerberg, ist Mitglied des Vorstands von The Motley Fool. Matthew Frankel, CFP besitzt Aktien von Empire State Realty Trust, Tanger Factory Outlet Centers und U.S. Bancorp. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Empire State Realty Trust und Facebook. The Motley Fool empfiehlt Aktien von Tanger Factory Outlet Centers.

Dieser Artikel wurde von Matthew Frankel auf Englisch verfasst und am 19.09.2020 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!