The Motley Fool

5 Gründe, warum die Pinterest-Aktie jetzt auf deiner Kaufliste stehen sollte!

Den Namen Pinterest (WKN: A2PGMG) verbinden die meisten von uns noch immer mit der gleichnamigen Kreativplattform. Und das auch zu Recht: Schließlich handelt es sich bei dem sozialen Netzwerk um das, was Pinterest macht und womit das Unternehmen sein Geld verdient.

Foolishe Investoren sollten die Aktie von Pinterest jedoch womöglich auf ihre Kaufliste setzen. Warum, fragst du dich? Ganz einfach: Ich habe nicht nur einen, sondern fünf Gründe für dich, über die du zumindest einmal nachdenken solltest.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

1) Das Marktwachstum

Auch wenn die Idee hinter Pinterest Kreativität ist, so handelt es sich trotzdem um eine Aktie, die irgendwo im Bereich der sozialen Netzwerke stattfindet. Und die dadurch vom Wachstum dieses Segments abhängig ist, was sich vornehmlich durch einen Faktor definieren lässt: Werbung.

Ein Markt, der gerade erst dabei ist, rasant zu wachsen: Derzeitige Prognosen gehen davon aus, dass die Werbeausgaben im Bereich von Social Media bis zum Jahre 2023 bei ca. 111,1 Mrd. Euro liegen werden. Nach einem 2019er-Wert von ca. 79,6 Mrd. Euro, wohlgemerkt. Das deutet auf ein weiteres starkes Wachstum hin.

Pinterest wird womöglich insbesondere profitieren können, weil der Bereich der mobilen Werbeausgaben auf rund 84,3 Mrd. Euro bis zu diesem Zeitpunkt steigen wird. Das zeigt: Der Markt alleine bietet prognostisch noch viel Potenzial.

2) Feelgood bei Pinterest

Ein zweiter Grund, der möglicherweise gleichzeitig einen starken Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen sozialen Medien begründet, ist zudem: Pinterest setzt auf eine Feelgood-Atmosphäre. Und das ganz natürlich: Die Kreativplattform dient der Inspiration und nicht dem Neid, was für ein tolles Leben beispielsweise Influencer haben. Oder deine Nachbarn. Die Plattform kann dein Leben kreativ bereichern.

Das ist wichtig, was das Engagement auf dem Netzwerk angeht. Pinterest bietet seinen Nutzern effektiv einen Mehrwert, was langfristig ein sehr bedeutender Vorteil sein kann. Sowie ein weiterer Grund ist, warum die Aktie kaufenswert sein kann.

3) Netzwerkwachstum

Ein dritter Grund hängt außerdem mit dem Netzwerk von Pinterest zusammen. Per Ende des zweiten Quartals kam die soziale Plattform bereits auf 416 Mio. aktiver Nutzer. Die Tendenz ist weiterhin steigend, wie auch die Wachstumsrate von 39 % im Jahresvergleich unterstreicht.

Bemerkenswert hierbei: Die internationalen Nutzer wachsen, obwohl sie mit 321 Mio. aktiven Nutzern bereits den Großteil bilden, mit 49 % im Jahresvergleich überproportional stark. Das wiederum zeigt, dass Pinterest inzwischen eine Marke ist, die international bedeutende Erfolge feiert. Und nicht bloß im eigenen Heimatmarkt, den USA.

4) Pinterests Monetarisierung

Nicht fehlen in diesem Überblick darf außerdem die Monetarisierung, da sie für das Umsatzwachstum wichtig ist. Kleiner Hinweis: Mit einem Umsatzwachstum von zuletzt 4 % auf 272 Mio. US-Dollar konnte Pinterest nicht an alte Erfolge beim Wachstum anknüpfen. Das liegt in erster Linie daran, dass in wirtschaftlichen Zeiten die Werbebudgets schrumpfen.

Trotzdem befindet sich Pinterest gerade erst am Beginn der Monetarisierung des Netzwerks. Die lediglich 96 Mio. US-amerikanischen Nutzer kamen zuletzt auf einen durchschnittlichen Umsatz von 2,50 US-Dollar. Oder, anders ausgedrückt: Dieser Nutzerkreis sorgt für ca. 240 Mio. US-Dollar des Gesamtumsatzes von 272 Mio. US-Dollar. Die internationalen Nutzer kamen, trotz eines Anteils von 321 Mio. Nutzern lediglich auf 0,14 US-Dollar, was dem mickrigen Rest entspricht. Wie gesagt: Pi mal Daumen, da wir teilweise mit Runden rechnen.

Die Tendenz stimmt allerdings: Zuletzt steigerte Pinterest bei den internationalen Nutzern den durchschnittlichen Umsatz von 0,11 US-Dollar im Vorjahr auf den aktuellen Wert. Sollten die internationalen Nutzer, ausgehend von ihrer geringen Ausgangslage, ihren Quartalsumsatz auf 0,28 US-Dollar verdoppeln, so hieße das, dass Pinterest direkt fast 45 Mio. US-Dollar mehr an Umsatz einfahren könnte. Das Potenzial dieses Nutzerkreises ist gewaltig und eine ungeborgene Perle dieser Wachstumsgeschichte.

5) Die fundamentale Bewertung

Wachstum und Chancen sind daher definitiv vorhanden. Trotzdem ist die Bewertung von Pinterest noch vergleichsweise überschaubar. Die aktuelle Marktkapitalisierung beläuft sich auf rund 21,8 Mrd. US-Dollar. Ein geringer Wert im Vergleich zu anderen sozialen Netzwerken. Das Kurs-Umsatz-Verhältnis erscheint mit 20,8 zwar ambitioniert. Sollte Pinterest bei der Monetarisierung der internationalen Nutzer jedoch den Turbo zünden, dürfte eine Rallye nur eine Frage der Zeit sein.

Pinterest: Eine spannende Wachstumsaktie!

Die Aktie von Pinterest ist für mich daher jetzt eine spannende, chancenreiche Angelegenheit. Das Wachstum der Nutzer und des Marktes stimmt und ein großer Teil des aktiven Kreises wartet bloß darauf, monetarisiert zu werden. Und Investoren gleich mit, die hier eine marktschlagende Rendite über die nächsten Jahre erwarten.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Vincent besitzt Aktien von Pinterest. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Pinterest.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!