The Motley Fool

Achtung Investoren: Zwei Konzerne, denen Corona absolut keine Kopfschmerzen bereitet!

Foto: Getty Images

Was für ein Jahr für uns Anleger. Ganz geprägt von einem neuen Krankheitserreger namens Corona. Anfang des Jahres breitete er sich rasend schnell über den gesamten Erdball aus. Die Maßnahmen, die zur Eindämmung der Pandemie verordnet wurden, führten Anfang März zu einer regelrechten Panik an den Aktienmärkten. Die Kurse stürzten so schnell in die Tiefe, dass selbst Investoren mit langjähriger Erfahrung sich nur ungläubig die Augen rieben.

Schaut man jetzt gut sechs Monate später auf die großen Indizes, könnte man glauben, die Krise sei schon komplett überstanden. Doch das ist nur die halbe Wahrheit. Denn es sind bei Weitem nicht alle Werte an der momentanen Rallye beteiligt. Man sollte also als Anleger nach Aktien Ausschau halten, die von Corona so gut wie gar nicht betroffen sind. Um zwei solcher Firmen geht es deshalb im heutigen Artikel.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Danaher

Schaut man auf den amerikanischen Konzern Danaher (WKN: 866197), kann man ein sehr interessantes und erfolgreiches Geschäftsmodell erkennen. Auch hält das Unternehmen mit seinen 59.000 Mitarbeitern beispiellose Führungspositionen in den Bereichen Diagnostik, Umwelttechnik und Biowissenschaften.

Doch der Erfolg von Danaher liegt vor allem in seinem Danaher-Business-System (DBS) genannten Programm begründet. Mit diesem treibt das Unternehmen einen nie endenden Zyklus von Veränderungen und Verbesserungen voran. Dabei liegen alle Bemühungen des Konzerns auf den vier kundenorientierten Prioritäten Qualität, Lieferung, Kosten und Innovation.

Daher ist es wohl auch kein Wunder, dass der Chartverlauf der Danaher-Aktie wie aus dem Bilderbuch erscheint. Alleine in den letzten 20 Jahren ging es hier mit dem Kurs um 1.890 % nach oben. Und auch im aktuellen Jahr hat sie bis jetzt Stärke bewiesen. Die leichte Delle vom März ist schon lange wieder ausgebügelt und die Papiere von Danaher notieren derzeit mit 203,09 US-Dollar (10.09.2020) rund 31 % höher als noch zu Jahresbeginn.

Der gute Kursverlauf erstaunt keineswegs, wenn man einen Blick auf das Halbjahresergebnis von Danaher wirft. Denn die Zahlen konnten durchaus überzeugen. Der Umsatz konnte um knapp 11 % auf 9,64 Mrd. US-Dollar gesteigert werden. Und beim Ergebnis je Aktie (EPS) sehen wir sogar eine Erhöhung um gut 44 % auf 2,09 US-Dollar. Im Vergleichszeitraum konnte man im letzten Jahr hier nur einen Wert von 1,45 US-Dollar je Aktie vorweisen.

Die Coronapandemie scheint sich also bei Danaher so gut wie überhaupt nicht negativ auf die Geschäftsentwicklung ausgewirkt zu haben. Es spricht also alles dafür, dass man auch für das Gesamtjahr mit einem sehr guten Ergebnis rechnen kann. Davon sollte dann natürlich auch der Aktienkurs weiter profitieren können. Wer an dieser positiven Entwicklung teilhaben möchte, könnte sich also durchaus einmal etwas näher mit der Danaher-Aktie beschäftigen.

Kimberly-Clark

Der amerikanische Konzern Kimberly-Clark (WKN: 855178) wurde schon 1872 als Papierhersteller gegründet. Mittlerweile ist er einer der führenden Hygieneartikelhersteller der Welt. Die bekannten Produkte des Unternehmens sind in 175 Ländern ein unverzichtbarer Teil des Lebens geworden. In Deutschland sind den meisten Menschen vor allem die Marken Kleenex, Huggies und Camelia ein Begriff.

Schauen wir uns auch bei Kimberly-Clark einmal die Halbjahreszahlen an, die am 23.07.2020 veröffentlicht wurden. Auch aus diesen kann man entnehmen, dass die Coronakrise dem Konzern eher genützt als geschadet hat. Der Umsatz erhöhte sich nämlich um 4,2 % auf 9,62 Mrd. US-Dollar. Und beim Ergebnis je Aktie sieht es noch besser aus. Dieses konnte von 2,73 US-Dollar auf 3,93 US-Dollar gesteigert werden. Was immerhin einer Erhöhung von fast 44 % entspricht.

Es verwundert also nicht, dass auch die Aktie von Kimberly-Clark in diesem Jahr bis jetzt ein gutes Ergebnis abliefern konnte. Im März wurde sie zwar auch von der Panik rund um Corona erfasst, hat sich davon aber relativ schnell wieder erholt. Am 12.08.2020 erreichte sie mit 158,84 US-Dollar sogar ein neues Allzeithoch. Aktuell ist sie zwar etwas zurückgekommen, notiert aber mit 148,15 US-Dollar (10.09.2020) immer noch 9 % über ihrem Kurs vom Jahresanfang.

Kimberly-Clark sollte meines Erachtens die Coronapandemie nicht nur relativ unbeschadet überstehen, sondern könnte sogar gestärkt aus ihr hervorgehen. Denn so wie es aussieht, werden uns einige der neuen Hygieneregeln wohl noch etwas länger erhalten bleiben. Und davon dürfte der Konzern aufgrund seiner Produktpalette dann höchstwahrscheinlich überproportional profitieren. Wer noch ein solides Investment für sein Depot sucht, könnte mit der Aktie von Kimberly-Clark gerade fündig geworden sein.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Andre Kulpa besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!