The Motley Fool

3 Impfstoff-News von der Biontech-Aktie, AstraZeneca-Aktie und Qiagen-Aktie

Das Rennen um die Zulassung eines ersten Impfstoffes in Europa geht in seine entscheidende Phase. Biontech (WKN: A2PSR2) hat dabei nach heutigem Stand (10.09.2020) die Nase vorn. Bisher wurden innerhalb der letzten und entscheidenden klinischen Entwicklungsstudie bereits 25.000 Personen geimpft, ohne dass es zu größeren Komplikationen kam. In Summe möchte Biontech mindestens 30.000 Menschen injizieren, bevor eine Zulassung für die Bevölkerung in Erwägung gezogen wird.

Weit entfernt sind der Abschluss der Studien und die Zulassung allerdings nicht mehr. Schon im Oktober 2020 möchte Biontech die Ergebnisse bekannt geben und sofort im Anschluss eine Zulassung beantragen. Firmenchef Ugur Sahin zeigt sich sehr zuversichtlich. In einem CNN-Interview bezeichnet er den Impfstoff seiner Firma als „nahezu perfekt“. Er zeichnet sich bisher durch eine hohe Sicherheit und hohe Effektivität aus.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Biontech verbucht erste Großbestellungen

Dass Biontech in Mainz angesiedelt ist, ist für Deutschland ein großes Glück. So könnten wir als eines der ersten Länder mit einem wirksamen Impfstoff versorgt werden und somit die wirtschaftliche Entwicklung schnell wieder normalisieren. Um sie sicherzustellen, hat die EU nun 200 Mio. Impfdosen bei Biontech und dem Entwicklungs- und Produktionspartner Pfizer (WKN: 852009) vorbestellt, mit der Option auf weitere 100 Mio.

Die ersten 200 Mio. Impfdosen sollen bereits bis Ende des Jahres 2020 zur Verfügung gestellt werden. Produziert wird in Deutschland und in Pfizers Belgien-Werk. Für Biontech ist es die bisher größte Vorbestellung seines Impfstoffs. Bei Erfolg ist zudem davon auszugehen, dass auch viele weitere Länder Großbestellungen bei Biontech in Auftrag geben werden. 2021 würde sich die Produktion noch einmal vervielfachen. Dann sollen bis zu 1,3 Mrd. Impfdosen produziert werden.

Biontech hat insgesamt vier Kandidaten in der Entwicklung. Der am weitesten entwickelte ist BNT162b2. Zusammen mit BNT162b1 haben sie sich bereits in den USA für ein Schnellzulassungsverfahren qualifiziert.

AstraZeneca erleidet Rückschlag

AstraZeneca (WKN: 886455) lag bisher sogar noch vor Biontech, wenn es um die Schnelligkeit bei der Impfstoffentwicklung geht. Doch nun gab es während der entscheidenden klinischen Phase-III-Studie einen Rückschritt, der einer Aufklärung bedarf. Nach einer Impfung erkrankte eine Person aus Großbritannien schwer, wobei über die Art der Erkrankung derzeit noch Mutmaßungen angestellt werden.

So berichtet die „New York Times“ von einer Rückenmarksentzündung, die infolge von Viruserkrankungen auftreten kann. Dennoch könnte es sich hierbei nur um einen Einzelfall handeln, der auf bestimmten bereits vorher bestehenden körperlichen Schwächen beruhen kann. Genaue Ergebnisse werden unabhängige Untersuchungen bringen.

AstraZenecas große Impfstoffstudie wird bis dahin unterbrochen und die bereits geimpften Personen beobachtet. Auch wenn es zu zeitlichen Verzögerungen kommt, könnte der Kandidat AZD1222 (nach Klärung des Falls) am Ende dennoch zugelassen werden. Wie eine Vereinbarung der acht wichtigsten Impfstoff-Firmen betont, steht die Sicherheit allerdings an erster Stelle.

Qiagen entwickelt 3-Minuten-Test

Bei der Eindämmung der Virus-Verbreitung spielen Tests eine sehr wichtige Rolle. Bisher waren sie sehr zeitaufwendig. Roche (WKN: 855167) hat die Dauer der Auswertung mit seinem Test bereits auf etwa 15 Minuten reduziert. Qiagen (WKN: A2DKCH) übertrifft dieses Ergebnis mit seinen Antigen-Tests nun sogar noch einmal. Deren Auswertung nimmt nur ganze drei Minuten in Anspruch. Im vierten Quartal 2020 soll er auf den Markt kommen.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Christof Welzel besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!