The Motley Fool

Diese 3 Value-Aktien sind im Moment irre günstig

2020 ging es erst heftig bergab, dann wieder bergauf am Aktienmarkt. Doch dank vor allem interessanter Tech-Aktien finden sich am Markt einige reizvolle Anlegemöglichkeiten.

Denn es gibt immer noch starke Unternehmen, die zu vernünftigen Preisen gehandelt werden (und keine ernsthafte Hilfe benötigen). Drei, von denen ich glaube, dass sie derzeit gute Gelegenheiten sind, sind Verizon (WKN: 868402), Target (WKN: 856243) und Intel (WKN: 855681).

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Mobilität ist ein modernes Grundbedürfnis

Verizon kann sich in diesem volatilen Umfeld behaupten. Mobilfunk ist schon lange eine Selbstverständlichkeit.

Infolgedessen sind die operativen Einnahmen von Verizon in diesem Jahr bisher nur um 3,3 % auf 62,1 Milliarden USD und der Nettogewinn nur um 1,2 % auf 9,1 Milliarden USD zurückgegangen. Das stabile WLAN-Geschäft stand Verlusten im Bereich Kabelfernsehen und Festnetzabos gegenüber. Außerdem gab es geringere Einnahmen von Verizon Media (Vermögenswerte aus den alten Übernahmen von AOL und Yahoo!).

Verizon prognostiziert für die zweite Jahreshälfte weiterhin stabile Ergebnisse. Und das, obwohl das Unternehmen voraussichtlich 17,5 bis 18,5 Milliarden USD ausgibt, um sein Netzwerk kontinuierlich zu verbessern. Außerdem will man sich gegen die 5G-Projekte der Konkurrenten AT&T und T-Mobile US stellen.

Zur Erinnerung: Verizon verfolgt mit seinem 5G-Netz einen anderen Ansatz – schnellere, aber weniger flächendeckende Dienste, die vor allem auf Unternehmen und dicht besiedelte urbane Räume ausgerichtet sind. Und selbst die neuen Dienste seiner Konkurrenten entsprechen meist nur dem bestehenden 4G-LTE, das Verizon bereits anbietet. Die Übernahme von Sprint durch T-Mobile in diesem Jahr könnte langfristig den Markt noch einmal neu ordnen. Aber derzeit sieht Verizon sicher aufgestellt aus.

Derweil sollten sich die Investoren weiterhin auf den steigenden Free Cashflow von Verizon konzentrieren. Der freie Cashflow (FCF) belief sich in den letzten zwölf Monaten auf 21,1 Milliarden USD, was einem Anstieg von 21 % gegenüber dem Vorjahr entspricht. Und in den ersten sechs Monaten des Jahres 2020 beliefen sich die an die Aktionäre ausgeschütteten Dividenden auf 5,1 Milliarden USD, was weniger als die Hälfte des gesamten freien Cashflows ausmachte. Die derzeitige Dividendenrendite von 4,2 % steht auf einem soliden Fundament.

Ein wichtiger Bereich, den man auf dem Schirm haben muss, ist die beträchtliche Schuldenlast von Verizon, die sich Ende Juni auf 112,8 Milliarden USD belief. Derzeit ist das Unternehmen jedoch voll und ganz in der Lage, seine Verbindlichkeiten zu verwalten und seine lukrative Auszahlung aufrechtzuerhalten. Verizon sieht ganz und gar nach einer sinnvollen Value-Aktie aus.

Der beste große Einzelhändler

Der Einzelhandel von Target läuft auf Hochtouren. Der Umsatz in vergleichbaren Geschäften im zweiten Quartal stieg im Vergleich zum Vorjahr um 24 %, das beste Ergebnis in der Geschichte des Unternehmens. Nicht zuletzt dank eines 195%igen Anstiegs der digitalen Verkäufe. Infolgedessen stiegen der Umsatz und der Nettogewinn um 25 bzw. 80 % auf 23 Milliarden USD bzw. 1,7 Milliarden USD. Die Aktien sind im bisherigen Jahresverlauf um 17 % und in den letzten zwölf Monaten um 40 % gestiegen.

Es handelt sich nicht einfach um einen einmaligen Anstieg im Zuge von COVID-19. Target hat vor einigen Jahren begonnen, in sein Betriebsmodell zu investieren, um seine stationären Geschäfte ebenfalls in Fulfillment-Zentren umzuwandeln. Man hat große Fortschritte dabei gemacht, flexible Optionen für Kunden anzubieten, von der traditionellen Erfahrung im Geschäft bis hin zur schnellen Lieferung an die Haustür.

Target trotzt zudem seit Jahren dem viel beschriebenen Niedergang des Einzelhandels. Im zweiten Quartal verzeichnete das Management zweistellige prozentuale Zuwächse in Kategorien von Bekleidung über Elektronik bis hin zu Heimdekor und Küchengeschirr. Die eigenen Marken gewannen bei den Verbrauchern an Attraktivität. Dies ist viel beeindruckender angesichts der Daten des U.S. Census Bureau, die zeigen, dass der Umsatz für viele Einzelhändler im Jahr 2020 bisher geschrumpft ist. Das bedeutet, dass Target Marktanteile gewinnt, während andere Kaufhausketten weiterhin wanken.

Die Investitionen des Unternehmens aus den letzten Jahren zahlen sich immer noch aus, sodass ich nicht glaube, dass der Run auf die Aktie vorbei ist. Selbst nach der Rallye seit Jahresbeginn wird sie für das 11,8-Fache des FCF gehandelt. Dazu kommt eine Dividendenrendite von 1,8 %. Target ist im Moment eine überzeugende Investition für diejenigen, die einen guten Deal wollen.

Der Chip-Riese

Mit einer Marktkapitalisierung von 222 Milliarden USD und Umsätzen in den vergangenen zwölf Monaten von 79 Milliarden USD befindet sich Intel an einem Punkt, an dem das Unternehmen mehr zu verlieren als zu gewinnen hat. Doch selbst mit einer Unzahl kleinerer Konkurrenten auf den Fersen ist Intel nicht wegzudenken. Um Chipzilla von der globalen Bühne zu verdrängen, bedarf es schon vieler großer Änderungen.

Zugegeben, Intel hat sich in letzter Zeit einigen Herausforderungen gestellt. Es ist eines von wenigen Halbleiterunternehmen, die sowohl Chips entwerfen als auch herstellen. Aber Intel kündigte kürzlich an, dass sich die 7-Nanometer-Architektur verzögere – was die Sorge verstärkt, dass es weit hinter Taiwan Semiconductor zurückfällt. Und AMD ist lange schon kein Außenseiter mehr. Intel kann allerdings noch immer Verbesserungen an seiner bestehenden Kerntechnologie vornehmen. Auch wenn es dabei zu Verzögerungen kommt.  

Obwohl Umsatz und der Nettogewinn im zweiten Quartal um 20 bzw. 22 % gestiegen sind und der FCF im letzten 12-Monats-Zeitraum um 49 % auf 21,9 Milliarden USD gestiegen ist, ist die Aktie des Technologiekonzerns in diesem Jahr bisher um 13 % abgerutscht. Abgesehen davon handelt es sich um ein hochprofitables Unternehmen, das zudem noch eine Dividende von derzeit 2,6 % ausschüttet.

Derzeit wird Intel nur zum 10,1-Fachen des 12-Monats-FCF gehandelt. Das dürfte nicht lange so bleiben. Und das, obwohl es viele Fragezeichen rund um die Halbleiterindustrie gibt. Intel sollte man als Value-Investor auf dem Radar haben.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Taiwan Semiconductor Manufacturing und empfiehlt Aktien von Intel, T-Mobile US und Verizon Communications. Nicholas Rossolillo besitzt Aktien von AT&T, Target und Verizon Communications. Dieser Artikel erschien am 4.9.2020 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!