The Motley Fool

Tolle Leistung: Hier sind zwei Konzerne, die schon seit über 30 Jahren ihre Dividende regelmäßig erhöhen!

Investieren Dividenden Aktie Dividende
Foto: Getty Images

Viele Sparer sind regelrecht verzweifelt. Denn für Geld, das man auf Spar- oder Tagesgeldkonten deponiert, bekommt man schon seit geraumer Zeit keine messbaren Zinsen mehr. Und nicht nur das, es gehen auch immer mehr Banken dazu über, sogar Strafzinsen oder ein Verwahrentgelt für angelegtes Kapital zu verlangen. Aber nicht nur deshalb setzen Anleger rund um den Globus vermehrt auf eine interessante Alternative.

Sie investieren ihr Geld nämlich bevorzugt in Unternehmen, die ihren Aktionären regelmäßig eine Dividende zahlen. Diese Art von Gewinnbeteiligung ist sehr beliebt. Denn mit den konstant fließenden Ausschüttungen kann man sich ein schönes passives Einkommen generieren. Und dies funktioniert umso besser mit Firmen, die möglichst jedes Jahr ein wenig mehr zahlen. Schauen wir uns im heutigen Artikel deshalb einmal zwei Konzerne an, die ihre Dividende nun schon seit mehr als 30 Jahren anheben.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Roche

Mit umgerechnet knapp 64 Mrd. US-Dollar Umsatz ist die Schweizer Roche AG (WKN: 851311) mit Sitz in Basel das größte Pharmaunternehmen der Welt. Das bereits 1896 gegründete Unternehmen beschäftigt weltweit über 97.000 Mitarbeiter. Aktuell wird von Roche hauptsächlich auf den Gebieten Virologie, Neurologie, Onkologie und in der Transplantationsmedizin geforscht.

Kommen wir aber nahtlos zur Dividendenpolitik des Konzerns. Wie fast alle Unternehmen aus der Schweiz, Deutschland oder Österreich zahlt auch Roche seine Gewinnbeteiligung einmal jährlich an die Aktionäre aus. Und dies bereits seit dem Jahr 1922. Aber Roche ist auch für seine regelmäßigen Anhebungen bekannt. Bereits seit 33 Jahren in Folge wurde die Ausschüttung jedes Jahr etwas gesteigert.

Vor 15 Jahren wurde noch eine Dividende von 2,00 Schweizer Franken je Aktie an die Aktionäre gezahlt. In diesem Jahr waren es bereits 9,00 Schweizer Franken je Anteilsschein, die als Gewinnbeteiligung an die Investoren flossen. Dies entspricht insgesamt einer Steigerung von 350 % oder einer durchschnittlichen jährlichen Anhebung von 10,55 %. Dies ist eine Leistung, die man sonst hauptsächlich von amerikanischen Dividendenaristokraten kennt.

Die Roche-Aktie notiert derzeit bei 325,20 Schweizer Franken (09.09.2020) und weist ein recht niedriges KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) von 16 auf. Die aktuelle Dividendenrendite liegt mit 2,78 % in einem für Einkommensinvestoren durchaus interessanten Bereich. Und man sollte hier wissen. dass das Unternehmen plant, seine Dividende weiter anzuheben. Auch wurde der Ausblick für das Gesamtjahr bestätigt. Wer noch einen Wert mit solider Dividende und weiterer Kursfantasie sucht, könnte mit der Roche-Aktie eventuell fündig werden.

McCormick

Der US-amerikanische Konzern McCormick (WKN: 858250) ist hierzulande bei den Investoren weniger bekannt. Dabei ist das Unternehmen der weltweit größte Hersteller von Gewürzen. Mit seinen 12.400 Mitarbeitern vertreibt die Firma ihre Produkte in 150 Ländern dieser Welt. Im Jahr 2019 wurde so ein Umsatz von 5,3 Mrd. US-Dollar erzielt.

Wie sieht es nun bei McCormick in Sachen Dividende aus?  Seit dem Jahr 1925 wird nun schon eine Gewinnbeteiligung an die Anteilseigner gezahlt. Und in diesem Jahr wurde die Ausschüttung bereits das 34. Jahr in Folge angehoben. Aktuell fließen jedes Quartal 0,62 US-Dollar je Aktie an die Investoren. Auf das Gesamtjahr gerechnet gibt es also 2020 für Anleger insgesamt eine Dividende von 2,48 US-Dollar je Anteilsschein zu vereinnahmen.

Schauen wir auch hier auf den Wert von vor 15 Jahren. Dort waren es genau 0,64 US-Dollar je Aktie, die als Gewinnbeteiligung ausgeschüttet wurden. Gegenüber der diesjährigen Dividende sehen wir hier also eine Steigerung von durchschnittlich 9,45 % pro Jahr bzw. insgesamt von rund 288 %. Auch dies ist, wie ich finde, ein sehr gutes Ergebnis.

Aufgrund der Tatsache, dass der Kurs der McCormick-Aktie immer wieder zu neuen Höchstleistungen ansetzt, ist die zu erzielende Dividendenrendite hier allerdings derzeit nicht allzu üppig. Aktuell notieren die Papiere in New York bei 197,52 US-Dollar (08.09.2020) und weisen ein KGV von 35 auf. Es errechnet sich so nur eine Ausschüttungsrendite von niedrigen 1,26 %. Doch vielleicht sollte man bei McCormick nicht ausschließlich auf die Dividende, sondern eventuell auch auf die sehr gute Kursentwicklung setzen. Wer dies genauso sieht, könnte sich also durchaus einmal etwas näher mit der Aktie von McCormick beschäftigen.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Unsere Top Small Cap für 2021, die viele unserer Analysten begeistert, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Prävention noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Das zeigen die starken Zahlen dieser Top-Empfehlung:

  • seit 2016 jährliches Umsatzwachstum von 58 %
  • der operative Cashflow hat sich seit 2019 verachtfacht
  • eine spektakuläre Übernahme für 6,5 Mrd. USD sichert weiteres Wachstum

In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir diese Top Small Cap – jetzt hier komplett kostenlos abrufen!

Andre Kulpa besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!