The Motley Fool

Apple und Huawei haben den Smartphone-Krieg im 2. Quartal gewonnen – sozusagen

Foto: The Motley Fool

Die COVID-19-Pandemie hat den Betrieb von Unternehmen auf der ganzen Welt gestört. Aber einige haben den Schmerz mehr zu spüren bekommen als andere. Apple (WKN:865985) und Huawei ist es gelungen, ihren Anteil am Smartphone-Markt im zweiten Quartal dieses Jahres auf Kosten von Samsung (WKN:888322) und Xiaomi (WKN:A2JNY1) zu steigern. Huawei und Apple haben nicht nur einen Weg gefunden, mit den Verbrauchern in einer Zeit in Kontakt zu treten, in der diese Verbraucher abgelenkt waren, sondern sie fanden auch einen Weg, ihre Lieferketten in Bewegung zu halten.

Diese Leistung ist aus mehreren Gründen bemerkenswert, nicht zuletzt deshalb, weil die Stärken und Schwächen von Unternehmen in schwierigen Zeiten zu Tage treten. In diesem Fall sind es allerdings die beiden größten Lektionen: (1) Apple hat seinem schrumpfenden Marktanteil möglicherweise endlich ein Ende gesetzt, und (2) wenn sie sich nicht für iPhones entscheiden, entscheiden sich die chinesischen Verbraucher zunehmend für in China hergestellte Telefone.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Denk nur daran, dass Huawei alle Marktanteile verlieren könnte, die man in den letzten Jahren gewonnen hat.

Auf dem Vormarsch

Gartner, ein Marktforschungsunternehmen für Informationstechnologie, lieferte die Zahlen. Für den Dreimonatszeitraum bis Juni gingen die Auslieferungen von Huawei-Smartphones „nur“ um 6,8 % zurück, von 58 Millionen Einheiten auf 54,1 Millionen. Die Auslieferungen von Apples iPhone fielen sogar noch geringfügiger, von 38,5 Millionen Einheiten im zweiten Quartal 2019 auf etwas weniger als 38,4 Millionen – ein Rückgang von 0,4 % im Vergleich zum Vorjahr. Die Auslieferungen von Samsung fielen um 27,1 %, und die des aufstrebenden Xiaomi gingen um 21,5 % zurück. Das chinesische Elektronikunternehmen Oppo verzeichnete bei den Stückzahlen einen Rückgang von fast 16 %.

Endergebnis? Inmitten des Chaos gewannen Apple und Huawei Marktanteile hinzu.

Unternehmen Q2 2020 ausgelieferte Einheiten Q2 2020 Marktanteil Q2 2019 ausgelieferte Einheiten Q2 2019 Marktanteil Q2 2019 Wachstum
Samsung  54,8 18,6 % 75,1 20,3 % (27,1 %)
Huawei 54,1 18,4 % 58,1 15,7 % (6,8 %)
Apple 38,4 13 % 38,5 10,4 % (0,4 %)
Xiaomi  26,1 8,9 % 33,3 9 % (21,5 %)
Oppo 23,6 8 % 28,1 7,6 % (15,9 %)
Andere 97,7 33,2 % 137,3 37,1 % (28,8 %)
Gesamt 294,7 100 % 370,3 100 % (20,4 %)

DATENQUELLE: GARTNER Q2 2020 SMARTPHONE MARKTBERICHT. ALLE ANGABEN ZU DEN EINHEITEN IN MILLIONEN

Die Schätzungen von Gartner decken sich mit dem Q2-Smartphone-Marktbericht von IDC. Die Zahlen von IDC deuten jedoch darauf hin, dass die Auslieferungen von Apple tatsächlich von 33,8 Millionen auf 37,6 Millionen gestiegen sind, was zu einem noch größeren Gewinn an Marktanteilen geführt hat.

Unternehmen Q2 2020 ausgelieferte Einheiten Q2 2020 Marktanteil Q2 2019 ausgelieferte Einheiten Q2 2019 Marktanteil Q2 2019 Wachstum
Samsung 54,2 19,5 % 76,2 23 % (28,9 %)
Huawei 55,8 20 % 58,7 17,7 % (5,1 %)
Apple 37,6 13,5 % 33,8 10,2 % 11,2 %
Xiaomi 28,5 10,2 % 32,3 9,7 % (11,8 %)
Oppo 24 8,6 % 29,5 8,9 % (18,8 %)
Andere 78,4 28,2 % 101 30,5 % (22,3 %)
Gesamt 278,4 100 % 331,5 100 % (16 %)

DATENQUELLE: IDC Q2 2020 SMARTPHONE MARKTBERICHT. ALLE ANGABEN ZU DEN EINHEITEN IN MILLIONEN

In einem Punkt waren sich beide Organisationen jedoch einig: Samsung trug die Hauptlast der Turbulenzen des zweiten Quartals.

China ist die treibende Kraft

Es sei darauf hingewiesen, dass China – wo Huawei seinen Sitz hat – im letzten Quartal der große Wachstumsmotor von Huawei war. IDC gibt an, dass von den 55,8 Millionen Smartphones, die im zweiten Quartal ausgeliefert wurden, 39,7 Millionen davon letztlich an chinesische Vertriebspartner ausgeliefert wurden. Apple hat im letzten Quartal auch in China Fortschritte gemacht, bleibt aber ein kleiner Akteur auf diesem Markt. Es verkaufte in China im zweiten Quartal immer noch nur 7,3 Millionen iPhones, was seinen Marktanteil in diesem Land auf immer noch moderate 8,3 % steigerte.

Dennoch waren Apple und Huawei die einzigen Namen, die im letzten Quartal ihren Marktanteil auf dem wichtigen chinesischen Markt ausbauen konnten.

Ein Quartal stellt natürlich keinen Trend dar. Apple hat im zweiten Quartal eindeutig etwas richtig gemacht, aber von allen Quartalen, die man als Beweis dafür heranziehen kann, dass das Unternehmen endlich wieder Marktanteile in China gewinnt (ab 2016 begann es dort Anteile zu verlieren), ist das von COVID-19 betroffene Quartal vielleicht das richtige oder auch nicht. Dies gilt auch für den globalen Anteil, der laut IDC-Zahlen im ersten Quartal 2015 bis zu 18,2 % erreichte. Mitten in einer Pandemie weniger Boden zu verlieren, ist kein völlig überzeugender Erfolg.

Eine Trendwende ist jedoch eine Möglichkeit, die man verfolgen kann.

Was Huawei betrifft, so war das Ergebnis des letzten Quartals vielleicht das erste Mal, dass es den Marktführer Samsung hinter sich gelassen hat, aber sein Marktanteilswachstum ist nichts Neues. Sein Anteil von 20 % im zweiten Quartal ist das Ergebnis wiederholter Fortschritte seit 2014, als es weniger als 5 % des Marktes beherrschte.

Die Rivalen haben Grund zur Sorge, denn das Unternehmen macht eindeutig etwas richtig, auch wenn der Erfolg größtenteils aus dem eigenen Land kommt. In China leben etwa 1,4 Milliarden Menschen, und laut NewZoo etwa 850 Millionen Smartphone-Nutzer. Damit ist es der größte Markt der Welt. Er kann von den Telefonherstellern nicht ignoriert werden.

Auf das Beste hoffen, auf das Schlimmste gefasst sein

Aber es gibt etwas, das sich Investoren nicht leisten können, zu ignorieren: Huawei könnte aus dem Smartphone-Geschäft gedrängt werden, wodurch ein massives Vakuum entsteht, das von anderen gefüllt werden wird.

Das ist ein Worst-Case-Szenario, das letztlich in einem Handelskrieg zwischen den USA und China wurzelt, der häufig speziell auf Huawei abzielt. Dieser eskalierte im August, als das US-Handelsministerium und das Bureau of Industry and Security von US-Unternehmen eine Sonderlizenz verlangten, bevor sie Huawei und seine Tochtergesellschaften mit Computerchips beliefern durften. Ming-Chi Kuo, ein Analyst von Tianfeng International, befürchtet, dass diese jüngste Stufe von Beschränkungen das Potenzial hat, Huawei aus dem Smartphone-Markt zu drängen. Zumindest würde ein fehlender Zugang zu den besten Smartphone-Halbleitern den Verlust von kürzlich gewonnenen Marktanteilen bedeuten. Die Konkurrenz würde sich verschärfen, um einen Teil dieses Anteils für sich zu beanspruchen, aber wenn der steile Rückgang des Marktanteils von Samsung über die COVID-19-Turbulenzen hinausgeht, dann scheint Apple am besten positioniert zu sein, um den Großteil dieses Geschäfts zu gewinnen.

Es ist fast überflüssig zu sagen, dass die Präsidentschaftswahlen im November eine große Rolle dabei spielen werden, ob solche  Maßnahmen fortgesetzt werden oder nicht.

Corona-Unsicherheiten: Aktienmarktschwankungen als Chance!

Wer richtig vorbereitet ist, für den sind Volatilität und Crashs eine großartige Chance. Es gibt nur ein paar einfache Grundlagen zu beachten.

Welche das sind, findest du in unserem kurzen, übersichtlichen und komplett kostenfreien Sonderbericht.

Dieser Artikel wurde von James Brumley auf Englisch verfasst und am 02.09.2020 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.
The Motley Fool besitzt und empfiehlt Apple. The Motley Fool empfiehlt Gartner.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!