The Motley Fool

Voller Energie: Zwei amerikanische Versorger, die langfristig viel Potenzial bieten sollten!

Die Deutschen sind ja nicht als sehr risikofreudig bekannt, wenn es um ihre Geldanlagen geht. Wahrscheinlich deswegen besitzen hierzulande so wenige Menschen Aktien. Denn diese gelten bei vielen als reines Spekulationsobjekt. Aber ich denke, man sollte an die Aktienanlage langfristig herangehen, dann relativiert sich nämlich auch das Risiko. Deutsche Anleger, die den Weg an die Börse gefunden haben, setzen allerdings vermehrt auf heimische Werte. Vermutlich deshalb, weil ihnen die deutschen Firmen irgendwie vertrauter erscheinen.

Doch gerade wenn es um die Investition in Aktien geht, kann ein Blick über den Großen Teich absolut nicht schaden. Denn vor allem in den USA finden sich viele interessante Firmen, die durchaus ein Investment wert sein können. Generell ist die Aktienkultur in den Vereinigten Staaten wesentlich mehr ausgeprägt als in Deutschland. Schauen wir deshalb heute einmal auf zwei amerikanische Versorger, in denen meines Erachtens langfristig einiges an Potenzial steckt.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

NextEra Energy

Die amerikanische Firma NextEra Energy (WKN: A1CZ4H) ist eines der führenden US-Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien. Und damit ist der Konzern natürlich auch einer der größten Energieproduzenten auf Basis von Windkraft und Solar in den USA. Wie ich glaube, haben viele deutsche Anleger den Energielieferanten aber überhaupt nicht auf dem Schirm. Doch es kann sich lohnen, hier einmal genauer hinzuschauen.

Was ist es, das NextEra Energy für Investoren interessant machen könnte? Da haben wir zum einen die äußerst solide Dividendenpolitik des Unternehmens. Seit dem Jahr 1946 wird vom Konzern schon eine Gewinnbeteiligung gezahlt und seit 1996 wird diese in schöner Regelmäßigkeit angehoben. Blickt man nur auf die letzten zehn Jahre zurück, kann man erkennen, dass die jährliche Dividende von 2,00 US-Dollar je Anteilsschein auf 5,60 US-Dollar je Aktie geklettert ist. Dies entspricht insgesamt einer Steigerung von 180 %.

Zum anderen ist es der beeindruckende Chartverlauf der NextEra-Aktie, der das Herz eines jeden Anlegers höher schlagen lässt. Alleine die letzten zehn Jahre ging es mit dem Kurs hier um satte 405 % nach oben. Und auch in diesem Jahr zeigt sie Stärke. Die Delle im Kursverlauf, die im März aufgrund der Coronakrise entstanden war, ist schon lange wieder ausgebügelt. Derzeit notieren die Papiere von NextEra Energy mit 276,96 US-Dollar (04.09.2020) sogar 16 % über ihrem Kurs vom Jahresanfang.

Legt man die aktuelle Ausschüttung zugrunde, lässt sich beim derzeitigen Kurs eine Dividendenrendite von 2,02 % ermitteln. Dieser Wert sieht auf den ersten Blick nicht sehr hoch aus. Doch ich könnte mir vorstellen, dass die Ausschüttung auch weiterhin kontinuierlich angehoben wird. Hinzu kommt ein Geschäftsmodell, das in meinen Augen für Krisen nicht besonders anfällig erscheint. Wer noch eine Aktie mit Kursfantasie und solider Dividende sucht, könnte sich mit NextEra also durchaus einmal etwas näher beschäftigen.

UGI

Ein weiteres amerikanisches Unternehmen, das bei heimischen Investoren weniger bekannt sein dürfte, ist der Energiekonzern UGI (WKN: 887836). Er wurde bereits 1882 unter seinem damaligen Namen United Gas Improvement Co. gegründet. Heute ist das Unternehmen eine Holdinggesellschaft mit Sitz in Pennsylvania, die über ihre Tochtergesellschaften Energieprodukte und Dienstleistungen vertreibt und vermarktet. Unter anderem gehört mit AmeriGas auch der größte Propangas-Vermarkter der USA zum Portfolio.

Langfristig sieht auch der Kursverlauf der UGI-Aktie sehr gut aus. Die letzten zwei Jahrzehnte ging es mit der Notierung unter Schwankungen langsam nach oben. In diesem Jahr wurden die Papiere allerdings durch die Coronapandemie etwas ausgebremst. Sie gingen im März mächtig in die Knie und notieren derzeit mit 33,99 US-Dollar (04.09.2020) immer noch 24 % unter ihrem Wert von Anfang Januar. Dies sieht meines Erachtens allerdings nach einem schönen Rabatt für interessierte Investoren aus.

Und auch UGI hat in Sachen Dividende einiges zu bieten. Seit 135 Jahren wird bereits ununterbrochen eine Ausschüttung gezahlt. Und seit 1988 wird diese nun auch schon jedes Jahr regelmäßig angehoben. Während vor zehn Jahren noch 0,60 US-Dollar je Aktie Dividende pro Jahr bezahlt wurden, werden es dieses Jahr voraussichtlich bereits 1,30 US-Dollar je Aktie sein. Die Steigerung beträgt hier also insgesamt 117 %. Und mit 3,82 % kann sich auch die aktuelle Dividendenrendite durchaus sehen lassen.

Meiner Meinung nach bietet die UGI-Aktie noch einiges an Aufholpotenzial. Und nicht nur das. Denn ich denke, dass nach dem Ende der Coronapandemie auch der Energieverbrauch wieder auf ein normales Niveau ansteigen wird. Dies sollte sich dann langfristig auch durchaus positiv auf das Geschäftsergebnis von UGI auswirken. Wer noch einen Energiewert mit netter Dividendenrendite und langfristig positiven Aussichten sucht, könnte mit der UGI-Aktie also möglicherweise fündig werden.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Andre Kulpa besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool empfiehlt NextEra Energy.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!