The Motley Fool

Warum die Aktiensplits von Tesla und Apple keine Rolle spielen

Wenn du überhaupt auf die Finanznachrichten achtest, hast du wahrscheinlich die ganze Diskussion der letzten Zeit über die in naher Zukunft geplanten Aktiensplits von Apple (WKN:865985) und Tesla (WKN:A1CX3T) gesehen. Apple splittet die Aktien im Verhältnis 4:1, während Tesla einen 5:1-Split vornimmt.

Bei einem Aktiensplit erhalten Investoren für jede Aktie, die sie besitzen, mehrere Aktien, und der Aktienkurs wird gesenkt, da jetzt mehr Aktien im Umlauf sind. Im Falle des Apple-Splits erhältst du drei zusätzliche Aktien für jede deiner aktuellen Aktien, während du im Falle von Tesla vier zusätzliche Aktien bekommst. Der Split ändert jedoch weder den Wert deiner Aktien noch die Marktkapitalisierung (den Gesamtmarktwert aller ausstehenden Aktien).

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Für Unternehmen gibt es jedoch ein paar Gründe, Aktiensplits durchzuführen – aber einer der wichtigsten Gründe sollte wirklich keine Rolle mehr spielen.

Warum Aktiensplits für Investoren keine Rolle mehr spielen sollten

Unternehmen führen aus einem einfachen Grund traditionell Aktiensplits durch: Um die Aktien billiger zu machen. Schließlich sind die einzigen Dinge, die sich bei einem Split ändern, der Preis einer einzelnen Aktie und die Anzahl der Aktien, die die derzeitigen Aktionäre besitzen.

Unternehmen versuchen, die Preise der Aktien durch Splits zu senken, damit die Aktien für Investoren erschwinglicher werden. Sie gehen davon aus, dass, wenn die Aktien für 5.000 US-Dollar verkauft werden, dies den Pool potenzieller Käufer ernsthaft einschränkt, weil viele Investoren einfach nicht genug Geld haben, um so viel für eine einzige Aktie zu bezahlen. Indem man den Preis der Aktien senkt, können sich mehr Menschen den Kauf der Aktien leisten. Günstigere Aktien sind auch attraktiver, da sich die Anleger nicht so stark an ein Unternehmen binden müssen (was es ihnen erschwert, den Empfehlungen zum Aufbau diversifizierter Portfolios zu folgen, die ihr Investitionsrisiko mindern können).

Allerdings müssen die Unternehmen, die ihre Aktien nur deshalb splitten, um die Kosten für die Anleger zu senken, diesen Schritt möglicherweise nicht mehr tun. Das liegt an den Aktienbruchteilen, die jetzt eine Handelsoption sind, die von einer wachsenden Zahl namhafter Broker angeboten wird. Diese Option erlaubt es den Leuten, Teilaktien zu kaufen (bei einigen Maklern bis zu 0,001 einer Aktie). Die Investoren können nun den Betrag angeben, den sie in ein Unternehmen investieren wollen, anstatt die Anzahl der zu kaufenden Aktien, so dass sie nicht von scheinbar teuren Aktien wie Apple oder Tesla ausgeschlossen sind.

Nimm zum Beispiel Apple. Wenn das Unternehmen am Tag des Aktiensplits bei 500 US-Dollar pro Aktie gehandelt wird, würde ein 4:1-Split bedeuten, dass der Aktienkurs auf 125 US-Dollar pro Aktie fallen würde. Ein Investor mit nur 125 US-Dollar könnte sich jetzt also eine volle Aktie leisten. Aber derselbe Investor muss nicht auf den Aktiensplit warten – stattdessen könnte er seine 125 US-Dollar nehmen und Bruchteile kaufen. Die Aktie würde am nächsten Tag gesplittet, man hätte am Ende eine volle Aktie im Wert von 125 US-Dollar und wäre genau in derselben Situation.

Das sind großartige Neuigkeiten für Investoren, denn es bedeutet, dass Splits wirklich keine Rolle mehr spielen – du musst nicht warten und hoffen, dass dein Lieblingsunternehmen mit einem hohen Aktienkurs die Aktien splitten wird, bevor du dich einkaufen kannst. Es bedeutet auch, dass Unternehmen weniger geneigt sein könnten, ihre Aktien zu splitten (obwohl einige dies vielleicht immer noch tun, weil es diese Aktien zu besseren Kandidaten für die Aufnahme in preisgewichtete Indizes wie den Dow Jones Industrial Average macht).

Und obwohl sich Aktiensplits in der Vergangenheit möglicherweise nur deshalb positiv auf die Aktienkurse ausgewirkt haben, weil sie eine Aktie einem größeren Anlegerkreis zugänglich machten und so die Aktienkurse aufgrund der gestiegenen Nachfrage trieben, ist dies in Zukunft weniger wahrscheinlich, da diese Aktien jetzt ohnehin für jedermann zum Kauf zur Verfügung stehen. Da ein Split nicht länger als positiver Wachstumstreiber dienen sollte, der den Aktienkurs treibt, ist dies ein weiterer Grund, warum es Investoren nicht interessieren sollte, ob ein Split stattfindet.

Wenn du also gehofft hast, dass die Aktien von Amazon als nächstes gesplittet werden, oder darauf erpicht warst, dass die Splits von Apple und Tesla dir diese Aktien zugänglich machen, dann gibt es gute Nachrichten: Du brauchst dir darüber keine Sorgen mehr zu machen. Wenn du dich in diese Unternehmen oder andere teure Aktien einkaufen möchtest – und du hast deine Nachforschungen angestellt – kannst du dies heute tun, indem du einfach Aktienbruchteile auf der Grundlage des Betrags kaufst, der dir zur Verfügung steht, um in sie zu investieren.

Corona-Unsicherheiten: Aktienmarktschwankungen als Chance!

Wer richtig vorbereitet ist, für den sind Volatilität und Crashs eine großartige Chance. Es gibt nur ein paar einfache Grundlagen zu beachten.

Welche das sind, findest du in unserem kurzen, übersichtlichen und komplett kostenfreien Sonderbericht.

John Mackey, CEO von Whole Foods Market, einer Tochtergesellschaft von Amazon, ist Mitglied des Vorstandes von The Motley Fool.

Dieser Artikel wurde von Christy Bieber auf Englisch verfasst und am 24.08.2020 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Amazon, Apple und Tesla und empfiehlt folgende Optionen: Short Januar 2022 $1940 Calls auf Amazon und Long Januar 2022 $1920 Calls auf Amazon.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!