The Motley Fool

Value Investoren: 1 gebeutelter Marktführer, der mit knapp 35 % Discount gehandelt wird!

Viele Anleger verstehen unter Value Investing das Investieren in möglichst billige Aktien, die beispielsweise ein niedriges Kurs-Gewinn-Verhältnis aufweisen. Zwar wird die Methode tatsächlich so definiert, was im eigentlichen Sinne aber nicht richtig ist und deshalb selten zum Erfolg führt. Besser und zutreffender finde ich dagegen den eigentlichen Sinn des Value Investing: Abweichungen zwischen der Börsen- und der fundamentalen Entwicklung aufzudecken und zu nutzen.

Dieser Vergleich kann bei jeder Art von Unternehmen angewendet werden und berücksichtigt zudem den individuellen Charakter jeder Firma. Tatsächlich hat bereits Peter Lynch diese Methode sehr erfolgreich genutzt, um sowohl in Wachstumswerte als auch in Zykliker zu investieren.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Viele gute Aktien sind nach dem Schock im März 2020 bereits wieder gestiegen. Doch es gibt auch jetzt immer noch Chancen. Eine davon könnte die CTS Eventim (WKN: 547030)-Aktie sein.  Warum die Firma die Krise überstehen und sogar gestärkt aus ihr hervorgehen sollte, erfährst du jetzt.

Die Krise hat zugeschlagen

CTS Eventim konnte die Covid-19-Krise nicht härter treffen. Infolge des Lockdowns fanden in der ersten Jahreshälfte 2020 kaum Veranstaltungen statt. Daraufhin brach der Umsatz im zweiten Quartal 2020 um 71,5 % ein. Unterm Strich musste das Unternehmen sogar einen Verlust in Höhe von 40,3 Mio. Euro ausweisen.

Hinzu kommt, dass CTS Eventim zu Beginn des Jahres 2020 in Österreich den Konzertveranstalter Barracuda übernommen hat, der unglücklicherweise 34,3 Mio. Euro bei der Commerzialbank Mattersburg angelegt hatte. Diese wiederum hatte ihre Bilanzen manipuliert, woraufhin die Geschäftserlaubnis seitens der Finanzaufsicht entzogen wurde. CTS Eventim musste schnell eine Finanzierung organisieren und die Einlagen abschreiben. Unglücklicher konnte das erste Halbjahr 2020 also kaum verlaufen.

Darunter hat auch der Aktienkurs gelitten, der vom Hoch um fast 35 % gefallen ist (26.08.2020). Zum Höhepunkt der Krise im März 2020 waren es sogar über 55 %. Wer hier mutig zugeschlagen hat, liegt bereits über 45 % im Plus und kann wahrscheinlich zukünftig noch mehr erwarten.

Darum könnte die Aktie langfristig profitieren

Denken wir uns einmal die Krise beiseite, ist CTS Eventim ein hervorragendes Unternehmen. Es besitzt eine starke Marktstellung im Bereich der Ticketvermarktung für alle Veranstaltungsarten und könnte diese in der Krise sogar weiter ausbauen.

Ein Grund dafür ist die starke Bilanz des Unternehmens, die Ende Juni 2020 einen Kassenbestand von 822 Mio. Euro auswies. Die langfristigen Bankverbindlichkeiten liegen hingegen bei nur 21,7 Mio. Euro. Selbst wenn die Lage so angespannt wie derzeit bleiben würde, könnte das Unternehmen noch einige Jahre durchhalten, bevor es aufgeben müsste. Ein zweiter Grund ist, dass es vielen Konkurrenten schlechter geht, weil sie höher verschuldet sind und weniger angespart haben. CTS Eventim könnte also längerfristig deren Marktanteile übernehmen.

Zudem hat der Vorstand Sparmaßnahmen in zweistelliger Millionenhöhe eingeleitet, die für Entlastung sorgen. Mittlerweile laufen bereits erste Veranstaltungen wieder an. Sollten Ende des Jahres 2020 erste wirksame Impfstoffe auf den Markt kommen, könnte sich die Lage weiter entspannen.

So sieht es auch der Vorstandsvorsitzende Klaus-Peter Schulenberg: „Obwohl wir durch die Corona-Pandemie derzeit die schwierigste Phase unserer Unternehmensgeschichte erleben, richten wir den Blick zuversichtlich nach vorne. Vor allem in der Krise kann ein Unternehmen beweisen, wie leistungsfähig es ist. Dank umsichtigen Wirtschaftens in der Vergangenheit und unserer daraus resultierenden soliden Liquidität, konsequenter Kosten- und Effizienzmaßnahmen, unserer zukunftsgerichteten Technologien und nicht zuletzt dank nach wie vor hochmotivierter Mitarbeiter sind wir auch für ein solch schwieriges Marktumfeld wie derzeit gut gerüstet. Wir werden aus der Krise gestärkt und agiler hervorgehen.“

Foolishes Fazit

Zusammenfassend lässt sich also sagen: CTS Eventim ist ein sehr gut positioniertes Unternehmen mit hoher Qualität, das derzeit noch unterbewertet ist. Investoren sollten aber auch bedenken, dass es an der Börse keine Garantie gibt, und sich dementsprechend vorbereiten.

Corona-Unsicherheiten: Aktienmarktschwankungen als Chance!

Wer richtig vorbereitet ist, für den sind Volatilität und Crashs eine großartige Chance. Es gibt nur ein paar einfache Grundlagen zu beachten.

Welche das sind, findest du in unserem kurzen, übersichtlichen und komplett kostenfreien Sonderbericht.

Christof Welzel besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!