The Motley Fool

TSMC oder Intel: Welche Chip-Aktie ist besser?

Foto: Getty Images

Intel (WKN: 855681) war jahrzehntelang der größte Hersteller von Prozessoren. Doch in den letzten Jahren hat Intel diese Stellung verloren. Zumindest was den Börsenwert betrifft, kann Intel inzwischen nicht mehr mit der Konkurrenz mithalten. Der Auftragsfertiger Taiwan Semiconductor Manufacturing Company (WKN: 909800) ist beim aktuellen Kurs von 80,60 Dollar je Aktie (Stand 28.08.2020, relevant für alle Kurse) inzwischen mehr als 400 Mrd. Dollar wert.

Intel dagegen ist beim aktuellen Aktienkurs von 49,40 Dollar mit etwa 180 Mrd. Dollar nicht einmal halb so viel wert. TSMC profitiert von seiner sehr breiten Kundenbasis. Denn man kann beispielsweise Intels größten Konkurrenten AMD (WKN: 863186) und Apple (WKN: 865985) zu seinen Kunden zählen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Aber ist die so viel höhere Bewertung von TSMC gerechtfertigt 0der ist die Intel-Aktie vielleicht günstig bewertet?

Intel ist profitabler als TSMC

In den letzten Jahren hat Intel Marktanteile eingebüßt. Wie groß die Einbußen sind, dazu gibt es sehr unterschiedliche Einschätzungen. Aber das bedeutet für Intel eigentlich nur, dass man langsamer wächst als der Markt. Denn der Markt insgesamt ist in den letzten Jahren stark gewachsen. Insbesondere im Bereich der Serverprodukte sind die Umsätze geradezu explodiert und hier ist Intel immer noch mit ca. 90 % Marktanteil der dominierende Anbieter.

Und das zeigt sich auch in den Zahlen. Allein in der ersten Jahreshälfte ist der Umsatz gegenüber dem Vorjahr um 21 % auf 39,5 Mrd. Dollar in die Höhe geschnellt. Der Nettogewinn ist sogar noch deutlicher um 32 % auf fast 10,8 Mrd. Dollar angestiegen. Aktuell muss man sich um Intel also keine Sorgen machen. Umsatz und Gewinn liegen höher als je zuvor und steigen weiter. Im vergangenen Geschäftsjahr ist der Umsatz dagegen nur um 1,6 % auf etwa 72 Mrd. Dollar gestiegen und der Nachsteuergewinn auf dem Niveau des Vorjahres von 21 Mrd. Dollar geblieben. Je Aktie blieb unterm Strich ein Gewinn von 4,71 Dollar übrig.

Dennoch wird die sehr gute Performance an der Börse nicht honoriert. Auf Basis des aktuellen Aktienkurses von 49,40 Dollar liegt das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) nur bei 10,5.

TSMC wächst rasant

Auch TSMC ist im letzten Geschäftsjahr kaum gewachsen. Der Umsatz ist um 3,7 % auf 35,8 Mrd. Dollar angestiegen und der Gewinn sogar um 2,5 % auf 11,8 Mrd. Dollar gefallen. Je Aktie entspricht das 2,28 Dollar Nettogewinn.

Ähnlich wie Intel hat das Geschäft auch bei TSMC in diesem Jahr extrem an Dynamik zugelegt. In der ersten Jahreshälfte ist der Umsatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 35,2 % auf 20,7 Mrd. Dollar gestiegen. Der Gewinn ist sogar um 84,7 % auf 7,9 Mrd. Dollar in die Höhe geschnellt. Das entspricht einem Gewinn je Aktie von 1,53 Dollar. Basierend auf dem Gewinn des letzten Jahres liegt das KGV von TSMC also bei 35. Geht man aber davon aus, dass die zweite Jahreshälfte genauso glänzend läuft wie die erste, sieht das Bild schon anders aus. Denn dann würde der Gewinn je Aktie bei 3,06 Dollar liegen, was das KGV auf 26,3 drücken würde.

Das Wachstum von TSMC wird an der Börse also sehr viel mehr honoriert, was sich in einem sehr hohen KGV ausdrückt. Auf Basis dieser Zahlen ist Intel also die deutlich bessere Investition, da man für eine Aktie nur den 10-fachen Jahresgewinn hinlegen muss. Für TSMC wird dagegen das 35-Fache des letzten Jahresgewinns fällig. Aktuell sieht es so aus, als würden beide Konzerne in diesem Jahr weiter wachsen, was Intel geradezu lächerlich günstig erscheinen lässt.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Dennis Zeipert besitzt Intel-Aktien. The Motley Fool empfiehlt Intel.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!