The Motley Fool

W. P. Carey: Eine „normale“ Dividendenwachstumsaktie ist das nicht!

Foto: Getty Images

Die Aktie von W. P. Carey (WKN: A1J5SB) kann durchaus zu einem gewissen Legendenstatus neigen. Die Dividendenhistorie des US-amerikanischen Real Estate Investment Trusts ist schließlich legendär. Seit dem Börsengang im Jahre 1998 hat die Immobiliengesellschaft schließlich nicht nur die eigene Dividende stets konstant gehalten. Nein, sondern auch jedes Jahr erhöht, ja, sogar vierteljährlich.

Trotzdem existiert ein Manko, das man als Einkommensinvestor kennen sollte: das Dividendenwachstum von W. P. Carey ist nämlich alles andere als rasant. Das wollen wir uns gleich etwas näher ansehen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Allerdings auch die Frage, warum das womöglich zweitrangig ist. Denn es gibt ein Mittel, das dieses normale Dividendenwachstum durchaus kompensieren kann. Kleiner Spoiler vorab: Die Dividende ist hierbei auch ein wichtiges Mittel.

Das Dividendenwachstum von W. P. Carey

Doch zuerst wollen wir jetzt einen Blick auf das historische Dividendenwachstum von W. P. Carey riskieren. Wie wir in Anbetracht der letzten Erhöhungen der Dividende erkennen können, ist dieser Wert wirklich eher marginal: Die Ausschüttungssumme kletterte von 1,04 US-Dollar auf 1,042 US-Dollar. Das entspricht nicht einmal einem Wachstum von 0,2 %.

Auch die vergleichsweise größeren Schritte in der Historie kann man gewiss nicht als Quantensprung bezeichnen: Zwischen den Jahren 2016 und 2018 kletterte die ausgeschüttete Summe zwischen den Quartalen jeweils um 0,5 Cent. Das mag noch einem Wachstum von 0,5 % auf Quartalsbasis beziehungsweise von 2 % pro Jahr entsprochen haben. Allerdings ist das nicht sonderlich hoch. Zumal die Tendenz in den letzten Quartalen eher abnehmend gewesen ist.

Selbst wenn wir einen längeren Zeitraum zurückgehen und die letzten sieben Jahre betrachten (historisch gesehen kletterte die Dividende zwischenzeitlich sogar um 2 Cent zwischen den Quartalen) ist das Wachstum in Summe nicht so bemerkenswert. Ausgehend von einer Dividende von 0,84 US-Dollar und dem jetzigen Niveau von 1,042 US-Dollar beträgt das Dividendenwachstum rund 3 % pro Jahr. Ein zugegebenermaßen stärkerer Wert, der jedoch durch die jüngere Dividendenhistorie stark verwaschen wird.

Wundermittel: Reinvestitionen!

Das niedrige Dividendenwachstum kann allerdings mit einem vergleichsweise einfachen Trick behoben werden: Nämlich mithilfe von Reinvestitionen, die ein künstliches Dividendenwachstum erzielen. W. P. Carey schüttet derzeit schließlich 1,042 US-Dollar je Aktie und Quartal aus. Bei einem momentanen Aktienkurs von 71,24 US-Dollar (27.08.2020, maßgeblich für alle Kurse) entspricht das immerhin einer Dividendenrendite von ca. 5,8 % pro Jahr. Selbst netto könnten unterm Strich 4 % Dividendenrendite übrig bleiben, die ein starkes, künstliches und von Reinvestitionen geprägtes Dividendenwachstum ermöglichen.

Glücklicherweise gehört W. P. Carey eben auch zu den starken, stabileren Zahlern, die eine solide Dividende ermöglichen. Das heißt im Umkehrschluss, dass man sich selbst ein Dividendenwachstum auf zuverlässiger Basis kreieren kann, indem man die Dividenden jeweils wieder reinvestiert. Das ist zwar nicht das normale, organische Dividendenwachstum. Langfristig kommt es allerdings auf das Gesamtergebnis an.

W. P. Carey: Trotzdem ein starker Ausschütter!

W. P. Carey kann zwar nicht mit einem starken Dividendenwachstum überzeugen. Dafür allerdings mit einer beständigen und zugleich hohen Dividendenrendite, die ein Ausschüttungswachstum künstlich erzeugen kann. Das sollten Foolishe Einkommensinvestoren zu diesem REIT wissen. Hier ticken die Uhren vielleicht ein kleines bisschen anders.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Vincent besitzt Aktien von W. P. Carey. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!