The Motley Fool

Ist Roku die neue, bessere Netflix-Aktie?

Die Aktien von Roku (WKN: A2DW4X) und Netflix (WKN: 552484) besitzen eine wesentliche Gemeinsamkeit: Der Erfolg beider Wachstumsgeschichten basiert letztlich auf einem Erfolgsrezept, nämlich dem Streaming. Davon haben beide Unternehmen in den letzten Jahren deutlich profitiert.

Dennoch sind Unterschiede zwischen den beiden Aktien erkennbar, vor allem auch, was die Ausrichtung im Streaming-Markt angeht. Führt das dazu, dass Roku womöglich langfristig die bessere Netflix-Aktie wird? Eine spannende Frage, die uns im Folgenden einmal etwas intensiver beschäftigen soll.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Roku und Netflix: Unterschiedliche Ansätze

Zunächst einmal wollen wir uns dabei die Feinheiten der unterschiedlichen Wachstumsgeschichten im Streaming-Markt selbst ansehen. Netflix ist gegenwärtig noch der Platzhirsch in diesem Markt. Das Geschäftsmodell des Streaming-Pioniers ist dabei vergleichsweise einfach: Mithilfe von Content werden Abonnenten angelockt, die monatlich für die Möglichkeit, ihre Lieblingsfilme und -serien zu schauen, bezahlen. Das ist eigentlich das Basisgeschäftsmodell im Streaming-Markt, das in den letzten Jahren allerdings eine Revolution im TV-Bereich ausgelöst hat.

Roku hingegen verfolgt einen anderen Ansatz. Die Plattform selbst bietet keinen eigenen Content, sondern bündelt bloß die Formate diverser Anbieter, sodass Verbraucher, die auf mehr als einen Streaming-Anbieter setzen, trotzdem ihr Angebot aus einem Guss erhalten. Das führt zu mehreren Vorteilen, die Roku besitzt.

Zum einen muss das Unternehmen kein Geld für neuen Content ausgeben, um up-to-date und konkurrenzfähig zu bleiben. Viel wichtiger und wegweisender ist allerdings, dass Roku trotzdem von Netflix-Inhalten profitieren kann. Sowie von allen anderen Anbietern und ihren exklusiven Inhalten, die auf der Plattform gebündelt werden können. Der Dienstleistungscharakter ist hier das prägende Merkmal und eben nicht das Anbieten der Inhalte selbst.

Außerdem fußt Rokus Geschäftsmodell auf mehr als bloß der Plattform. Mithilfe von Leads, also dem Kaufen von Inhalten oder dem Registrieren bei anderen Diensten kann Roku ebenfalls Umsätze generieren. Zielgruppengenaue Werbung ist ebenfalls eine Säule des Erfolgs von Roku. Insgesamt besitzt Roku damit die Chance, zu einer übergeordneten Streaming-Plattform heranzureifen. Das ist womöglich ein disruptiver Vorteil, den man im noch recht jungen Streaming-Markt wahrnehmen kann.

Ein weiter Weg

Trotzdem ist es noch ein weiter Weg, bis Roku sich als die neue, bessere Netflix-Aktie bezeichnen darf. Derzeit verfügt das Unternehmen über 43 Mio. aktiver Kunden. Netflix besitzt hingegen einen Kundenkreis von derzeit rund 172 Mio. Streamern. Sprich, das entspricht rund dem Vierfachen dessen, was Roku gegenwärtig vorweisen kann.

Dennoch sind die durchschnittlichen Umsätze von Roku auf einem guten Weg: Im letzten Quartal belief sich dieser Wert auf 24,92 US-Dollar je User. Auf jeden Monat gerechnet entspricht das einem Wert von knapp über 8,30 US-Dollar. Das zeigt recht deutlich: Von der Monetarisierung und den Einnahmen her kann Roku inzwischen mit den Erlösen mithalten, die Streaming-Dienste vorweisen können.

Konkurrenz wird mit Sicherheit noch ein Thema werden. Sollte es Roku jedoch gelingen, seinen Wachstumskurs fortzuführen, könnte hier durchaus ein Geschäftsmodell entstehen, das in etwa mit dem von Netflix langfristig mithalten können wird.

Roku: Eine junge, spannende Streaming-Aktie!

Eines steht für mich jedenfalls fest: Roku zeigt immer mehr, dass hinter dem Namen eine junge, disruptive Streaming-Aktie steckt, die einen wertvollen Service für viele Abonnenten bieten kann. Nämlich die Bündelung diverser Inhalte. Gleichzeitig streckt das Unternehmen seine Fühler in den Werbemarkt aus, was ebenfalls zum Teilerfolg beiträgt.

Wenn diese Wachstumsgeschichte so weitergeht, könnte hinter der Roku-Aktie durchaus eine nächste, große Streaming-Aktie stecken. Wie wahrscheinlich ein solches Szenario ist, das ist jedem Investor selbst überlassen.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Vincent besitzt Aktien von Roku. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Netflix und Roku.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!