The Motley Fool

Apple hat einen Marktwert von 2 Billionen Dollar erreicht – aber ist die Aktie ein Kauf?

Apple (WKN: 865985) sorgte für Schlagzeilen, als im Intraday-Handel 467,77 USD pro Aktie erreicht wurde. Damit war man die erste US-Aktiengesellschaft in der Geschichte mit einer Marktkapitalisierung von 2 Billionen USD. Damit schlug Apple die Konkurrenten Amazon und Microsoft, die sich mit 1,65 Billionen USD bzw. 1,59 Billionen USD begnügen müssen. Der Aktienkurs von Apple hat in diesem Jahr bisher mehr als 59 % zugelegt. 2019 war er um 86 % gestiegen.

Schön, dass Apple einen weiteren Meilenstein erreicht hat, aber man darf nicht vergessen, dass dieser völlig willkürlich ist. Und obwohl das „Rennen auf 2 Billionen Dollar“ für gute Schlagzeilen sorgte, hat es wenig mit dem Potenzial des Apple-Geschäfts zu tun. Schauen wir uns mal an, was zum Aufstieg des iPhone-Herstellers geführt hat. Und was bedeutet das alles für diejenigen, die hier vielleicht noch einsteigen wollen?

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Weiter, immer weiter

Die Apple-Aktie profitiert in diesem Jahr sicherlich auch von den makroökonomischen Rahmenbedingungen. Die Pandemie hat fast zu einem Wirtschaftschaos geführt, das – etwas überraschend – vom Aktienmarkt weitgehend ignoriert wurde. Nach einem rapiden Kursverfall im Februar und März haben sich die wichtigsten Indizes allesamt erholt. Der Dow Jones Industrial Average ist um etwa 2 % gefallen, der S&P 500 hat um 5 % zugelegt und der Nasdaq ist 25 % gestiegen.

Die Anleger haben jene Unternehmen belohnt, deren Geschäftsmodelle mit Remote Work und Onlinebestellungen zu tun hatten. Branchen wie digitale Zahlungen, Musik- und Video-Streaming und Cloud Computing habe sich besser entwickelt als der breitere Markt.

Das hat in diesem Jahr Apple geholfen: Apple Pay, Apple Music, Apple TV+ sowie der App Store haben sich während des Lockdowns besser behauptet. Aber die starke Leistung des Unternehmens war schon vor der Pandemie spürbar: Apple meldete Ende 2019 ein Rekordquartal und startete mit einem Paukenschlag ins Jahr. Sogar während des zweiten, von Corona geplagten Quartals konnte Apple ein Wachstum erzielen, wobei der Umsatz um 1 % stieg. Im dritten Quartal des Geschäftsjahres (das am 27. Juni endete) erzielte Apple mit einem Umsatzanstieg von 11 % gegenüber dem Vorjahr und einem Gewinn pro Aktie, der um 18 % stieg, einen Rekord für das dritte Quartal. 

Fans auf der ganzen Welt

Das ist noch nicht alles. Apple will seine Dividende um weitere 6 % erhöhen, was die achte Erhöhung dieser Art in ebenso vielen Jahren darstellt. Seit der Wiederaufnahme der Auszahlung im Jahr 2012 ist die Dividende von Apple um 116 % gestiegen, sodass die Auszahlung 0,82 USD pro Aktie beträgt. Derzeit liegt die Rendite bei etwa 0,71 %, obwohl der rasante Anstieg der Aktie die Rendite belastet hat. Apple erwirtschaftet weiterhin hohe Gewinne und das Unternehmen verwendet nur 24 % seiner Gewinne für die Ausschüttung. Diese jährlichen Steigerungen werden wahrscheinlich auf unbestimmte Zeit anhalten.

Apple hat zudem seine starke Erfolgsbilanz beim Rückkauf von Aktien fortgesetzt. Die Aktienanzahl wurde in den letzten fünf Jahren um mehr als 23 % und seit 2013 um fast 35 % reduziert.

Es ist nicht nur Apple, das seine eigenen Aktien kauft. Warren Buffett, CEO von Berkshire Hathaway, baute in den letzten Jahren seine Position bei Apple aus. Mittlerweile sind es mehr als 250 Millionen Aktien, was mehr als 5 % der ausstehenden Apple-Aktien entspricht. Die Investition ist auf über 115 Milliarden USD angewachsen und macht mehr als 45 % des Investitionsportfolios von Berkshire Hathaway aus. Buffett sagte, dass er damit nicht aufhören würde: „Wir haben etwa 5 % des Unternehmens gekauft. Ich würde gerne 100 % davon halten.“

Buffett ist nicht das schlechteste Vorbild. Diejenigen, die 1964 Aktien von Berkshire Hathaway gekauft und über die gesamte Laufzeit gehalten haben, hätten einen Gewinn von 2.744.062 % erzielt. 

Aber ist die Apple-Aktie ein Kauf?

Die oben genannten Faktoren haben dazu beigetragen, die Marktkapitalisierung von Apple erstmals auf über 2 Billionen USD zu schicken. Und das sind eben auch die gleichen, die in Zukunft den Erfolg des Unternehmens vorantreiben werden.

Apple nutzt die riesige Zahl von Benutzern zur Generierung starker Umsätze und Einnahmen. Die aktionärsfreundliche Politik hat sich nicht geändert und Apple verfügt über zusätzliche Wachstumschancen für die Zukunft. 5G wird kommen. Zudem dürfte das anhaltend starke Wachstum des Dienstleistungs- und Wearables-Geschäfts dafür sorgen, dass die Marktkapitalisierung in der kommenden Zeit 2,5 Billionen USD übersteigt.

Dies macht klar, warum Apple nach wie vor eine der sichersten und überzeugendsten Investitionen ist. Und damit sind die Aktien immer noch ein Kauf.

5G-Revolution: Diese Aktie könnte jetzt riesig profitieren

5G leitet ein neues Zeitalter ein. Es erschließen sich völlig neue Anwendungsfelder, zum Beispiel für Virtuelle Realität, Autonomes Fahren, oder das Internet der Dinge.

Ein Unternehmen ist hervorragend positioniert, um von diesem Jahrhundert-Trend im Mobilfunksektor jetzt möglicherweise massiv zu profitieren, denn es ist das kritische Bindeglied für alle Daten, die durch Mobilfunk um die Welt reisen.

Unsere Analysten sind begeistert von diesem Unternehmen. Sein rasantes Umsatzwachstum von über 50 % zeigt, wie zentral es in einem riesigen Wachstumsmarkt positioniert ist.

Du kannst unseren kostenlosen Spezialreport „Die Aktie, die von der gigantischen Mobilfunk-Revolution 5G profitieren kann“ hier anfordern.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Amazon, Apple, Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Microsoft. Danny Vena besitzt Aktien von Amazon, Apple und Microsoft. Dieser Artikel erschien am 19.8.2020 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!