The Motley Fool

Fresenius vs. J&J: Eindeutig, der DAX-Dividendenaristokrat ist jetzt viel attraktiver!

Die Aktien von Fresenius (WKN: 578560) und von Johnson & Johnson (WKN: 853260) besitzen durchaus ein paar Gemeinsamkeiten. Ein gewisser Teil des operativen Erfolgs hängt bei beiden Namen vom Bereich des Gesundheitswesens ab. Zudem gehören beide Aktien zum Kreis der Dividendenaristokraten. Damit besitzen sie womöglich eine ähnliche Zielgruppe.

Dennoch existieren auch ein paar Unterschiede: Werfen wir in diesem Sinne heute einen Foolishen Blick darauf, wo die Aktie von DAX-Dividendenaristokrat Fresenius jetzt attraktiver sein könnte. Kleiner Hinweis: Es könnte gerade jetzt sogar an mehr Sachen hängen, als man als Investor womöglich vermuten würde.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Fresenius: Günstiger bewertet, mehr Dividendenpotenzial!

Ein erster Vorteil, den zunächst der DAX-Dividendenaristokrat Fresenius jetzt besitzt, ist die vergleichsweise moderatere Bewertung: Bei einem derzeitigen Aktienkurs von 39,15 Euro (19.08.2020, maßgeblich für alle Kurse) und einem 2019er-Gewinn je Aktie von 3,38 Euro beläuft sich das Kurs-Gewinn-Verhältnis auf ca. 11,6. Das Kurs-Umsatz-Verhältnis liegt bei einem Jahresumsatz von 63,52 Euro hingegen bei ca. 0,6. Damit kann Johnson & Johnson nicht mithalten.

Nein, die US-Amerikaner kommen bei einem derzeitigen Aktienkurs von 150,39 US-Dollar und einem 2019er-Gewinn je Aktie von 5,72 US-Dollar auf ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von ca. 26,3, was mehr als doppelt so hoch bewertet erscheint. Das Kurs-Umsatz-Verhältnis liegt hier hingegen bei ca. 5.

Auch das Dividendenpotenzial des DAX-Dividendenaristokraten Fresenius erscheint jetzt größer. Bei einer für das Jahr 2019 geplanten Dividende von 0,84 Euro beläuft sich das Ausschüttungsverhältnis gerade einmal auf 25 %. Trotzdem winken Einkommensinvestoren jetzt ca. 2,10 % Dividendenrendite. Ziemlich attraktive Werte.

Johnson & Johnson hingegen zahlt derzeit 1,01 US-Dollar je Vierteljahr aus, die es annualisiert auf eine zwar zunächst höhere Dividendenrendite von 2,68 % bringen. Allerdings liegt hier das Ausschüttungsverhältnis mit einem Wert von 70,6 % bedeutend höher als bei Fresenius. Auch das verdeutlicht die insgesamt preiswertere Bewertung.

Fresenius: Sogar beständiger

Dafür kann Fresenius allerdings nicht mit einem besonders starken Wachstum aufwarten, nein, sondern ganz im Gegenteil: Im zweiten Quartal ist sogar das Konzernergebnis im zweistelligen Prozentbereich eingebrochen. Für das gesamte Geschäftsjahr 2020 rechnet der deutsche Dividendenaristokrat mit einem Ergebnis-Minus von bis zu 4 %. Wobei auch eine Steigerung von einem Prozentpunkt noch im Bereich des Möglichen wäre. Oder, anders gesagt: Fresenius tritt operativ auf der Stelle.

Allerdings kann Johnson & Johnson hier ebenfalls nicht unbedingt mit einem besseren Zahlenwerk aufwarten: So sanken die Umsätze im zweiten Quartal um 10,8 %, das Nettoergebnis ging um 35,3 % zurück. Das ist definitiv eine schwache Performance für die eigentlich eher beständige Aktie.

Gerade im Zusammenspiel mit der deutlich preiswerteren Bewertung könnte jetzt die Chance bei Fresenius entsprechend hoch sein. Vor allem, wenn Investoren die defensive Qualität des DAX-Dividendenaristokraten zu würdigen beginnen, die es zu einem attraktiven Preis zu geben scheint.

Der Vergleich zeigt es: DAX-Dividendenaristokrat ist preiswert

Es mag natürlich gewisse Qualitäten geben, bei denen Fresenius mit Johnson & Johnson nicht unbedingt mithalten kann. Vielleicht ist es das historische Dividendenwachstum über gewisse Zeiträume. Oder auch die Länge der Dividendenhistorie. Das mag alles sein.

Wenn wir jetzt jedoch die fundamentale Bewertung miteinander vergleichen, so fällt auf, dass Fresenius bedeutend preiswerter ist. Auch die aktuellen Quartalszahlen zeigen, wie interessant eigentlich die Beständigkeit und bloße Konstanz im laufenden Geschäftsjahr ist. Johnson & Johnson musste einen teilweise viel deutlicheren operativen Einbruch verkraften.

Im Gesamtbild könnte die Fresenius-Aktie daher jetzt attraktiv sein. Das endgültig zu beurteilen, obliegt allerdings dir.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Vincent besitzt Aktien von Fresenius. The Motley Fool empfiehlt Fresenius und Johnson & Johnson.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!