The Motley Fool

Alphabet-Klon Baidu: Bringt das zweite Quartal endlich den Turnaround?!

Die Aktie von Baidu (WKN: A0F5DE) hatte es in den letzten Jahren nicht immer einfach: Ein größerer Wettbewerb hat bei dem chinesischen Alphabet-Klon insbesondere die Margen bei Onlinewerbung geringer werden lassen. Und das trotz der generell spannenden und führenden Ausrichtung im chinesischen Suchmaschinenmarkt.

Bereits seit einiger Zeit dürften Investoren hoffen, dass der Turnaround endlich gelingen wird. Allerdings hat das Coronavirus im ersten Quartal dieses Jahres erneut einen empfindlichen Dämpfer verpasst. Sogar der Umsatz ging innerhalb dieses Zeitraums stark zurück.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Investoren dürften im Rahmen des zweiten Quartals darauf hoffen, dass diese Entwicklung gestoppt werden konnte. Schauen wir einmal, was man jetzt nach der Bekanntgabe des erwarteten Zahlenwerks wissen sollte. Und ob es einen Turnaround geben könnte.

Das Q2 im Blick!

Wie Baidu jetzt im Rahmen seiner Quartalszahlen bekannt geben konnte, haben sich einige Kennzahlen im Jahresvergleich solide entwickelt. Ja, teilweise sogar signifikant verbessert. Die Umsätze stiegen nach einem sehr schwachen ersten Quartal beispielsweise auf umgerechnet 3,685 Mrd. US-Dollar. Das entspricht im Quartalsvergleich einem Wachstum von 15 % und im Jahresvergleich einer leichten Verschlechterung um 1 %.

Insbesondere die Entwicklung bei den Ergebnissen ist jedoch besonders stark: So kletterte das operative Ergebnis beispielsweise auf umgerechnet 516 Mio. US-Dollar. Ein solider Wert nach einem Verlust im Vorquartal und einem ebenfalls verwässerten Ergebnis im Vorjahr. Das Nettoergebnis hingegen lag bei 507 Mio. US-Dollar beziehungsweise 719 Mio. US-Dollar auf Non-GAAP-Basis. Das entspricht ebenfalls deutlichen Verbesserungen.

In der Tat scheint dieses Zahlenwerk wieder etwas solider nach einem schwachen ersten Quartal zu sein. Investoren dürften dennoch leicht skeptisch auf die Entwicklung des Umsatzes gucken: Mit einem Einbruch von einem Prozent im Jahresvergleich zeigt Baidu möglicherweise, dass die durchwachsene Entwicklung noch nicht in Gänze vorbei ist.

Der Blick nach vorne!

Das Management hingegen spricht von einem soliden Zahlenwerk nach einem schwierigen ersten Quartal und ich glaube insgesamt, dass wir das im Großen und Ganzen unterstreichen können. Aber, wie gesagt: Es hätte besser sein können.

Betont wird außerdem, dass sich Baidu mehr in Richtung künstliche Intelligenz und andere daraus resultierende Wachstumsmärkte konzentrieren möchte. Zu diesem Vorhaben sollen smarte Cloud-Lösungen, smarte Gerätschaften und auch smarte Transportmöglichkeiten zählen. Hier habe man im letzten Quartal deutlich zweistellige Wachstumsraten gesehen, so das Management.

Zukunftsmärkte und ein Fokus hierauf könnten sich langfristig für Baidu auszahlen: Der chinesische Suchmaschinenmarkt kann vielleicht durch mobile Lösungen noch etwas mehr ausgereizt werden. Es scheint allerdings, als sei der Markt inzwischen schwieriger, auch aufgrund der größeren Konkurrenz.

Baidu: Turnaround-Potenzial zumindest vorhanden

Das Zahlenwerk für das zweite Quartal alleine wird daher möglicherweise nicht ausreichend sein für einen nachhaltigen Turnaround. Es ist zwar durchaus solide und nach einem schwachen ersten Dreimonatszeitraum grundsätzlich ansehbar. Allerdings bleibt der operative Turnaround und das Zurückfinden in eine klarere Wachstumsspur zunächst aus.

Baidu wird sich stärker im Markt der künstlichen Intelligenz zeigen und etablieren müssen. Zweistellige Wachstumsraten sind jedenfalls schon mal ein guter Indikator. Vielleicht gelingt mithilfe von etwas mehr Fokus in diesem Bereich die Wende. Wobei das noch etwas Zeit einnehmen könnte.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Vincent besitzt Aktien von Baidu. Suzanne Frey arbeitet als Führungskraft bei Alphabet und sitzt im Board of Directors von The Motley Fool. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Alphabet (A-Aktien), Alphabet (C-Aktien) und Baidu.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!