The Motley Fool

ETFs, die dich zum Millionär machen: (Wo) Gibt’s denn so was?!

Foto: Getty Images

Können dich ETFs zum Millionär machen? Die Antwort auf diese Frage ist definitiv: Ja. Wer langfristig investiert, regelmäßig bespart und wirklich über Jahre und Jahrzehnte dabeibleibt und die notwendigen finanziellen Mittel aufbringt, der wird ein solches Ziel erreichen können. Punkt. Das ist ein erstes wichtiges Zwischenfazit.

Allerdings ist das sicherlich nicht der Grund, weshalb du hier bist, oder? Nein, die Überschrift skizziert natürlich ein reißerisches Potenzial: Gibt es spezielle ETFs, die dich eine Abkürzung gehen lassen? Die womöglich deine Rendite bedeutend steigern können? Und dich schneller zum Millionär machen können?

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Eine wirklich interessante Frage. Schauen wir daher heute einmal, ob es ETFs gibt, die dich zum Millionär machen. Und, falls ja, wo es denn so etwas geben könnte.

ETFs zum Millionär: Nicht mit Indexfonds!

Zunächst werde ich deiner Euphorie allerdings leider einen leichten Dämpfer geben müssen. Denn wer in der Welt der Indexfonds bleiben möchte, der wird dieses Ziel vermutlich eher nicht erreichen können. Das wiederum hängt mit einer Erkenntnis zusammen, die jeder ETF-Investor früher oder später verstehen muss: Die Passivfonds sind stets ein Kompromiss.

Wie mein Foolisher Kollege Bernd es einmal im Rahmen einer Untersuchung herausgestellt hat, wirkt dieser Kompromiss oberflächlich betrachtet sogar gar nicht so attraktiv: In jedem Index existieren nämlich bloß wenige Aktien, die den Turbo zünden. Es gibt ein breites, sehr breites Mittelfeld, das in etwa marktüblich performt. Sowie vereinzelte Aktien, die die Rendite ausbremsen. Eben weil sie echte Rohrkrepierer in einem breit diversifizierten Index sind.

All das im Zusammenspiel führt letztlich zu einem: Zu einer marktüblichen, ausgeglichenen und weniger volatilen Performance, die sich im langjährigen Vergleich irgendwo im höheren einstelligen Prozentbereich einpendelt. Wer marktüblich investiert, der kann daher keine Abkürzung nehmen. Nein, sondern der wird den langen Weg mit höherem Einsatz und eben einer marktüblichen Performance gehen müssen.

Was ist mit anderen ETFs?

Wenn wir den Kontext der marktüblichen Performances verlassen, so könnten wir womöglich einige ETFs sehen, die eher das Zeug haben, hier zu liefern. Auch als passiver Investor kann man inzwischen schließlich fast alles handeln: Egal ob es einzelne Themen oder Branchen sind wie Versorger, Dividenden, Streaming, E-Commerce oder Lebensmittel. Oder auch andere aberwitzige Sachen wie die Volatilität. Tatsächlich gibt es ETFs auf den Volatilitätsindex, der in diesem Jahr sogar heftig ausgeschlagen hat.

Mit solchen Mitteln kann man seine Rendite steigern. Allerdings sollte man immer auch die Risiken verstehen, denn ein größeres Renditepotenzial hat hier immer seinen Preis. Ein wesentlicher ist beispielsweise, dass man einen breit diversifizierten Durchschnitt verlässt und sich in eine gewisse Branchenabhängigkeit begibt. Das kann zu besseren Ergebnissen führen. Allerdings auch zu schlechteren.

Dennoch hat der Volatilitätsindex beispielsweise in diesem Jahr zwischenzeitlich um 124 % zugelegt und wer solche Trends richtig errät, der könnte möglicherweise sein Renditepotenzial bedeutend steigern. Das ist allerdings sehr, sehr schwierig bis langfristig fast unmöglich. Entsprechend sollte man sich überlegen, ob das die Arbeit und das Risiko wert ist. Oder ob es nicht sinnvoller wäre, auf einzelne starke Aktien zu setzen, um das Renditepotenzial zu steigern.

Möglich oder unmöglich?

Möglich und unmöglich sind daher zur Beantwortung dieser Frage zwei Begriffe, die irgendwie beide richtig sind. Es gibt Mittel und ETFs, die Outperformances nach sich ziehen. Durch clevere Wechsel und das Setzen auf das richtige Pferd zu jeder Zeit wäre es mit Sicherheit möglich, schneller mit ETFs zum Millionär zu werden.

Der Aufwand ist jedoch groß, das Ergebnis fragwürdig. Vielleicht sollte man das Vorhaben daher besser begraben und ETFs das sein lassen, was sie sind: Mittel, um langfristig breit diversifiziert eine marktübliche Rendite einzufahren.

Wer mehr möchte, der sollte eher überlegen, in einzelne wachstumsstarke Aktien zu investieren. Das könnte erfolgreicher sein als mit Passivfonds zu versuchen, schnell Millionär zu werden.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!