The Motley Fool
Werbung

FCC autorisiert Amazon zum Einsatz von Internet-Satelliten

Foto: The Motley Fool

Seit mehr als einem Jahr plant Amazon.com (WKN:906866) den Start eines Breitband-Satelliten-Internetdienstes, der der Starlink-Satellitenkonstellation, die SpaceX aufbaut, Konkurrenz machen soll. Letzte Woche unternahm Amazon einen großen Schritt, um sein Projekt auf den Weg zu bringen.

Am Donnerstag, dem 30. Juli 2020, erließ die Federal Communications Commission eine „Anordnung und Genehmigung“, die Amazon das Recht einräumt, „ein nicht geostationäres Satellitenorbitsystem (NGSO) zu installieren, um Dienste unter Verwendung bestimmter Ka-Band-Frequenzen des Fixed-Satellite Service (FSS) und des Mobile-Satellite Service (MSS) anzubieten“.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Wie die FCC erklärte, hat Amazons „Project Kuiper“-Satellitenkonstellation das Potenzial, „das öffentliche Interesse zu fördern, indem sie die Verfügbarkeit von Hochgeschwindigkeits-Breitbanddiensten für Verbraucher, Regierung und Unternehmen [erhöht]“.

Die Entscheidung stellt einen Erfolg für Amazon dar, dessen Antrag von etablierten Unternehmen für Satellitenkommunikation wie SES, Telesat und anderen angefochten worden war. Andere Unternehmen mit Interessen im Bereich der Satellitenkommunikation, darunter Iridium, Intelsat und SpaceX, reichten Kommentare zu Amazons Antrag ein – aber anscheinend hat keines dieser Unternehmen im Bereich der Informationstechnologie darum gebeten, den Antrag abzulehnen.

Amazon will insgesamt 3.236 Breitbandsatelliten mit niedriger Latenzzeit in eine niedrige Erdumlaufbahn in Höhen zwischen 590 und 630 km bringen. Die Konstellation wird nicht die gesamte Erdoberfläche mit Breitband abdecken (wie SpaceX plant), sondern würde eine „kontinuierliche Abdeckung“ für Kunden zwischen etwa 56° nördlicher und 56° südlicher Breite bieten, was „die Vereinigten Staaten, Hawaii, US-Territorien“ sowie im Wesentlichen alle Länder auf der Südhalbkugel, einen Großteil Kanadas, den größten Teil Europas und im Wesentlichen auch ganz China und Südostasien einschließen würde.

Amazon beabsichtigt, seine Satelliten in fünf „Phasen“ zu starten. Die erste Phase gilt als abgeschlossen und der Dienst könnte beginnen, sobald 578 Satelliten ihre Umlaufbahn erreicht haben. Was die zeitliche Abfolge betrifft, so stellt die FCC fest, dass „die Konstruktion der Kuiper-Satelliten noch nicht abgeschlossen ist“, und es ist nicht bekannt, wann Amazon mit dem Einsatz beginnen will.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

John Mackey, CEO von Whole Foods Market, einer Tochtergesellschaft von Amazon, ist Mitglied des Vorstands von The Motley Fool.

Dieser Artikel wurde von Rich Smitch auf Englisch verfasst und am 31.07.2020 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt Aktien von Amazon und empfiehlt die folgenden Optionen: Short Januar 2022 $1940 Calls auf Amazon und Long Januar 2022 $1920 Calls auf Amazon. 

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!