The Motley Fool

Bitcoin, Gold, Silber: Keine Konkurrenz für Aktien

Bitcoin, Gold, Silber: Ob digitale Münze oder Edelmetall – hier ist ordentlich Feuer drin!

Bitcoin: + 22 %. Silber: + 36 %. Gold: + 11 % (Stand: 03.08.2020, in US-Dollar). Alles auf Sicht von nur einem Monat. Grandios!

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Wer braucht da noch Aktien? Der DAX arbeitet sich noch immer an einer Corona-Erholung ab. Langweilig!

Doch als frisch gebackener Profiteur von Bitcoin, Gold und Silber sollte man sich nicht zu lange auf seinen Lorbeeren ausruhen. Denn bald könnten die heutigen Rekordbringer für lange Zeit stagnieren. Und Aktien? Die machen einfach weiter!

Lange Phasen der Stagnation sind völlig normal

Spätestens seit April 2020 steigt Gold wie an der Schnur gezogen. Zu Anfang des Jahres kämpfte das Edelmetall noch mit der Marke von 1.500 US-Dollar. Schon in den nächsten Tagen scheint ein Test der 2.000-US-Dollar-Marke auf dem Plan zu stehen (Stand: 03.08.2020).

Gold wird mit hoher Wahrscheinlichkeit zu den besten Investitionen des Jahres 2020 gehören. Bisher sieht es nicht so aus, als würde der breite Aktienmarkt das Gold-Plus von rund 30 % dieses Jahr noch aufholen können (Stand: 03.08.2020).

Gold, Gold, überall Gold. Hier läuft alles rund! Doch wie so oft wird nur das kurz- bis mittelfristige Zeitfenster betrachtet. Die große Wahrheit auf der Metaebene sieht weniger rosig aus. Rund zehn Jahre mussten Gold-Investoren auf ein Lebenszeichen von Gold warten. Während dieser Zeit sank der Goldpreis zeitweise auf beinahe 1.000 US-Dollar ab.

Der Silberpreis hat sein Allzeithoch – im Gegensatz zu Gold – noch nicht wiedergesehen. Bis zu einem Silberpreis von 50 US-Dollar pro Unze ist noch ordentlich Luft nach oben. Die Schwankungsbreite ist dennoch beeindruckend. Vom Coronatief gemessen hat sich der Silberpreis bisher glatt verdoppelt (Stand: 03.08.2020).

Doch ebenso wie beim Gold war die Kletterpartie von Silber ein zähes Unterfangen. Satte zehn Jahre mussten Silberinvestoren auf ein Lebenszeichen warten. Währenddessen waren Kurse von 13 US-Dollar pro Unze keine Seltenheit.

Beim vergleichsweise jungen Bitcoin müsste eigentlich alles anders sein. Doch auch hier mussten Investoren lange auf einen klaren Trend warten. Seit dem Allzeithoch 2017 pendelt die digitale Münze vor sich hin. Zeitweise war ein Bitcoin für sagenhafte 3.199 US-Dollar zu bekommen.

Selbst wenn der Bitcoin seine Lethargie nun endgültig durchbrochen hat, mussten Investoren einen hohen Preis zahlen. Rund 2,5 Jahre musste man dem Bitcoin hilflos bei der Richtungssuche zusehen.

Der wachsende Erfolg könnte Bitcoin dabei leicht zum Verhängnis werden. Mit einer Marktkapitalisierung von 176 Milliarden Euro ist man heute noch deutlich schlanker aufgestellt als die Edelmetalle (Stand: 03.08.2020). Sollte dieser Wert jedoch dramatisch ansteigen, könnten die 2,5 Jahre Stagnation leicht überboten werden und schnell in die Regionen von Gold und Silber vordringen.

Gold, Silber und Bitcoin kennen nur 2 Phasen

Auch Aktien können lange Durststrecken erleiden. Manch eine unrühmliche DAX-Aktie verdurstet seit Jahrzehnten.

Doch das Konstrukt Aktie bietet auch für solche Phasen einen Anreiz: Die allseits geschätzte Dividende.

Da kann der Aktienkurs gerne länger abtauchen. Solange regelmäßig die Kasse klingelt, ist der Beweis erbracht, dass mit der Aktie oder dem Aktien-ETF der Wahl valide Zahlungsströme realisiert werden.

Bei Gold, Silber und Bitcoin klingelt die Kasse bestenfalls alle paar Jahre oder gar Jahrzehnte. Immer dann, wenn der Preis das urzeitliche Allzeithoch geknackt hat. In der Zwischenzeit liegen die Nerven blank.

Streng genommen gibt es bei Gold, Silber und Bitcoin nur 2 Phasen: Akkumulation und Distribution. In manchen Zeiten wird gesammelt und in manchen Zeiten wird verteilt.

Das klingt stark nach Eichhörnchen und nicht nach einer guten Investition.

Aktien machen einfach weiter

Natürlich gibt es dieses Hoch und Runter auch bei Aktien. Doch die Facetten dieser Vermögensklasse sind doch wesentlich vielfältiger.

Die Aktien aufstrebender Jungunternehmen sind in den frühen Jahren echte Kursraketen. Mit den Jahren wandelt sich die einstige Wachstumsaktie oft zur Qualitätsaktie. Ob Bitcoin irgendwann zu Gold wird? Ich fürchte, das wird nicht passieren!

Ein innerer Zinseszinseffekt, den gute Unternehmen durch smarte Investitionen anheizen können, fehlt den Edelmetallen ebenso wie dem digitalen Äquivalent. Bei Gold, Silber und Bitcoin geht es vor allem um Knappheit. Das ist völlig in Ordnung. Doch viel mehr darf man da nicht erwarten. Gold bleibt Gold, Silber bleibt Silber, Bitcoin bleibt Bitcoin.

Selbstverständlich kann es für Gold, Silber und Bitcoin noch viel weiter nach oben gehen. Doch am Ende wird aus meiner Sicht das passieren, was schon so oft passiert ist. Ein neues Allzeithoch wird gebildet. Danach kommt die Flaute. Vielleicht für ein paar Jahre. Vielleicht auch wieder für ein Jahrzehnt.

Auch das ist völlig in Ordnung. Solange man in der Zwischenzeit nicht voller Neid auf den Aktienmarkt blickt. Denn hier wird nicht lange geruht, sondern rangeklotzt!

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!