The Motley Fool

Der Blick zurück: Die Zalando-Aktie vor 5 Jahren! Ein gigantischer Unterschied

Foto: Zalando

Der Blick zurück kann so manches Mal Erstaunliches offenbaren. In einigen Fällen mag das bereits im Jahres- oder sogar Quartalsvergleich der Fall sein. Häufig bietet es sich jedoch an, gleich mehrere Jahre zurückzugehen und zu schauen: Was hat sich operativ verändert.

Etwas, das wir heute bei der Aktie von Zalando (WKN: ZAL111) einmal tun wollen: Dabei machen wir eine Zeitreise zurück in das Jahr 2015 und schauen, wie sich die Umsätze und Ergebnisse seitdem entwickelt haben. Sowie auch der Netzwerkeffekt des Onlinehändlers.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Ich schätze, die Zahlen werden dich womöglich überraschen. Zumindest auf die eine oder andere Art. Mach dich daher gefasst auf eine Zeitreise durch das Zahlenwerk der Zalando-Aktie.

Das Q1: Heute und vor 5 Jahren!

Vielleicht macht es zunächst noch einmal Sinn, die aktuellen Quartalszahlen für das erste Vierteljahr dieses Geschäftsjahres zu verinnerlichen: Der Modeversandhändler kam immerhalb dieses Zeitraums auf einen Umsatz in Höhe von 1,52 Mrd. Euro, ein Plus von ca. 10,6 % im Jahresvergleich. Das Gross Merchandise Volume legte hingegen um ca. 13 % auf 2,0 Mrd. Euro zu. Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern fiel hingegen mit -98,6 Mio. Euro in den roten Zahlen aus.

Dabei konnte die Zalando-Plattform weiterhin stark ihre dominante Position hervorheben: Der aktive Nutzerkreis wuchs auf 31,9 Mio. an, wobei dieser Verbraucherkreis für rund 37,0 Mio. Bestellungen verantwortlich gewesen ist. Insgesamt konnte Zalando außerdem 1.137 Mio. Site Visits generieren. Ein starker Wert für einen Vierteljahreszeitraum.

Aber jetzt der Blick zurück: Noch vor fünf Jahren wies Zalando einen Umsatz für das erste Quartal in Höhe von 643,6 Mio. Euro aus, das entsprach einem Wachstum von 28,5 % im Jahresvergleich. Das Gross Merchandise Volume ist damals hingegen nicht im primären Kennzahlen-Set ausgewiesen worden. Mit einem Ergebnis vor Zinsen und Steuern von 28,5 Mio. Euro ist Zalando damals sogar moderat im Plus gewesen. Interessant, interessant.

Auffällig ist jedenfalls, wie stark sich der Netzwerkeffekt in letzter Zeit vergrößert hat: Noch vor fünf Jahren kam Zalando gerade einmal auf 392 Mio. Site Visits pro Quartal. Der aktive Nutzerkreis lag hingegen bei 15,4 Mio. Werte, die sich seitdem mehr als verdoppelt haben.

Und, bist du überrascht?

Die spannende und abschließende Frage dürfte jetzt sein, ob du überrascht bist. Und wenn ja, inwiefern? Wenn ich für mich ein Fazit ziehe, dann betrifft das einerseits den erfolgreichen Ausbau des Netzwerks. Mit seinen 31,9 Mio. aktiven Kunden konnte Zalando in den letzten Jahren immer größer werden. Auch die Site Visits zeigen, dass das Interesse an der Plattform nicht weniger wird. Ganz im Gegenteil.

Etwas enttäuschend könnte hingegen die Entwicklung beim Wachstum sein: Das Umsatzwachstum hat sich relativ gesehen ordentlich verlangsamt. Auch wenn die Umsätze im Fünfjahresvergleich mehr als verdoppelt werden konnten.

Investoren sollten dabei jedoch eines nicht vergessen: Das erste Quartal dieses Geschäftsjahres ist durch das Coronavirus etwas in Mitleidenschaft geraten. Es gilt ein zweites abzuwarten, um zu sehen, wie sich das Wachstum insgesamt entwickelt hat. Aber dennoch: Etwas höhere Wachstumsraten wären insgesamt natürlich attraktiver. Wobei Zalando mit einem Quartalsumsatz von mehr als 1,5 Mrd. Euro inzwischen eine bedeutend größere Masse erreicht hat als damals.

Aktie in der Zwischenzeit verdoppelt

Auch die Zalando-Aktie hat sich übrigens in der Zwischenzeit und im Fünfjahreszeitraum ca. verdoppelt. Allerdings auch seit dem Tiefpunkt im letzten Corona-Crash. Dennoch könnte ein Kurs-Umsatz-Verhältnis von unter 3 eines zeigen: Die Aktie besitzt noch immer ein längerfristiges Potenzial. Vor allem, wenn das Wachstum zweistellig bleibt. Oder sich in den nächsten Quartalen etwas beschleunigt.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Vincent besitzt Aktien von Zalando. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Zalando.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!