The Motley Fool

TUI-Aktie: Minus 67,5 % in diesem Jahr! Jetzt ein Contrarian-Kauf?!

Die Aktie von TUI (WKN: TUAG00) hat im Börsenjahr 2020 bislang ordentlich an Wert eingebüßt. Die Anteilsscheine gingen am 2. Februar auf einem Aktienkurs von 11,70 Euro in den Handel. Jetzt notiert die TUI-Aktie noch auf einem Kurslevel von 3,80 Euro (24.07.2020, maßgeblich für alle Kurse). Das entspricht einem Minus innerhalb des ersten Halbjahres von 67,5 %. Definitiv kein kleinerer Einbruch.

Das Coronavirus hat natürlich zu diesem Einbruch geführt. Auch zu einer günstigen Bewertung, über die Foolishe Investoren jetzt nachdenken sollten? Eine spannende Frage, der wir im Folgenden etwas näher auf den Grund gehen wollen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Eine günstige Bewertung …?

Zugegeben: Die aktuelle Bewertung der TUI-Aktie scheint in der Retrospektive durchaus preiswert zu sein. Mit Blick auf das aktuelle Kurslevel und den 2019er-Gewinn je Aktie in Höhe von 0,63 Euro käme das Reiseunternehmen jetzt auf ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von ca. 6. Gemessen an einem zuletzt jährlichen Umsatz in Höhe von 28,46 Euro beliefe sich das Kurs-Umsatz-Verhältnis hingegen auf einen Wert von 0,13. Das sieht, rein oberflächlich betrachtet, zunächst preiswert aus.

Genauso wie die zuletzt ausgezahlte Dividende: TUI zahlte zum Anfang dieses Jahres und noch vor dem Ausbruch des Coronavirus 0,46 Euro an die Investoren aus. Die derzeitige Dividendenrendite beliefe sich auf einen Wert von 12 %, wobei sich Investoren jetzt nicht freuen sollte. Dieser Wert gehört zunächst nämlich definitiv der Vergangenheit an. Mehr davon in wenigen Augenblicken.

Der Blick auf aktuelle Zahlen zeigt jedoch: Mit dieser Bewertung ist es zumindest im Jahre 2020 zunächst vorbei. Für das erste Halbjahr, das bei dem Reiseunternehmen Ende März geendet ist, sind die Umsätze zwar eher moderat um 1,3 % eingebrochen, im zweiten Quartal jedoch um 10,1 %. Keine guten Vorzeichen für ein drittes Quartal, in dem die Zahlen womöglich aufgrund von weniger Interesse an Reisen noch stärker eingebrochen sein könnten.

Die Ergebnisse sind ebenfalls stark rückläufig: Für das erste Halbjahr musste TUI ein bereinigtes EBITDA von ca. -559 Mio. Euro ausweisen, nach einem Vorjahreswert von ca. -78,5 Mio. Euro. Das bereinigte EBIT für die TUI-Gruppe belief sich hingegen auf ein Minus von über 800 Mio. Euro, nach einem Vorjahreswert von -301 Mio. Euro. Das zeigt: Das Geschäftsjahr 2020 ist und bleibt durchwachsen und das Coronavirus dürfte, auch aufgrund eines schwächeren Sommer- und Feriengeschäfts, zu einer deutlichen Belastung werden.

Keine besseren Aussichten?

Die spannende Frage ist jedoch, ob die mittel- bis langfristigen Aussichten für TUI besser werden. Doch auch hier zeigt sich: Nein, womöglich nicht. Aufgrund des Virus und der Belastungen hat sich das Reiseunternehmen zuletzt einen Überbrückungskredit der KfW über 1,8 Mrd. Euro gesichert. Die Kreditlinie beläuft sich dadurch auf rund 3,4 Mrd. Euro. Damit scheint das Überleben zunächst gesichert zu sein.

TUI wird jedoch mittel- bis langfristig damit beschäftigt sein, die eigenen Verbindlichkeiten abzubauen. Das wiederum sollte die künftigen Ergebnisse belasten, selbst wenn das Coronavirus vorbei ist. Die günstige Bewertung dürfte deshalb auf absehbare Zeit zunächst verwässert werden. Der Ausbruch des Virus dürfte eine Zäsur bleiben.

Keine Frage: Die Bewertung erscheint preiswert und mit positiverer Presse und etwas mehr operativem Alltag könnte es etwas Turnaround-Potenzial geben. Allerdings existieren womöglich wenige Gründe, um unternehmensorientiert zu investieren. Auch eine Dividende wird es, selbst wenn es positivere Ergebnisse gibt, voraussichtlich zunächst nicht geben. Die Kreditgeber des Übergangskredits haben hier relativ eindeutige Richtlinien aufgestellt, die sagen: Keine Dividenden für Investoren.

Entweder langer Atem oder besser Alternativen

Die Aktie von TUI könnte daher, wenn überhaupt, eher etwas für Contrarians mit einem sehr, sehr langen Atem sein. Oder vielleicht eine Aktie, zu der es attraktivere Alternativen gibt. Die günstige Bewertung ist gerechtfertigt, die Probleme wären ohne Staatshilfen existenziell gewesen. Ein Mix, bei dem man wirklich sehr genau hinsehen sollte. Die weiteren Aussichten sind und bleiben jedenfalls gemischt bis durchwachsen.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!