The Motley Fool

10.000 € übrig? Hier ist ein defensiver Ruhestands-Retter mit 2,39 % Dividendenrendite, der dich ruhig schlafen lässt!

Wer 10.000 Euro in einzelne Aktien zur Rettung des Ruhestands investieren möchte, der könnte womöglich mehr auf der hohen Kante haben. Oder bereits ein größer diversifiziertes Portfolio besitzen. Eine einzelne Position von 10.000 Euro ist schließlich alles andere als wenig.

Dennoch gilt es, gerade auch bei solchen Beträgen darauf zu achten, dass Aktien idealerweise defensiv und konservativ sind. Sowie eine attraktive Dividende mitbringen. Im Ruhestand dürfte schließlich ein solides passives Einkommen wichtig werden, um womöglich fehlende Erwerbseinkünfte und die Rentenlücke auszugleichen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Werfen wir heute daher einen Foolishen Blick darauf, warum die Aktie von Henkel (WKN: 604840) womöglich eine ideale Aktie sein könnte, die beide Zwecke erfüllt. Und die dich als Investor nachts womöglich gut schlafen lassen wird.

Das Geschäftsmodell von Henkel!

Wer kennt Henkel nicht aus seinem Alltag? Der Konsumgüter- und Hygieneartikel-Hersteller aus dem DAX verfügt schließlich über ein breites Sortiment an Produkten, die inzwischen in vielen Haushalten vorzufinden sind. Ob es Persil oder Pril ist, Purex, Weißer Riese, Perwoll oder auch Sidolin, Bref, Ata, Spee und viele weitere: Im Bereich der Wasch- und Reinigungsmittel ist der DAX-Konzern definitiv eine Größe.

Zum Gesamtkonzern gehört allerdings auch eine Klebstoff-Sparte: Im Industriebereich gehört so beispielsweise Loctite dazu, oder auch Bonderite oder Technomelt. Für den Privatgebrauch hingegen bekannte Marken wie Pritt oder Pattex. Die Konzernstruktur des DAX-Konsumgüterriesen ist somit ziemlich breit aufgestellt. Das wiederum lässt einen zumindest zum Großteil gut schlafen.

Konsum- und Hygienegüter gelten schließlich als besonders unzyklisch. Gereinigt werden muss immer. Auch die Körperhygiene ist etwas, auf das man in wirtschaftlich schwierigen Zeiten nicht verzichten kann – oder besser sollte. Das stellt wiederum sicher, dass ein ziemlich großer Teil der Umsätze und Ergebnisse sicher sein wird.

Probleme kennt die Henkel-Aktie zwar dennoch: In letzter Zeit hat der DAX-Konzern so beispielsweise seinen moderaten Wachstumskurs zunächst etwas verlassen. Langfristig möchte das Management jedoch wieder in die Spur zurückfinden und investiert in Marketing. Das ist ein hervorragender Reminder, dass es natürlich auch in diesem Bereich Konkurrenz gibt. Und dass die Produkt- und Markenpflege langfristig wichtig ist, um den Wachstumskurs aufrechtzuerhalten.

Bewertung und Dividende im Blick!

Dennoch gilt die Aktie von Henkel eigentlich als vergleichsweise günstige Aktie. Vor allem für eine eher unzyklische Aktie aus dem Bereich der Konsum- und Hygienegüter. So wird die Stammaktie beispielsweise mit einem aktuellen Aktienkurs von 76,50 Euro (20.07.2020, maßgeblich für alle Kurse) bepreist. Gemessen an einem 2019er-Gewinn je Aktie in Höhe von 4,80 Euro beliefe sich das Kurs-Gewinn-Verhältnis auf 15,9. Hier existieren viele Peers, die deutlich höhere Werte auf die Waage bringen.

Innerhalb des ersten Quartals sank dabei der Umsatz auf Konzernsicht um weniger als einen Prozentpunkt, was die defensive Klasse ein weiteres Mal unterstreicht. Die Klebstoffe sind dabei mit einem Umsatzrückgang von knapp über 4 % ein vergleichsweise kriselnder Bereich gewesen. Vor allem, da ein Teil dieser Produkte im zyklischen produzierenden Gewerbe verwendet wird. Der Bereich der Waschmittel stieg allerdings um über 5 % und zeigt sehr deutlich: Hygiene ist und bleibt ein unzyklischer Bereich.

Wie auch immer. Henkel zahlte in diesem Jahr eine Dividende in Höhe von 1,83 Euro je Stammaktie aus, die bei einem derzeitigen Aktienkursniveau einer Dividendenrendite von 2,39 % entsprechen würde. Sprich, bei 10.000 investierten Euro käme man im ersten Jahr auf ein passives Einkommen von 239 Euro, was durchaus zumindest eine monatliche Rentenlücke etwas stopfen kann. In Anbetracht der defensiven Klasse und des niedrigen Ausschüttungsverhältnisses ist dieser Wert alles andere als verkehrt.

Die Henkel-Aktie: Eine starke Ruhestandsaktie!

Die Aktie von Henkel könnte daher unterm Strich eine starke Ruhestandsaktie sein, die dich nachts ruhig schlafen lässt. Ja, auch mit größeren Einsätzen. Die Bewertung ist jedenfalls moderat, das Geschäftsmodell weitgehend unzyklisch. Ein Mix, der sicherheitsbedürftigen Investoren und konservativen Ruheständlern durchaus gefallen kann.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Vincent besitzt Aktien von Henkel. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!