The Motley Fool

ETFs oder Einzelaktien? Dieser Test kann dir helfen, die richtige Entscheidung zu treffen!

Foto: Getty Images

Wer in Aktien investieren möchte, muss sich zunächst eine Frage beantworten: Möchte ich in Einzelwerte oder lieber in Fonds (ETF) investieren? Doch wie kann ein Anleger herausfinden, welche Anlageform für ihn besser geeignet ist? Die Antwort kann ein Selbsttest geben, der aus folgenden Fragen besteht.

1. Besitze ich genügend Fachwissen und Erfahrung, um in Einzelwerte investieren zu können?

Wer erfolgreich in Einzelunternehmen investieren möchte, könnte sich natürlich Rat von Dritten suchen, muss dann aber auf deren Expertise vertrauen. In allen anderen Fällen benötigen wir sehr viel Fachwissen und Erfahrung.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

In diesem Punkt unterscheidet sich die Börse wenig von allen anderen Berufsfeldern. Wer also in Aktien investieren möchte, sollte sich ehrlich die Frage beantworten können, auf welche Faktoren er bei der Auswahl achten muss.

Zudem sollte vorher klar sein, unter welchen Bedingungen ein Verkauf erfolgt, denn Fälle wie Wirecard (WKN: 747206) zeigen, dass Aktien auch schnell zu einem Totalverlust führen können. Ebenso wichtig wie das Wissen ist die eigene Erfahrung im Umgang mit Einzelaktien.

2. Wie gut sind meine Strategien?

Wir können noch so viele Bücher lesen und wissen am Ende doch nicht, wie gut unsere Strategie eigentlich funktionieren wird. Wenn wir allerdings in Einzelaktien investieren, sollten wir vorher genau wissen, was wir wann tun müssen. Deshalb empfiehlt sich ein Strategietest, um genau festzustellen, wie gut sie wirklich ist. Ohne ihn wird das Investieren eher zu einem Ratespiel.

3. Bringe ich genügend Zeit mit, um meine Aktien kontrollieren zu können?

Wenn wir in Einzelaktien investieren möchten, benötigen wir deutlich mehr Zeit als beim Investieren in ETFs. Zunächst müssen wir geeignete Kaufkandidaten finden, was bei seriöser Auswahl sehr viel Fundamentalanalyse mit sich bringt. Wir müssen also stundenlang lesen, um am Ende die richtige Entscheidung treffen zu können.

Und selbst wenn wir dann eine gute Wahl getroffen haben, müssen wir während des gesamten Halteprozesses auf dem Laufenden bleiben und unsere Positionen kontrollieren. Dies benötigt sehr viel Zeit.

4. Wie gut kann ich Entscheidungen treffen?

Wer in Einzelwerte investieren möchte, muss ständig Entscheidungen treffen. Sie fallen nicht nur sehr viel häufiger als bei ETFs an, sondern müssen zudem auch noch in einem viel kleineren Zeitfenster getroffen werden. Deshalb sollten wir uns vor einer Entscheidung für Aktien oder ETFs die Frage stellen, ob wir bereit sind, viele und oft auch schmerzhafte Entscheidungen zu treffen ober ob wir uns mit einer ruhigen Methode wohler fühlen.

5. Übertreffe ich die Indizes?

Wer in ETFs investiert, erzielt mit sehr einfachen Mitteln die Rendite des breiten Marktes. Folglich ist es nur sinnvoll, in Einzelaktien zu investieren, wenn wir uns zu 100 % sicher sind, dass unsere Investmentstrategie zu einem besseren Ergebnis führen wird.

Selbst viele Profis gelingt es dauerhaft nicht, besser als der breite Markt abzuschneiden. Während es mit kleinen Fonds noch leicht möglich ist, den Index zu übertreffen, wird es mit zunehmender Fondsgröße immer schwieriger. Dies stellt selbst Warren Buffett derzeit fest. Ab einem gewissen Punkt ist es sogar unmöglich, besser als die Indizes abzuschneiden.

Natürlich ließe sich der Katalog noch beliebig erweitern, aber wenn wir nicht alle Fragen eindeutig beantworten können, sind ETFs auf große Länder-Indizes sicherlich keine schlechte Wahl.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Christof Welzel besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!