The Motley Fool

Nicht verzweifeln – Europa kann auch Zukunft

Als europäischer Anleger schaut man aktuell in die USA, und kann davon regelrecht eingeschüchtert werden. Es sind wieder einmal die amerikanischen Technologie- und Digitalkonzerne, welche die Börsen in immer neue Höhen treiben. Man bekommt das Gefühl, dass sich die Zukunft nur noch auf der anderen Seite des Atlantiks abspielt.

Ganz so düster, wie man meinen könnte, sieht es für Europa in meinen Augen aber nicht aus. Es ist auch ein Wahrnehmungsproblem, denn die USA dominieren bei den großen Marken und Plattformen, weshalb ihre Präsenz so offensichtlich ist. Europa hingegen hat seine Stärke eher in Nischenbereichen und Präzisionsanwendungen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Nehmen wir Apple als Beispiel. Mitte der Woche war es das wertvollste Unternehmen der Welt. Weder bei Handys noch bei Computern hat es aktuell ernstzunehmende Konkurrenz aus Europa.

Eine der großen Neuigkeiten der letzten Monate war, dass Apple nun auch seine PCs auf seine eigenen Chips umstellt und sich damit von Intel verabschiedet. Das sieht auf den ersten Blick nach einer Entwicklung aus, die sich wieder nur in den USA abspielt, aber wer näher hinsieht, findet auch wichtige Beiträge aus Europa.

Apples neue Chips werden auf dem Chip-Design des britischen Unternehmens ARM basieren. Dessen Chip-Designs sind für ihre Leistungsfähigkeit bei gleichzeitiger Energiesparsamkeit bekannt. Auch das iPhone, genauso wie quasi alle anderen Smartphones, laufen auf ARM-basierten Chips. Kürzlich hat Fujitsu zusammen mit dem japanischen Forschungsinstitut Riken den schnellsten Supercomputer der Welt namens Fugaku vorgestellt, der ebenfalls mit der ARM-Architektur läuft.

Als Produzenten für seine neuen Chips wird Apple vermutlich auf den taiwanischen Hersteller TSMC setzen. Der könnte gerade mit der Herstellung von 5nm-Chips begonnen haben, also Chips mit 5nm-kleinen Strukturen. Um sich das besser vorstellen zu können: Fünf Nanometer sind 0,0000005 cm. Ein menschliches Haar ist 100.000 Nanometer breit.

Die Grundlage für die Herstellung solcher Chips sind die Lithographiesysteme des niederländischen Unternehmens ASML. Ohne ASMLs hochmoderne, weltweit einzigartige Technik würden wir bei der Weiterentwicklung von Chips auf der Stelle treten.

Apples neue Initiative wäre undenkbar ohne europäische Unternehmen. Europa kann also auch Zukunft, man muss nur genau hinschauen.

Profitieren davon auch Anleger? Hier ist die Antwort bei diesem Beispiel leider ein bisschen komplizierter. Langfristige ASML-Anleger wurden reich belohnt. Die Aktie hat sich in den letzten zehn Jahren mehr als verzehnfacht und ist heute ähnlich wertvoll wie SAP, das wertvollste börsennotierte Unternehmen Deutschlands.

Die Wertschöpfung bei ARM findet hingegen nicht mehr (direkt) an der Börse statt. Das damals noch börsennotierte ARM wurde 2016 von dem japanischen Unternehmen SoftBank für 24,3 Mrd. Britische Pfund übernommen. Man kann natürlich schade finden, dass damit Wertschöpfungspotential die europäische Börsenlandschaft verlassen hat, aber diese Übernahme heißt, dass jemand fest an die Zukunft europäischer Technologie glaubt. Vielleicht sollten wir das auch öfter mal.

Schauen wir uns die Top-Artikel von Fool.de der letzten Woche an!







5G-Revolution: Diese Aktie könnte jetzt riesig profitieren

5G leitet ein neues Zeitalter ein. Es erschließen sich völlig neue Anwendungsfelder, zum Beispiel für Virtuelle Realität, Autonomes Fahren, oder das Internet der Dinge.

Ein Unternehmen ist hervorragend positioniert, um von diesem Jahrhundert-Trend im Mobilfunksektor jetzt möglicherweise massiv zu profitieren, denn es ist das kritische Bindeglied für alle Daten, die durch Mobilfunk um die Welt reisen.

Unsere Analysten sind begeistert von diesem Unternehmen. Sein rasantes Umsatzwachstum von über 50 % zeigt, wie zentral es in einem riesigen Wachstumsmarkt positioniert ist.

Du kannst unseren kostenlosen Spezialreport „Die Aktie, die von der gigantischen Mobilfunk-Revolution 5G profitieren kann“ hier anfordern.

Offenlegung: Marlon Bonazzi besitzt Aktien von SoftBank. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Apple und Taiwan Semiconductor Manufacturing. The Motley Fool empfiehlt Intel und SoftBank.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!