The Motley Fool

Kaufempfehlung: 3 Tech-Aktien, die eine Dividende zahlen

Obwohl der Aktienmarkt im Großen und Ganzen betrachtet boomt, gibt es nur wenige Aktien, die im Moment rundlaufen. Dazu gehören Tech-Aktien, die von langfristigen digitalen Trends und dem Lockdown profitieren. Eine weitere bevorzugte Variante sind Dividendenaktien. Da derzeit viele Unternehmen in dieser Wirtschaftslage ihre Dividenden aussetzen oder kürzen, sind zuverlässige Dividendenaktien sehr gefragt.

Warum nicht beides kombinieren? Denn auch der Technologiesektor bietet mittlerweile für jede Art von Einkommensinvestor etwas.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Microsoft: Wachstum auf hohem Niveau mit Dividenden

Vielleicht überrascht es ein wenig, dass Microsoft (WKN: 870747) in einem Artikel über Dividenden Erwähnung findet. Immerhin wird sie mit einer recht hohen Bewertung gehandelt, und die aktuelle Rendite beträgt nur 0,96 %. Für diejenigen, die an Gesamtrenditen interessiert sind, war Microsoft in den letzten Jahren jedoch schwer zu übertreffen.

Via YCharts

Trotz des enormen Anstiegs halte ich Microsoft immer noch für einen soliden Kauf, vor allem bei einer eventuellen Baisse. Das Unternehmen verfügt mit dem Windows-Betriebssystem, den Unternehmenssoftware-Suites Office und Dynamics, dem Netzwerk LinkedIn und anderen Produkten über mehrere riesige Unternehmen. Aber die beiden wirklichen Katalysatoren für Microsoft in den nächsten Jahren werden das weitere Wachstum seiner Azure Infrastructure-as-a-Service (IaaS)-Plattform und die Einführung einer neuen Xbox-Spielkonsole im Laufe dieses Jahres sein.

Microsoft Azure hat sich zu einer starken zweiten Position im Cloud-Infrastrukturgeschäft entwickelt und erobert weitere Marktanteile. Im letzten Quartal wuchs der Umsatz von Azure um satte 61 % bei konstanten Wechselkursen, obwohl das Unternehmen bereits ein recht großer Teil des Microsoft-Geschäfts geworden ist.

Azure ist Teil von Microsofts Cloud-Segment, das sich im vergangenen Jahr von seinem kleinsten Segment zu seinem größten entwickelt hat. Das Wachstum fand schneller statt als das der beiden Segmente „Productivity and Business Process“ und „more Personal Computing“. Microsoft hat tatsächlich die Chance, die Umsatzwachstumsrate von 15 % aus dem vergangenen Quartal beizubehalten oder sogar noch zu beschleunigen.

Dank der bevorstehenden Veröffentlichung der ersten neuen Xbox seit sieben Jahren könnte auch das PC-Segment von Microsoft einen ordentlichen Aufschwung erfahren.

Microsoft ist die einzige Public-Cloud-IaaS-Aktie, die eine Dividende zahlt. Die dürfte in diesem Jahr und darüber hinaus erhöht werden. Wie viele Aktien auf dem Markt können das sagen? Und da der 10-Jahres-Treasury der USA nur 0,6 % abwirft, könnten Investoren weitaus schlechter abschneiden als die 0,96%ige (und wachsende) Auszahlung von Microsoft.

CenturyLink: Telecom mit einer Rendite von über 10 %

Trotz der riesigen Gewinne, die die Technologiewachstumswerte verzeichneten, sind einige ältere Unternehmen noch immer recht günstig zu haben. Während sich Value-Aktien in den letzten zehn Jahren für die Aktionäre stark unterdurchschnittlich entwickelt haben, bietet CenturyLink (WKN: 866405) eine Dividende von derzeit 10,5 %. Die Ausschüttung scheint durch den freien Cashflow gut gedeckt zu sein.

CenturyLink hat diese hohe Rendite nicht durch eine Erhöhung seiner Auszahlung erreicht. Tatsächlich hat das Unternehmen seine Dividende Anfang 2019 gekürzt, sehr zum Leidwesen vieler Aktionäre. Die Aktie wurde auf Schnäppchen-Niveau gehandelt, weshalb die Rendite derzeit so hoch ist.

Warum die Dividendenkürzung? Nun, CenturyLink hatte sich Ende 2017 mit Level 3 Communications, einem anderen großen Telekommunikationsunternehmen, zusammengeschlossen und sich dazu erheblich verschuldet. Während diese Kombination Synergien in Milliardenhöhe hervorbringt, schrumpften andere Geschäftsbereiche, etwa Festnetztelefone und ältere Netzwerkprodukte.

Infolgedessen sind die Gesamteinnahmen des kombinierten Unternehmens in den letzten Jahren zurückgegangen. Allerdings verlangsamen sich diese Umsatzrückgänge, sodass die Talsohle bald erreicht sein könnte. Derweil haben sich die bereinigten EBITDA-Margen erhöht, was die Gewinne und den freien Cashflow flach gehalten hat. Und das globale Glasfasernetz des Unternehmens wird in Zukunft für Anwendungen wie 5G, Internet of Things und Cloud Computing benötigt.

Quelle: CenturyLink

Da das Unternehmen nur etwa ein Drittel seines Cashflows zur Deckung der Dividende verwendet, kann CenturyLink ins Glasfasernetz investieren und gleichzeitig Schulden zurückzahlen. Die neue jährliche Schuldentilgung in Höhe von 2 Milliarden USD hat es CenturyLink auch ermöglicht, andere Verbindlichkeiten zu refinanzieren.

Im Mai bestätigte CenturyLink, dass man die Dividendenzahlung aufrechterhält, trotz nach unten korrigierter Prognose. Da die Dividende intakt ist und CEO Jeff Storey die Zielvorgaben für die Turnaround-Bemühungen des Unternehmens erreicht hat, könnte CenturyLink ein überzeugendes Value-Play sein. Vor allem, wenn sich der Ertragstrend ins Positive kehren sollte.

Taiwan Semiconductor Manufacturing: Solider Ertrag, solides Wachstum

Letztlich haben wir noch Taiwan Semiconductor Manufacturing (WKN: 909800) mit seiner aktuellen Rendite von 2,6 % und ebenfalls soliden Wachstumsaussichten.

Taiwan Semiconductor ist die größte Halbleiter-Foundry der Welt, d. h. sie stellt nur Chips für andere Technologieunternehmen her. Zu den Kunden gehören jedoch Giganten wie Apple (WKN: 865985), Qualcomm (WKN: A0RPQK) und Nvidia (WKN: 918422). Gegenwärtig hat man einen Vorsprung vor anderen Herstellern bei Spitzenhalbleitern – den fortschrittlichsten, am schwierigsten zu produzierenden Chips der Welt.

Die Nachfrage nach Chips der Spitzenklasse ist derzeit enorm, da die Unternehmen versuchen, sich einen Vorsprung bei der künstlichen Intelligenz zu verschaffen. Auf der ganzen Welt versucht man, die 5G-Infrastruktur auszubauen. Tatsächlich hat die US-Regierung kürzlich zugestimmt, eine Halbleiterproduktionsanlage von Taiwan Semiconductor in Arizona zu subventionieren. Ziel war dabei, dass der Betrieb auf US-Boden steht.

Trotz der Pandemie prognostizierte die Unternehmensleitung im Jahr 2020 ein Umsatzwachstum von zwischen 15 und 20 %. Taiwan Semiconductor setzt derzeit alle Hebel in Bewegung. Trotzdem wird die Aktie zum vernünftigen 22-Fachen der Gewinne gehandelt und bietet eine Rendite von 2,6 %. Daher sollte diese hochwertige Aktie für eine Position in jedem Dividenden-Portfolio in Betracht gezogen werden.

5G-Revolution: Diese Aktie könnte jetzt riesig profitieren

5G leitet ein neues Zeitalter ein. Es erschließen sich völlig neue Anwendungsfelder, zum Beispiel für Virtuelle Realität, Autonomes Fahren, oder das Internet der Dinge.

Ein Unternehmen ist hervorragend positioniert, um von diesem Jahrhundert-Trend im Mobilfunksektor jetzt möglicherweise massiv zu profitieren, denn es ist das kritische Bindeglied für alle Daten, die durch Mobilfunk um die Welt reisen.

Unsere Analysten sind begeistert von diesem Unternehmen. Sein rasantes Umsatzwachstum von über 50 % zeigt, wie zentral es in einem riesigen Wachstumsmarkt positioniert ist.

Du kannst unseren kostenlosen Spezialreport „Die Aktie, die von der gigantischen Mobilfunk-Revolution 5G profitieren kann“ hier anfordern.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Apple, Microsoft, NVIDIA und Taiwan Semiconductor Manufacturing und empfiehlt Aktien von Qualcomm. Billy Duberstein besitzt Aktien von CenturyLink, Microsoft und Taiwan Semiconductor Manufacturing. Dieser Artikel erschien am 11.7.2020 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!