The Motley Fool

Musk reicher als Buffett: Tesla jetzt besser als Berkshire Hathaway?!

Quelle: Matt Koppenheffer

Tesla-Chef (WKN: A1CX3T) Elon Musk und Starinvestor Warren Buffett teilen derzeit so manche Schlagzeile. Erst im Mai hat der visionäre CEO des Elektroauto-Pioniers beispielsweise gesagt, dass Buffetts Tätigkeit langweilig sei. Das hat hohe Wellen geschlagen.

Auch wenn die Worte nicht so abschätzig gemeint gewesen waren, wie sie zunächst klingen, so kann Musk dem Investieren grundsätzlich wenig abhaben. Er selbst sei ein Macher, Buffett eher ein Theoretiker. Das hat wiederum zu dieser Kritik geführt.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Jetzt hat Elon Musk einen weiteren Meilenstein feiern können. Wie es scheint, ist der Tesla-Chef jetzt reicher als das Orakel von Omaha. Schauen wir im Folgenden einmal, inwieweit sich das äußert. Sowie auch, ob Tesla jetzt womöglich attraktiver ist als die Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2).

Ja, Musk ist reicher als Buffett!

Wie mehrere Medien jetzt berichten, scheint Tesla-Chef Musk weitere Plätze auf der Forbes-Liste gutgemacht zu haben. Insbesondere der 11%ige Anstieg am Freitag habe zu einem Vermögenszuwachs von 6,1 Mrd. US-Dollar bei Musk geführt. Da der Tesla-Chef ca. ein Fünftel aller Tesla-Aktien, des wertvollsten Autobauers der Welt, hält, beläuft sich sein Vermögen jetzt auf 70,5 Mrd. US-Dollar. Definitiv kein Fliegengewicht mehr.

Warren Buffetts Vermögen ist hingegen zuletzt auf 69 Mrd. US-Dollar geschätzt worden. Damit rutschte das Orakel von Omaha in der Forbes-Liste auf Platz 10 ab. Wobei er selbst in gewisser Weise dafür verantwortlich gewesen ist. In den letzten Wochen spendete der Starinvestor ein weiteres Mal ein Milliardenpaket seiner Aktien. Genauer gesagt sind Berkshire-Aktien für rund 2,9 Mrd. US-Dollar an wohltätige Zwecke gegangen.

Insgesamt hat Buffett seit dem Jahre 2006 übrigens 36 Mrd. US-Dollar für Wohltätigkeitskampagnen gespendet. Sprich: Würde man diese zu seinem Vermögen noch mitberücksichtigen, so wäre das Orakel von Omaha viel weiter vorne. Hätte, wäre, wenn und aber zählt aber nicht in diesem Überblick. Zumal die Performance der Tesla-Aktie sehr maßgeblich für den Kursanstieg gewesen ist.

Ist Tesla jetzt die bessere Aktie?

Für den Moment hat die Tesla-Aktie einen gehörigen Lauf. Seit Jahresanfang kletterte die Aktie von ca. 384 Euro auf das derzeitige Kursniveau von 1.320 Euro. Damit hat sich der Börsenwert fast vervierfacht. Warren Buffetts Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway hat hingegen von ca. 203 Euro bis auf den momentanen Aktienkurs von 160 Euro eingebüßt. Das entspricht einem Einbruch von einem Fünftel.

Aber, Hand auf’s Herz: Tesla hat inzwischen eine rekordverdächtige Performance hinter sich, weil es für mögliche zukünftige Erfolge gefeiert wird. Der Absatz im letzten Jahr lag allerdings erst bei 367.000 Automobilen, während der ehemals wertvollste Autobauer, Toyota, es im Jahr 2019 auf 10,74 Mio. abgesetzte Einheiten gebracht hat. Ohne Zweifel: Hier werden massiv Vorschusslorbeeren verteilt.

Warren Buffetts Beteiligungsgesellschaft besitzt nach wie vor ein starkes, solides und diversifiziertes Portfolio. In Coronazeiten mag das die defensive Klasse zwar nicht ausspielen können. Dennoch befinden sich hier Vermögenswerte in Milliardenhöhe. Alleine die Dividenden der Beteiligungen sorgen für einen milliardenschweren Cashflow jedes Jahr. Das ist doch ein bedeutender Unterschied zu Tesla.

Wenn ich mich daher jetzt, mit Blick auf die Bewertungen, entscheiden würde, so wäre Berkshire Hathaway für mich der klarere Kauf. Tesla mag zwar eine visionäre Zukunft besitzen. Allerdings ist hier inzwischen sehr viel Optimismus eingepreist. Das sollte Investoren zum Nachdenken bringen.

Ein Reminder für hohe Bewertungen!

Dass Elon Musk Warren Buffett jetzt beim Vermögen eingeholt hat, das zeigt: Die Tesla-Aktie ist rekordverdächtig stark gestiegen. Und das, obwohl der operative Alltag hier nicht unbedingt Schritt halten konnte. Warren Buffett und Berkshire Hathaway treten hingegen auf der Stelle. Das zeigt sich jetzt auch vermögenswirksam. Mir persönlich zeigt das jedenfalls, wo ich jetzt eher meine Prioritäten setze.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Unsere Top Small Cap für 2021, die viele unserer Analysten begeistert, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Prävention noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Das zeigen die starken Zahlen dieser Top-Empfehlung:

  • seit 2016 jährliches Umsatzwachstum von 58 %
  • der operative Cashflow hat sich seit 2019 verachtfacht
  • eine spektakuläre Übernahme für 6,5 Mrd. USD sichert weiteres Wachstum

In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir diese Top Small Cap – jetzt hier komplett kostenlos abrufen!

Vincent besitzt Aktien von Berkshire Hathaway. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Tesla und empfiehlt die folgenden Optionen: Long January 2021 $200 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), Short January 2021 $200 Put auf Berkshire Hathaway (B-Aktien).

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!