The Motley Fool

Dieser ETF ist seit Jahresanfang um 28,8 % gestiegen: Jetzt noch ein Kauf? (Psst, es geht um Gold!)

Foto: Getty Images

Die weltweiten Börsen blicken noch immer auf ein eher durchwachsenes Börsenjahr 2020 zurück, zumindest bis jetzt. Alleine der DAX ist seit Jahresanfang von fast 13.400 Punkten auf den derzeitigen Indexstand von ca. 12.500 Zähler korrigiert. Selbst nach der starken Aufholjagd seit dem Corona-Crash notiert unser Leitindex formal gesehen noch im Minus.

Das hat natürlich auch viele marktbreite ETFs und passive Portfolios belastet. Nichtsdestotrotz existiert mit dem ComStage NYSE Arca Gold BUGS UCITS ETF ein Passivfonds, der im laufenden Börsenjahr auf eine Performance von 28,8 % gekommen ist. Werfen wir im Folgenden daher einen Foolishen Blick auf den Passivfonds sowie darauf, was einem als ETF-Investor gefallen könnte. Und was eben nicht.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Pro: Das spricht für den ETF

Der ComStage NYSE Arca Gold BUGS UCITS ETF ist, wie der Name bereits vermuten lässt, ein Passivfonds, der auf verschiedene Goldförderer und Goldminenaktien setzt. Ein grundsätzlich diversifizierter Mix, der jetzt eine interessante Option sein könnte: Denn Gold notiert derzeit mit einem Kursniveau von ca. 1.800 US-Dollar je Feinunze auf einem Mehrjahreshoch. Tatsächlich haben wir den Goldpreis seit ca. neun Jahren nicht mehr so hoch erlebt.

Das wiederum führt dazu, dass die ganzen Goldminenaktien und die dazugehörigen Unternehmen reichlich Gewinne einfahren dürften. Die Gewinnmarge der Förderer berechnet sich schließlich anhand der verkauften Menge multipliziert mit dem derzeitigen Preis. Abzüglich der Kosten, die für die Förderung benötigt werden. Auch wenn das eine relativ simple Rechnung ist, die das grundlegende Schema vereinfacht verdeutlicht, so zeigt sich, dass das hohe Goldpreisniveau eine attraktive, gewinnträchtige Zeit für Goldaktien sein dürfte.

Grundsätzlich sind Goldaktien ein produktiver Weg, um von dem Edelmetall zu profitieren. Die jeweiligen Unternehmen schaffen, anders als eine direkte Investition in Gold, schließlich echte Mehrwerte. Eben echte Umsätze und echte Gewinne. Das könnte ein prinzipiell attraktiverer Ansatz sein, als bloß in Gold zu investieren, wo man lediglich darauf spekuliert, dass das Edelmetall langfristig wertvoller werden könnte.

Aber zurück zum ETF: Der ComStage NYSE Arca Gold BUGS UCITS ETF existiert zudem in der vollreplizierenden, ausschüttenden Variante und kommt auf eine Gesamtkostenquote von 0,65 % pro Jahr. Letzterer Wert ist vergleichsweise teuer für kostengünstige Passivfonds. Eine womöglich gute Überleitung dazu, was mir an dem ETF eher nicht gefällt.

Cons: Das gefällt mir an dem ETF nicht

Auch wenn der ComStage NYSE Arca Gold BUGS UCITS ETF grundsätzlich eine solide und in Teilen diversifizierte Möglichkeit ist, um breiter gestreut von Goldminenaktien profitieren zu können, so weist die Diversifikation doch einige Schwächen auf. Die beiden größten Beteiligungen, Barrick Gold und Newmont, kommen auf relative Anteile von 14,4 beziehungsweise 13,7 %. Das Gesamtgewicht der Top-10-Beteiligungen liegt hingegen bei ca. 67 %. Das lässt auf eine eher geringe Diversifikation und fahrlässige Allokation schließen. Ja, selbst für einen Spezial-ETF, der als solcher natürlich sowieso keinen marktbreiten Ansatz mitbringt.

Zudem sollten Investoren bedenken, dass das zukünftige Potenzial jetzt limitiert sein könnte. Gold befindet sich jedenfalls auf einem Mehrjahreshoch und wenn die Notierungen so blieben, so könnten immerhin über einige Quartale oder Jahre hohe Gewinne eingefahren werden. Die Historie des Goldpreises zeigt jedoch, dass es auch immer mal wieder schwierigere Zeiten mit niedrigeren Notierungen gibt. Häufig ist das dann, wenn Aktien einen besseren Lauf besitzen.

Jetzt noch in Gold zu investieren, selbst in die produktiven Minenaktien, könnte daher den Beigeschmack eines Kaufs auf einem zyklischen Top besitzen. Das wiederum ist einer der Kerngründe, warum ich jetzt eher skeptisch bin, was das künftige Potenzial des ComStage NYSE Arca Gold BUGS UCITS ETF anbelangt. Vor allem nach der Performance von 28,8 % im laufenden Börsenjahr beziehungsweise von 57,2 % in den letzten zwölf Monaten.

Vielleicht eine Depotbeimischung

Wer als Foolisher Investor diversifiziert auf Produktivwerte mit einem Anknüpfungspunkt zum Gold setzen möchte, der ist beim ComStage NYSE Arca Gold BUGS UCITS ETF womöglich an einer vielversprechenden Adresse. Wobei die Diversifikation und die Allokation hier ebenfalls konzentriert sind. Mit einem marktbreiten passiven Ansatz hat dieser ETF jedoch wenig zu tun.

Zudem sollte man bedenken, dass das Kurspotenzial vom Gold jetzt auch weitgehend ausgereizt sein könnte. Das wiederum könnte das Potenzial ebenfalls reduzieren. Für mich wäre der ComStage NYSE Arca Gold BUGS UCITS ETF daher eher etwas für eine defensive Depotbeimischung, falls man weiterhin skeptisch ist, wie sich die Börsen entwickeln werden.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Vincent besitzt keine der erwähnten Wertpapiere. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Wertpapiere.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!